• Anzahl: 93 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Neues Logistikzentrum mit hochmoderner Software
    In Burgbernheim, zentral gelegen an der A7 zwischen Ulm und Würzburg, hat Symbiolog ein neues Logistikzentrum errichtet, das mit modernster Lagerverwaltungs- und Kommissioniertechnik ein umfassendes Leistungsangebot für Hersteller der Sanitär-, Heizungs- und Klima (SHK)-Branche bietet. Die Lager- und Materialfluss-Software viadat 9 ermöglicht die effiziente Lagerung, Kommissionierung und Konsolidierung der unterschiedlichsten Waren – von der Unterlegscheibe bis zum 10-Meter-Profil. Zudem können die Mitarbeiter im Lager dank der intuitiven Bedienoberfläche ganz flexibel und nahezu ohne Einarbeitung zwischen den verschiedenen Arbeitsplätzen wechseln.


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • viastore Werte
    Unsere Werte "kundenverpflichtet", "anpackend", "international", "solide", "Intralogistikexperte", "integrativ" und "unternehmerisch" sind unsere DNA – Werte, die unsere Kunden und Mitarbeiter eng mit viastore verbinden. Sie geben Halt und schaffen Orientierung, um die Zukunft gemeinsam mit Ihnen zu bewegen. Garantiert.


  • Disruption am Beispiel der Intralogistik – die Bauerschen Visionen für das Zeitalter von Digital, IoT, Daten & Kollaboration!
    Professor Hermann Simon ist verärgert. Immer wieder wird das Silicon Valley als Referenz für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen genannt (s. Handelszeitung), dabei gibt es Hidden Champions, die viel eher Vorbild fü den Mittelstand sein können. In der Handelszeitung nennt er dabei vier Unternehmen, eines davon ist die SICK AG mit Dr. Robert Bauer als visionärem Vorstandsvorsitzendem, der für seine Branche die Zukunftsentwicklung treibt, nicht indem er kopiert, sondern disruptiv denkt. Wenn in der Intralogistik von der Digitalen Transformation gesprochen wird, könnte sich die Community eigentlich beruhigt zurücklehnen. Schon heute weist die Branche ein hohes Maß an technologischer Unterstützung auf. Und doch ist das disruptive Potenzial groß.


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • Thumbnail of https://www.linkedin.com/pulse/new-work-f%C3%BCr-maschinen-warum-manchmal-ein-blick-%C3%BCber-felser
    Was New Work & Co von Intralogistikern und ihren Maschinen lernen können!
    Dieser Beitrag ist eine Replik auf eine Diskussion auf LinkedIn, wo Hinweise auf das Aufbrechen von starren Strukturen und auf Schwarmintelligenz in der Intralogistik nicht verstanden und / oder leichtfertig abgetan wurden ("try to sound hip"). Dabei können Vordenker für Digitalisierung und New Work vielleicht sogar manches von den Intralogistikern abschauen.


  • rainer-buchmann-ssi-schäfer.jpg
    Industrie 4.0: Mehr Chancen o. Risiken, was denkt die Intralogistik-Branche?
    Effizienz, Nachhaltigkeit (Green Logistics), Demographie, Globalisierung … kein Thema dominierte damals die Diskussion. Legendär war der ehrliche Ausspruch von Rainer Buchmann von SSI Schäfer: „Grün alleine gewinnt Ihnen keine Aufträge“.


Ihre Seiten