• Anzahl: 31 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • peter_duss_143
    Peter Duss
    XELOG AG

    08.08.2011
    peter_duss_143
    RE: ( 2 ) Ihre eigene Umsetzung von Nachhaltigkeit in der Intralogistik?
    Ökonomische Nachhaltigkeit sichert die Grundlage für den erfolgreichen Fortbestand des Unternehmens. Dies ist untrennbar mit ökologischer und soziale Nachhaltigkeit verbunden. So äussert sich beispielsweise eine schlechte Entlohnung längerfristig in einer schlechteren Lieferqualität, weil die besser qualifizierten Fachkräfte dem Unternehmen fernbleiben. Die Kunst besteht darin, stets von Neuem die Balance zwischen diesen drei Kräften zu finden oder über eine bestimmte Dauer ein Ungleichgewicht in Kauf zu nehmen, bewusst, in Abwägung der Risiken und Chancen.


  • peter_duss_143
    Peter Duss
    XELOG AG

    08.08.2011
    peter_duss_143
    RE:Wie sieht Nachhaltigkeit in der Intralogistik konkret aus?
    Optimierungsmassnahmen in der Intralogistik sind die Symbiose von schnell greifbarem Nutzen (z.B. effizientere und sicherere Kommissionierung, kürzere Wartezeiten beim Verlad) und längerfristigem Nutzen (z.B. polyvalenter Einsatz der Mitarbeiter im Lager, gesteigerte Kundenzufriedenheit, erhöhte Wettbewerbsfähigkeit durch gesteigerte Wirtschaftlichkeit). Dahinter steht immer das Bestreben, die Leistungsfähigkeit der Intralogistik nachhaltig zu steigern, also den langfristigen Nutzen nicht einem kurzfristigen Erfolg zu opfern. Ein Beispiel für echte Nachhaltigkeit ist anti-zyklisches Investieren: Wenn die Wirtschaft lahmt, investiert das Unternehmen in die Optimierung der betrieblichen Abläufe und der unterstützenden Infrastruktur, damit es fit ist, wenn die Wirtschaft wieder brummt. Unter ...


  • Jens Karolyi
    Konzept Nachhaltigkeit, Planung für die nächsten Jahre
    Interroll verfolgt eine ganz klare Strategie – seit Jahren! Wir konzentrieren uns auf die Kernprodukte für die Intralogistik und bieten globale Plattformen an. Als beraterischer Partner unterstützen wir unsere Kunden und deren Kunden schon bei der Konzeption mit Know-How aus unserem globalen Geschäft und stellen Testcenter und unsere Forschungsergebnisse zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter werden darüberhinaus kontinuierlich in unserer eigenen Academy geschult – übrigens neuerdings auch unsere Kunden. Das Thema Kaizen und Prozessoptimierung in der Produktion wird weiterhin vertieft und soll in all unseren 18 Produktionsstätten weltweit ausgebaut werden. Das führt dazu, dass wir zu dem Punkt kommen, unseren Kunden einen optimalen Mehrwert zu bieten, weil wir keine unnötigen Kosten oder ...


  • Jens Karolyi
    Überzeugende Beispiele Nachhaltigkeit in der Intralogistik
    Für uns bedeutet das Thema Nachhaltigkeit, langfristig so zu wachsen, dass dabei niemals die Stabilitaet ausser Kontrolle gerät oder Prozesse auf Kosten des Wachstums vernachlässigt werden. In unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum arbeiten wir daher nicht nur an der Entwicklung neuer und sparsamerer Motoren sondern analysieren Materialverträglichkeiten, neue Dichtungsmöglichkeiten, kombinieren verschiedene neuartige Wertstoffe und erhöhen so die Performance unserer Produkte. Ausserdem sind wir im ständigen Dialog mit Kunden und Anwendern, um deren Geschäftsmodelle noch besser zu verstehen und ihnen einen deutlich höheren Mehrwert zu bieten. Dadurch können wir unseren Kunden zukunftssichere Investitionen und einen langfristigen Nutzen garantieren – bei optimalem Einsatz der ...


  • Jens Karolyi
    RE:Wie sieht Nachhaltigkeit in der Intralogistik konkret aus?
    Für uns bedeutet das Thema Nachhaltigkeit, langfristig so zu wachsen, dass dabei niemals die Stabilitaet ausser Kontrolle gerät oder Prozesse auf Kosten des Wachstums vernachlässigt werden. In unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum arbeiten wir daher nicht nur an der Entwicklung neuer und sparsamerer Motoren sondern analysieren Materialverträglichkeiten, neue Dichtungsmöglichkeiten, kombinieren verschiedene neuartige Wertstoffe und erhöhen so die Performance unserer Produkte. Ausserdem sind wir im ständigen Dialog mit Kunden und Anwendern, um deren Geschäftsmodelle noch besser zu verstehen und ihnen einen deutlich höheren Mehrwert zu bieten. Dadurch können wir unseren Kunden zukunftssichere Investitionen und einen langfristigen Nutzen garantieren – bei optimalem Einsatz der ...


  • peter_duss_143
    Peter Duss
    XELOG AG

    31.08.2011
    peter_duss_143
    RE: ( 2 ) Ihre eigene Umsetzung von Nachhaltigkeit in der Intralogistik?
    Ökonomische Nachhaltigkeit sichert die Grundlage für den erfolgreichen Fortbestand des Unternehmens. Dies ist untrennbar mit ökologischer und soziale Nachhaltigkeit verbunden. So äussert sich beispielsweise eine schlechte Entlohnung längerfristig in einer schlechteren Lieferqualität, weil die besser qualifizierten Fachkräfte dem Unternehmen fernbleiben. Die Kunst besteht darin, stets von Neuem die Balance zwischen diesen drei Kräften zu finden oder über eine bestimmte Dauer ein Ungleichgewicht in Kauf zu nehmen, bewusst, in Abwägung der Risiken und Chancen.


  • Jens Karolyi
    RE:Ihre eigene Umsetzung von Nachhaltigkeit in der Intralogistik?
    Interroll verfolgt eine ganz klare Strategie – seit Jahren! Wir konzentrieren uns auf die Kernprodukte für die Intralogistik und bieten globale Plattformen an. Als beraterischer Partner unterstützen wir unsere Kunden und deren Kunden schon bei der Konzeption mit Know-How aus unserem globalen Geschäft und stellen Testcenter und unsere Forschungsergebnisse zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter werden darüberhinaus kontinuierlich in unserer eigenen Academy geschult – übrigens neuerdings auch unsere Kunden. Das Thema Kaizen und Prozessoptimierung in der Produktion wird weiterhin vertieft und soll in all unseren 18 Produktionsstätten weltweit ausgebaut werden. Das führt dazu, dass wir zu dem Punkt kommen, unseren Kunden einen optimalen Mehrwert zu bieten, weil wir keine unnötigen Kosten oder ...


Ihre Seiten