• Anzahl: 73 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • mpdv_logo_2019.jpg
    MPDV Mikrolab GmbH 15.08.2013
    Smart MES Applications - HYDRA wird mobiler
    Smart MES Applications – HYDRA wird mobiler
    SmartPhones und Tablet-PCs bieten ungeahnte Möglichkeiten zur mobilen Nutzung von IT-Anwendungen und werden immer intensiver genutzt.  Auch vor professionellen Lösungen wie Manufacturing Execution Systemen (MES) macht dieser Trend nicht Halt. Mobile Endgeräte erleichtern die Bewältigung der Aufgaben im Fertigungsalltag. MPDV stellt mit den Smart MES Applications (SMA) eine innovative Ergänzung seiner MES-Lösung HYDRA vor. Telefonieren ist langweilig Aktuelle Studien gehen davon aus, dass mittlerweile mehr als 90% aller Mobiltelefone deutscher Nutzer als SmartPhones bezeichnet werden können. Das heißt, nur einer von zehn Handybenutzern macht mit seinem Gerät nichts anderes als Telefonieren und vielleicht noch SMS-Schreiben. Die neun anderen finden das absolut langweilig und reizen die ...


  • Jürgen Wolf
    17. IBS:expertenkreis am 30./31. Oktober in Stuttgart, Porsche Museum
    Best Practice für effiziente Produktions- und Qualitätsmanagementsysteme
    Der IBS:expertenkreis hat sich zu einer der bedeutendsten Qualitätsmanagement-Veranstaltungen in Deutschland etabliert. Bis zu 200 Teilnehmer informierten sich in den letzten Jahren über die neuesten Trends im Qualitäts-, Produktions- und Traceability-Management. Der IBS:expertenkreis beginnt mit einer Abendveranstaltung am 30. Oktober im Porsche Museum. Am Folgetag werden Managementvertreter aus unterschiedlichen Industriebranchen referieren. Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Werksbesichtigung bei der Porsche AG bzw. eine exklusive Führung im Porsche Museum. www.ibs-expertenkreis.de Jürgen Wolfwww.IBS-AG.de juergen.wolf@ibs-ag.de


  • Product Lifecycle Management (PLM)
    Product Lifecycle Management (PLM)
    Integration von Produktions- und Prüfdaten in ein PLM
    Das Product Lifecycle Management bündelt Informationen aus verschiedensten Bereichen. Dazu gehören auch die Informationen aus der Produktion. Im Zuge von Industrie 4.0 kann man sich ein Framework mit vielen Anwendungen vorstellen – MES- und ERP-Systeme sind dann Teil dieses Frameworks.   Wann wurde das Teil gefertigt? Welche Maschinen, Werkzeuge und Materialien fanden Verwendung? Eventuell ist auch die Chargeninformation von Bedeutung und falls Prüfungen oder Kalibrierungen notwendig waren. Wie waren die Messwerte und Ergebnisse? All diese Fragen lassen sich dann live beantworten und beobachten.   Das Live-Webinar am 26.02. 2014 um 14 Uhr zeigt,   - wie die Informationen aus der Produktion gewonnen werden können   - wie diese mit Daten aus der ERP-Welt verknüpft werden   - wie sich ...


  • BPI-Business Talk Industrie 4.0: Wie weit ist der Mittelstand? - Standortbestimmung mit dem Business Performance Index (BPI)
    BPI-Business Talk Industrie 4.0: Wie weit ist der Mittelstand? – Standortbestimmung mit dem Business Performance Index (BPI)
    Für den Mittelstand ist es wichtig, den Anschluss an neue Trends nicht zu verpassen. Stichwort Industrie 4.0: Hier werden klassische Produktionstechniken und IT eng verknüpft, so dass Waren in der Fabrik der Zukunft ganz anders hergestellt werden. Experten geben Antwort auf die Fragen: Welche Rolle spielt Industrie 4.0 heute bereits im Mittelstand? Welche Potenziale hat „Industrie 4.0“ für mittelständische Unternehmen? Was ist heute schon möglich, woran muss noch gearbeitet werden? Wie wird man als Mittelständler „Industrie 4.0-fähig“?


  • WTT-Expo 2014: in-GmbH und AREALCONTROL  präsentieren SaaS-Lösung für Kälte-Klima-Fachbetriebe
    WTT-Expo 2014: in-GmbH und AREALCONTROL präsentieren SaaS-Lösung für Kälte-Klima-Fachbetriebe
    Prozesse mobil überwachen und fernsteuern: Ganzheitliche Lösung für effektive Fehleranalysen, Kostensenkungen und Effizienzgewinne
    Konstanz, 12.03.2014 – Die in-GmbH (www.in-gmbh.de) und die AREALCONTROL GmbH (www.arealcontrol.de) haben im Rahmen einer Partnerschaft eine ganzheitliche Lösung für das „Internet of things“ entwickelt. So präsentieren die Unternehmen vom 08. bis 10. April am Messestand B35F auf der WTT-Expo in Karlsruhe eine SaaS-Lösung für Kälte-Klima-Fachbetriebe. Dabei ermöglicht das „Asset & Building Monitoring“ die Fernüberwachung und -war­tung von Kälte-Klima-Anlagen über mobile Endgeräte. Die Visualisierungssoftware der Lösung stellt sämtliche Betriebsparameter der Anlagen grafisch dar und gewährleistet das schnelle Eingreifen in Notfallsituationen.   Anlagen-Parameter wie Temperatur, Feuchtigkeit, Energie, Bewegung und viele weitere mittels PCs, Smartphones und Tablets fernüberwachen und steuern? ...


  • EXCHAiNGE - The Supply Chainers` Convention 2014
    EXCHAiNGE – The Supply Chainers` Convention 2014
    2. Internationale Fachkonferenz für Supply-Chain- und Operations-Verantwortliche unter dem Veranstaltungsthema: Sind wir wirklich noch die maßgeblichen Lieferanten? Erfahren Sie von 43 Referenten in 9 Sessios, 2 Planspielen, zahlreichen Workshops und Panels alle wichtigen Fakten zum Thema.Die EXCHAiNGE 2014 ist beheimatet im wahrscheinlich modernsten Tagungszentrum Europas. Noch nie tagte eine internationale Supply-Chain-Konferenz hier. Ehrlich gesagt: Die EXCHAiNGE ist überhaupt die erste internationale Konferenz, die hier tagen wird. Perfekt erreichbar und alles unter einem Dach: Von den Sequenzen über die Ausstellung bis hin zur feierlichen Award-Night.


  • Frank Bunte
    Intelligente Maschinen: die Anbindung muss stimmen! – Fallstudie zur Big Data-Thematik in der Industrie 4.0 von SAP und ifm electronic
    Intelligente Maschinen generieren riesige Datenmengen – Stichwort „Big Data“. Big Data lassen sich nur dann optimal nutzen, wenn die Anbindung an die betriebswirtschaftliche IT-Welt stimmt. Mit einer cleveren Lösung auf Basis eines SAP OEM-Modells schafft der Sensorhersteller ifm electronic gmbh entscheidende Mehrwerte für seine Kunden.