• Anzahl: 21 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • mpdv_kletti.jpg
    Digitalisierung, Industrie 4.0 und was kommt dann?
    In Zeiten von Digitalisierung, Industrie 4.0 und Internet of Things kristallisiert sich eine ernstzunehmende Alternative zu Manufacturing Execution Systemen (MES) heraus. Der Grund: Immer mehr Unternehmen fordern mehr Flexibilität für Ihre Fertigungs-IT. Aber was bringt ein weiteres IT-System? Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti (mpdv) geht dieser Frage nach.


  • MIP – Manufacturing Integration Platform: Aufbruch zu neuen Horizonten in der Fertigungs-IT
    Stehen wir vor einer Zeitenwende in der Fertigungs-IT? 1992 wurde der Begriff MES durch ARM Research (heute ein Teil von Gartner) geprägt und durch die Gründung der Manufacturing Enterprise Solutions Association (MESA) im gleichen Jahr aufgegriffen. Nun mehr als ein viertel Jahrhundert später symbolisieren erneut drei Buchstaben – MIP für die Manufacturing Integration Platform – eine Disruption der bisherigen Software-Landschaft. Es ist im Rahmen von Digitalisierung, Industrie 4.0 und Internet of Things nur konsequent, dass die Ideen der Plattformökonomie und Prinzipien wie Individualisierung und Integration auch nicht vor der Smart Factory halt machen.


  • Standard Rückfall-Bild
    tim neugebauer
    29.07.2016
    value-landscape-1-1.jpg
    #NextAct: Boldly Go Industries initiiert mit der Value Landscape eine Wert-Offensive zur Industrie 4.0
    Industrie 4.0 oder allgemeiner Ökonomie 4.0 ist zur Zeit eines der meist diskutierten Themen im Kontext der Digitalisierung. Ob man nun von Industrie 4.0, dem Internet of Things oder der #NextEconomy spricht ? eines ist auf jeden Fall klar: Neue Technologien werden als Enabler die Wertschöpfung fundamental wandeln. So weit, so gut!


  • Vision-Days 15./16. Februar 2017 – Digitalisierung. Flexibilität. Agilität.
    Digitale Transformation, Industrie 4.0, IoT, Smart Factory – diese Konzepte werden meist primär als technologische Entwicklungen beschrieben. Und zugegeben: Autonom agierende Cyber-Physical Systems, sich eigenständig vernetzende und kommunizierende Sensoren, Big-Data-Analysen – die neuen Möglichkeiten sind faszinierend.


  • jochen-wießler.jpg
    IoT im Mittelstand: Wie der Mittelstand vom Internet der Dinge profitieren kann – computerwoche.de
    Wegen der Fülle an Anwendungsmöglichkeiten lohnt es sich auch für kleine und mittlere Firmen, IoT auf die Agenda zu setzen.


  • Thumbnail of https://www.mckinsey.de/internet-der-dinge-kann-2025-weltweit-bis-zu-11-billionen-dollar-mehrwert-schaffen
    McKinsey-Studie: Internet der Dinge kann 2025 weltweit bis zu 11 Billionen Dollar Mehrwert schaffen
    McKinsey-Studie: Anwender profitieren am meisten – Fabriken, Städte und Gesundheitswesen wichtigste Anwendungsbereiche – Handlungsfelder: Datensicherheit und Regulierung


  • ifm und SAP intensivieren die Zusammenarbeit im Internet der Dinge
    Die ifm-Gruppe, einer der weltweit führenden Sensor-Spezialisten, hat eine Sensor Cloud auf Basis der SAP Cloud Plattform sowie des SAP Leonardo Portfolios entwickelt. Der Hersteller von maßgeschne?


Ihre Seiten