• Anzahl: 290 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML


  • Fraunhofer-Verbund Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK)
    CeBIT-Special 2005: Mobile Technologien
    Mobile Dienste für eine mobile Gesellschaft Immer mehr Arbeitnehmer wollen auch von unterwegs auf Informationen und Dienste zugreifen können. Egal, ob im Büro des Geschäftspartners, im Auto oder Flugzeug ‑ drahtlose Netztechnologien und tragbare Geräte stehen den »Nomadic Workers« immer zur Verfügung. Dank Ambient-Intelligence können sie auch ohne spezielle Technikkenntnisse leicht bedient werden. Für bestimmte Berufsgruppen, beispielsweise die Feuerwehr, sind jedoch auch kleine Geräte noch zu unhandlich; für sie wurde WearableIT entwickelt, - in die Kleidung integrierte Computer. Entsprechend den Nutzeranforderungen, sind die mobilen Dienste auf die jeweilige Umgebung abgestimmt. Inzwischen sorgen zwar viele Firmen für die Sicherheit ihrer stationären IT, dabei werden jedoch die ...


  • SALT Solutions GmbH
    SALT Solutions AG 13.09.2006
    SALT Solutions GmbH
    IT in der Kontraktlogistik
    Während die Aufgaben der Kontraktlogistik immer vernetzter, globalisierter und komplexer werden, hinken die IT-Systeme der Dienstleister hinterher. Als Differenzierungsmerkmal spielen sie wiederum eine immer größere Rolle und werden vom Kontraktgeber vorausgesetzt. Wie können die Kontraktlogistiker dieses Dilemma beseitigen? Es gibt keine Standardsoftware, die den Bedürfnissen der Kontraktlogistiker nach Flexibilität, bei gleichzeitig steigender Leistungsfähigkeit, gerecht wird. Zu diesem Ergebnis kommt die umfangreiche Studie „IT in der Kontraktlogistik“, die das Fraunhofer Institut ATL gemeinsam mit SALT Solutions vorgestellt hat. In teilweise mehrstündigen Expertenbefragungen wurden Führungskräfte aus 34 Unternehmen interviewt. Viele der Befragten gehören zu den Top 100 der deutschen ...


  • cim_logo_slogan_rechts_rgb.jpg
    CIM-Logistiktage an der TU München – Lagerlogistik, Intralogistik
    "Als Forschungsinstitut ist es uns wichtig, unsere Ergebnisse Industrievertretern zu präsentieren und mit ihnen auch darüber zu diskutieren. Die CIM-Logistiktage waren eine hervorragende Plattform, um den Dialog vor allem mit kleinen und mittel-ständischen Unternehmen weiter auszubauen", erläutert Professor Willibald A. Günthner das Zusammenspiel.


  • SAS Institute GmbH
    SAS Institute GmbH 20.04.2007
    SAS Institute GmbH
    Logistik: Mehr Effizienz und Flexibilität durch prozessbasiertes Controlling
    Transparente Kosten-Nutzen-Rechnung durch Logistikcontrolling Die Logistik- und Produktionsnetzwerke werden immer komplexer. Erhöhter Kosten- und Zeitdruck, aber auch eine zunehmende Vielfalt an individuellen Kundenanforderungen und Produktvarianten erfordern eine flexible und effiziente Logistikstrategie. Mithilfe eines prozessbasierten Controllings lassen sich die Logistikkosten ermitteln und auf die einzelnen Produkte oder Produktgruppen umlegen. Das schafft die nötige Transparenz, um Kostentreiber schnell zu identifizieren und die Performance der Logistikkette zu optimieren. So hat das gesamte Unternehmen von den Fachabteilungen bis zum Vorstand Kosten und Leistungen der Logistikprozesse über die verschiedenen Abteilungen hinweg stets im Blick und kann effizienter arbeiten.


  • Messe München GmbH
    Messe München GmbH 13.06.2007
    Messe München GmbH
    Eröffnungspresskonferenz transport logistic 2007
    In Deutschland ist Logistik inzwischen zum heimlichen Riesen avanciert. Nach neuesten Untersuchungen beträgt ihr Marktvolumen unter Einschluss von Industrie und Handel hierzulande jährlich 180 Milliarden Euro. Mehr noch: Logistik hat sich auch zu einer Jobmaschine entwickelt: Rund 2,6 Millionen Menschen sind in Deutschland inzwischen in Logistikfunktionen tätig ‑ und das mit steigender Tendenz. Auch in ihrer Bedeutung hat die Branche andere Wirtschaftszweige längst überholt. Heute rangiert sie nach Automobilwirtschaft und Elektroindustrie an dritter Stelle und zählt damit zu den Schlüsselfaktoren unserer Wirtschaft.Trotzdem hat es lange gedauert, bis auch Politik und Öffentlichkeit die Potenziale der Branche erkannt haben. Früher oftmals als „nachrangig“ eingestuft, hat sie sich ...


  • Hans-Peter Nagel
    Benchmarking in Produktions- und Liefernetzen – Dem Ideal-Prozess auf der Spur
    KPI-Monitoring und Benchmarking sind die Steuer- und Kon-trollmechanismen für ein optimales Management von Waren-flüssen in Produktions- und Liefernetzen. Logistik ist nicht mehr die Logistik noch vor ein paar Jahren: Die Anforderungen sind gestiegen und Lieferfristen werden knapper bei gleichzeitig sinkenden Sicherheitslagerbeständen. IT-Systeme, die eigentlich die Arbeit erleichtern sollten, werden immer komplexer. Schließen sich Unternehmen mit mehreren Standorten oder mit unterschiedlichen Warenwirtschafts- und Lagerverwaltungssystemen zusammen, ist das Chaos perfekt. Der Mitarbeitereinsatz in der Logistik ist durch flexible Arbeits-zeitmodelle und Zeitarbeitskräfte auf diese Anforderungen ein-gestellt. IT-gestützte Steuerungsmechanismen, die den Einsatz der Ressourcen ...


Ihre Seiten