• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 72 Layout:
    Normal Übersicht
  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg

    VR Talent Management: Führende Anbieter und Anwender im Talent Management?

    Liebe Nutzer im Center Talent Management, Stichwort wie Cloud, Web 2.0 / Social Media, ...: Auch das mittlerweile gereifte Thema Talentmanagement ist in Bewegung. Anlass für uns, einen Roundtable zu Status-Quo und Zukunft im Talent Management zu organisieren. Hierzu wollen wir gerne führende Anbieter und Anwender einladen. Bei den Anbietern denken wir natürlich an softgarden, promerit, Lumesse (ehemals StepStone), Haufe Lexware und umantis, SAP, perbit, VEDA und rexx systems. Haben wir Ihrer Meinung nach jemand vergessen? Bei den Anwendern würden wir uns über Ihre Hinweise freuen! Welche Unternehmen kennen Sie / können Sie empfehlen, die besonders erfolgreich im Talent Management sind? Beste Grüße Winfried Felser
  • 97a5487b2ca398c3f613fb01b725ec82.jpeg

    Zukunft Business Intelligence in der Social Media-Welt?

    Gehen wir einmal davon aus, dass B2B Social Media kein vergängliches Hypethema ist, sondern sich zunehmend durchsetzt und ein fester Bestandteil jeder Unternehmenskommunikation wird. Welche Rolle werden Business Intelligence Lösungen kurz- aber auch besonders langfristig für die „sozial-aktiven“ Unternehmen spielen? Wie werden sich BI-Lösungen unter dem Fokus Social in Zukunft weiterentwickeln (müssen)? Wird der BI-Markt im Zuge der Social Media Analyse mit weiteren Konsolidierungen rechnen müssen?
  • 97a5487b2ca398c3f613fb01b725ec82.jpeg

    Nutzen / ROI von Social Media und Business Intelligence?

    Zum Teil scheuen Anwender die für sie schwer einschätzbaren Konsequenzen von innovativen Lösungen - in der Einleitung haben wir einige Fragen und Zweifel aufgeführt, die Unternehmen noch oft von Aktivitäten in Social Media abhalten. Können Sie beispielhaft ein Business Intelligence + Social Media Projekt skizzieren? Mit welchem Ergebnis kann, mit welchem Aufwand muss man dabei rechnen? Was ist Ihre Rolle bzw. was sind Ihre Dienstleistungen und Ihre Aufgaben und welche Aufgaben übernehmen andere Projekt-Partner, z.B. Ihre Kunden selbst?
  • 97a5487b2ca398c3f613fb01b725ec82.jpeg

    Integration Business Intelligence, Webmonitoring, Web Analytics?

    Business Intelligence als automatisiertes Berichtswesen zur Analyse von unternehmenseigenen elektronischen Daten war bislang eher auf harte Unternehmenskennzahlen gerichtet, nicht auf die Performance der eigenen Website oder auf das Suchen user-generierten Contents über das eigene Unternehmen im World Wide Web. Welche Herausforderungen sehen Sie auf sich als BI-Anbieter durch Social Media zukommen? Können Sie eine eigene, weit genug fassende Analyse-Lösung anbieten oder bedarf es externer Kompetenz und Technologien? Wie würde eine Integrations-Lösung aussehen, die Business Intelligence, Web Analytics und Webmonitoring kombiniert und welche Vorteile bringt dies dem potentiellen Kunden?
  • 97a5487b2ca398c3f613fb01b725ec82.jpeg

    Social Media: Herausforderungen und Chancen für Business Intelligence?

    Für die Nutzung von Social Media im B2B Bereich stehen für viele Unternehmen noch wichtige Fragen ungeklärt im Raum. Hier könnte „Business Intelligence“  eine transparente Basis schaffen. Welche Herausforderungen und Chancen sehen Sie als Business-Intelligence-Anbieter für die Unternehmen durch Social Media? Wie gehen Sie selber mit dem Thema um?
  • 862b962ad851882568c4b2c65641e5c7.jpg

    Was sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines CRM-Systems?

    Autor : Jörg Jörissen | NetSkill Solutions GmbH | 14.09.2011
    Das Top-Thema der diesjährigen IT & Business ist CRM. Was sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines CRM-Systems? Welche Funktionen sind für Ihre Branche essentiell?
  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg

    Wie innovationswillig ist Deutschland, Beispiel ECM?

    In meinem wichtigsten Kompetenzmanagement-Tool, der Bahn, saß ich gestern mit dem Vorstand und Vertriebsleiter eines ECM-Anbieters (noch nicht Partner bei uns) zusammen und schwärmte von der Konvergenz von CRM und Social, die man entwickeln müsste zur Konvergenz von Social + CRM + ECM (Kollaboration) + BI = Competence Networking (das ist gar nicht so schwer, jedes „Objekt“ bräuchte nur diese multiplen Perspektiven). Die Praxiserfahrung meiner Dialogpartner: Viele Nutzer interessiert bei ECM vor allem die Telefonliste und die Speisekarte - ist Deutschland wirklich so innovationsunwillig?!
Ihre Seiten