• Anzahl: 428 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • LOGISTIK HEUTE - HUSS-VERLAG GmbH
    Fachbuch: Grundlagen der Logistik – Theorie und Praxis logistischer Systeme
    Das Basiswerk für Einsteiger, Praktiker, Führungskräfte, Projektleiter und Hochschulen - jetzt in 4. Auflage komplett aktualisiert erschienen. München, Februar 2012. Das Tempo der Weiterentwicklungen der Logistik in Industrie, Handel, Verkehr und Ballungsräumen ist rasant. Dabei den Überblick zu behalten und neue Trends kennenzulernen, ist Ziel der umfassenden Gesamtdarstellung Grundlagen der Logistik. Das Fachbuch hat sich mittlerweile als "Standardwerk in der Logistik-Branche" etabliert. Grundlagen der Logistik bietet eine qualifizierte Übersicht, Einführung und Vertiefung zum gesamten Themenbereich der Logistik. Dabei wurde das unverzichtbare Grundwissen zum Verständnis der Logistik berücksichtigt und um neue Themen ergänzt. Mit einem neuen Kapitel Logistikrecht wird der ...


  • Jürgen Wolf
    IBS:kongress “Von der Industrie 4.0 zum Qualitätsmanagement 4.0” 11.06.2013 Gelsenkirchen Veltins Arena
    Aktuell stehen wir vor dem vierten gewaltigen Umbruch der Industrie.Auf dem Weg zur intelligenten Fabrik, der über eine intelligente Vernetzung der Produktion führt, wurde die vierte industrielle Revolution – die Innovationsoffensive „Industrie 4.0“ - ausgerufen. Industrie 4.0 steht für ein visionäres Konzept, das gegenwärtig jede Menge Diskussionsstoff liefert. Die primären Ziele sind die Flexibilisierung der Fertigung und die Steigerung der Produktivität durch den dezentralen Einsatz vernetzter maschineller Intelligenz. Dabei erzählt ein Produkt seine komplette Historie; vom Entstehungsprozess bis zurAuslieferung. Fertigungsanlagen verwalten sich selbst und kommunizieren weltweit miteinander. Montagelinien parametrisieren sich automatisch auf die zu fertigenden Varianten eines Produkts. ...


  • Fachforum MES
    Fachforum MES, Zeit und Zutritt auf der IT & Business 2013 bereits jetzt ausgebucht
    Nur dumme Volkswirtschaften kontrollieren die Arbeitszeiten ihre Mitarbeiter; Energieeffizientes Arbeiten ist keine Frage der Unternehmensgröße; Die Zukunft gehört mobilen Erfassungsgeräten; Industrie 4.0 – neuer Wein in alten Schläuchen; Identitätsdiebstahl verhindern; Ganzheitliche Sicherheitskonzepte im Kampf gegen Sicherheitslücken – so lauten einige Themen des Forums in Halle 3 „Wir bieten Besuchern und Ausstellern an beiden Messetagen (24. und 25.9.2013) ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Von provokanten HR-Themen über spannende Diskussionen aus dem Bereich MES bis hin zu Sicherheitsthemen ist alles dabei“, erläutert Dr. Christine Lötters, Inhaberin von SC Lötters, die erneut mit der Organisation des Forums beauftragt wurde. Bereits am Dienstag startet das Forum mit ...


  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg
    Pressemitteilung zu MES kompakt – neues Competence Book zu Manufacturing Execution Systems setzt auf Kompetenz aus dem Netzwerk!
    MES-Lösungen bzw. Manufacturing Execution Systems sind der Hoffnungsträger für die Produktion von morgen. Nicht nur das Thema Industrie 4.0 auch andere Zukunftsentwicklungen wie ein effizientes und effektives Energiemanagement oder eine bessere Usability in der Produktion setzen zunehmend auf MES-Lösungen.   Um mögliche Zukunftspotenziale von MES aufzuzeigen, aber auch Lösungen für das Hier und Heute zu transportieren, hat das Team der Competence Site zusammen mit führenden Vertretern der Branche das kostenloses Competence Book „MES kompakt“ als E-Book realisiert. Es ist nach dem Competence Book „BPM kompakt“ (Business Process Management) der zweite Pilot in der Serie, die bis Ende 2014 ca. 24 Competence Books zu allen wichtigen Business-Themen (als nächstes Business Intelligence, ...


  • Rittal GmbH & Co. KG
    Engineering-Workshops zu Industrie 4.0 und Klimatisierung
    Eplan und Rittal auf dem Automatisierungstreff 2014
    (pressebox) Herborn/Monheim, 20.01.2014 - Welche Anforderungen müssen intelligente Engineering-Tools im Hinblick auf zukünftige Produktionssysteme erfüllen, die derzeit unter dem Stichwort "Industrie 4.0" diskutiert werden? Wie lassen sich mithilfe von Software schnell und genau Maßnahmen für eine effiziente Schaltschrank-Klimatisierung ermitteln? Experten-Antworten zu diesen Fragestellungen erhalten Teilnehmer des Automatisierungstreffs in Böblingen in zwei Workshops von Rittal und Eplan am 26. März 2014.Unter dem Stichwort "Industrie 4.0" soll mit intelligenter Vernetzung von Produktionsmitteln und Werkstücken die Fertigungslandschaft radikal verändert werden. Welche Auswirkungen hat die Zielsetzung Industrie 4.0 auf das Engineering und die Abläufe in Fertigung und Montage in ...


  • tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH
    Auf dem Weg zu Industrie 4.0 – neue Werkzeuge von tisoware zur Optimierung von Fertigungsbetrieben
    (pressebox) Reutlingen, 22.01.2014 - Globalisierung und ein rasanter Technologiefortschritt sind die Trends unserer Zeit. Um hier einen Vorsprung im Markt zu gewinnen und zu halten, müssen Unternehmen jederzeit entscheidungs- und handlungsfähig bleiben. Ein intelligentes Manufacturing Execution System (MES) liefert hierzu für die Ressourcenplanung (ERP) von Unternehmen wertvolle Echtzeitdaten und Informationen aus der Produktion sowie den damit verbundenen Prozessen auf dem Weg zu Industrie 4.0.tisoware bietet flexible MES-Lösungen basierend auf skalierbarer Soft- und Hardware: integrierfähige Module für Maschinen- und Betriebsdatenerfassung mit Feinplanung schaffen für Management und Mitarbeiter ein Plus an Qualität, Transparenz und Effizienz rund um Produktion und Auftragsabwicklung im ...


  • microsoft-logo_cmyk_c-gray.jpg
    Zukunftsfähige Städte: Hamburg und Barcelona stellen urbane eGovernment Lösungen vor
    ITK-Technologien als Treiber für die Stadt von morgen - Erste Microsoft CityNext Konferenz in Hamburg
    (pressebox) Unterschleißheim/Hamburg, 28.01.2014 - Die UN-Prognosen gehen davon aus, dass bis zum Jahre 2050 rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Dieses Wachstum erfordert belastbare Infrastrukturen, effektive Prozesse und auch Mut zu Veränderungen, um den wachsenden Anforderungen der Daseinsvorsorge und steigenden Erwartungen der Bürger in Zeiten knapper Budgets gerecht zu werden. Die Freie und Hansestadt Hamburg sowie Barcelona gehören zu zehn Städten, die sich - wie die Metropolen Moskau, Buenos Aires und Philadelphia - in der weltweiten Initiative "Microsoft CityNext - Gemeinsam für die Stadt von morgen" zusammengeschlossen haben. Die aktive Gestaltung des urbanen Lebensraumes durch und mit dem Bürger, Vernetzung, effektivere Prozesse und mehr Kosteneffizienz im ...


Ihre Seiten