• Anzahl: 401 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • pmOne AG
    pmOne AG 09.11.2010
    Financial Governance
    Financial Governance, Risk management and Compliance
    Sehr guter Überblick über das Zusammenwachsen der Themen Financial Governance, Risk Management und Compliance zu integrierten Softwarelösungen am Beispiel von Tagetik 3.0
    In der vorliegenden Arbeit werden die Begriffe Governance, Riskmanagement and Compliance (GRC) und im speziellen Financial GRC, sowie die zugrunde liegenden Komponenten, definiert und analysiert. Zudem werden internationale- und nationale regulatorischen Anforderungen beschrieben, wie zum Beispiel der amerikanische Sarbanes Oxley Act (SOX) und die 8. Richtlinie der Europäischen Union (EuroSOX), welche das aktive Management von GRC für die Unternehmensleitung erforderlich machen. Die wünschenswerten Komponenten einer ganzheitlichen Financial Governance Softwarelösung werden aufgezeigt und die Abdeckung dieser anhand einer Analyse der Software des Herstellers Tagetik überprüft.


  • valantic_logo
    Operational Excellence und bessere SAP-Nutzung: Miba Gleitlager GmbH optimiert ihre Supply Chain
    Steigende Kundenanforderungen, hohe Materialbestände und dann die Folgen der Finanzkrise – die Miba Gruppe nutzte diese Situation als Chance und stellte ihre Supply Chain auf den Prüfstand. Die Bilanz des Optimierungsprojekts, das die Firma gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Wassermann AG am Produktionsstandort Laakirchen durchführte, kann sich sehen lassen: Die Materialbestände in der Produktion konnten um mehr als ein Drittel reduziert und die Prozesskosten der Auftragsabwicklung um 20 Prozent gesenkt werden


  • valantic_logo
    Wassermann: Flexibilisierung der Supply Chain mit der Planungssoftware wayRTS – In Echtzeit von der Bohne zum Kaffee
    Ressourcen- und termingenau visualisieren: SAP optimiert als datenführendes System mit der Schnittstelle zur hochflexiblen Feinplanung mit szenariobasierter Echtzeitsimulation die Supply Chain bei einem  renommierten Kaffeehersteller.


  • pmOne AG
    pmOne AG 22.08.2011
    pmOne AG
    Data Warehouse-Lösungen – Wachsende Bedeutung trotz mangelnder Zielerreichung
    Expertenrunde diskutiert aktuelle Anwenderbefragung zum Thema Data Warehousing
    Data Warehouse-Lösungen kommt trotz mangelnder Zielerreichung eine wachsende Bedeutung zu. Das ist eine der Kernaussagen der von HP und pmOne bei BARC in Auftrag gegebenen Anwenderbefragung – und erklärungsbedürftig. Diese und weitere, zum Teil ernüchternde Erkenntnisse von verschiedenen Seiten zu beleuchten, war die Intention der pmOne AG, als wir einen bunt besetzten Round Table einberufen haben. Unter der Moderation von pmOne-Vorstand Stefan Sexl hat sich eine muntere Diskussionsrunde zum Thema Data Warehouse entsponnen. Folgende Experten haben dazu mit interessanten Thesen und spannenden Statements beigetragen:Die Experten Kai-Uwe Kalka  - AirBerlin, Leiter Data Warehouse Peter Lehmann - Hochschule der Medien Stuttgart, Professor für Wirtschaftsinformatik im Studiengang Information ...


  • SALT Solutions GmbH
    SALT Solutions AG 23.09.2011
    SALT Solutions GmbH
    Salt Solutions: Business Intelligence in der Fertigung – Produktions-Cockpit bringt den Durchblick
    Manufacturing-Execution-Systeme (MES) übernehmen in Industrieunternehmen die operative Steuerung der Fertigung: Sie erfüllen Funktionen wie Feinplanung, Leitstand, Betriebs- und Maschinendatenerfassung sowie das Qualitätsmanagement und liefern dabei vielfältiges Zahlenmaterial. Meist führen die spezialisierten Systeme aber zu einer heterogenen und damit pflegeintensiven IT-Landschaft. Von Claudia Lang, Geschäftsbereichsleiterin Business Intelligence der Salt Solutions.


  • Günter Baumann
    Business-Intelligence-Projekt optimiert Einkaufsmanagement: Besseres Reporting und Controlling
    Für Fertigungsunternehmen ist es oft sinnvoll, den Materialeinkauf fertigungsnah zu steuern und abzuwickeln Dabei kommen lokal die unterschiedlichsten IT-Systeme zum Einsatz. Demgegenüber steht der Wunsch der Unternehmenszentrale nach einem werksübergreifend optimierten Einkaufsmanagement mit der Transparenz über Preise und deren Entwicklung, Einkaufsvolumen, Prozesse und Lieferantenbeziehungen. Ein Nutzfahrzeughersteller hat diese scheinbar widersprüchlichen Zielsetzungen in einem Business-Intelligence-(BI-)Projekt mittels „SAP BW“ vereint.


  • Jörg Dickersbach
    Business Intelligence auf dem Smartphone: Big Picture auf kleinem Display
    Der mobile Zugriff auf Daten oder die Unternehmens-IT, die ständige Verfügbarkeit von Personen und Informationen sind aus der heutigen Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken. Business-Intelligence-(BI-)Anwendungen liefern für viele Entscheidungen die Informationsgrundlagen – also sollte BI auch mobil werden. Viele bezweifeln die Sinnhaftigkeit von BI-Anwendungen auf kleinen Smartphone-Displays – zu Unrecht