• Anzahl: 16 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • fd728bfbe550b300eeac09e7a2ad74d1.jpg
    RE: Wichtigste Entwicklungen in Ihrem Kompetenz-/Wirkungsbereich?
    Die "Cloud". Es ist ein eindeutiger Trend zu erkennen, dass das Thema Cloud auch hier in Deutschland Fuß fasst. Unsere beiden "großen" Hersteller Microsoft und sage bieten mittlerweile ein ausgereiftes Cloud-Modell im Bereich CRM-Lösungen an. Die große Herausforderung wird das eigenen Unternehmen auf die geänderten Vertriebswege und Bezahlmodelle und damit verbunden die eigene Liquiditätsplanung umzustellen. Eine weitere globalere Handlungsweise wird nötig.


  • Armin Schneider-Lenhof
    RE: ( 6 ) Was sind Trends der Branche? Welchen Innovationen präsentieren Sie Besuchern der CRM-expo 2011?
    Der Vertrieb befindet sich im Wandel: vom reaktiven Kundenkontakt zum methodischen und zielgerichteten Vertrieb, von festgelegten Arbeitszeiten zur permanenten Erreichbarkeit. Ganz gleich wo sich die Vertriebsteams aufhalten, der schnelle Zugriff auf Kundendaten von unterwegs gewinnt immer mehr an Bedeutung. Speziell für die Darstellung auf dem iPad hat KUMAVISION für Microsoft Dynamics CRM den optimierten Mobile Client realisiert. Damit ist die 360 Grad-Kundensicht jederzeit gewährleistet.   KUMAVISION AG auf der CRM-expo: Halle 12 Stand D20 am Partnerstand von Microsoft.


  • Michael Stump
    RE: ( 4 ) „Mobile“ als MUST? „Social CRM“ als Zukunft?
    Zum Thema Mobile haben wir schon sehr konkrete Lösungen, die auchschon bei Kunden produktiv im Einsatz sind.Die Rahmenbedingungen sind allerdings derzeit noch nicht sehr gut, denn leider ist der Markt noch von sehr vielen unterschiedlichen, teilweise inkompatiblen, Systemen durchsetzt. In den Unternehmen sind vom Blackberry über IOS und Android alle Facetten zu sehen. Derzeit kann niemand mit Sicherheit sagen, was sich am Ende durchsetzt. Deshalb bieten wir projektspezifische Lösungen auf allen Plattformen an.Eine Besonderheit stellt für uns die Entwicklung von Microsoft dar. Microsoft- Betriebssysteme sind in den meisten Unternehmen Standard. Der ITML>Smart Business Client, als neue Oberfläche für das ITML>CRM basiert auf .net und in Verbindung mit den neuen, endlich nutzbaren ...


  • Armin Schneider-Lenhof
    RE: ( 6 ) Bilanz der CeBIT 2012
    KUMAVISION AG hat die CeBIT 2012 sehr erfolgreich abgeschlossen. Wir sind seit vielen Jahren mit unseren auf Microsoft Dynamics NAV basierenden ERP-Branchenlösungen am Partnerstand von Microsoft in Halle 4 vertreten. Neben Gesprächen mit Kunden und Partnern stand vor allem die Gewinnung von Neukunden im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Wir sehen nach wie vor eine hohe Investitionsbereitschaft des Mittelstands im IT-Bereich und konnten eine sehr große Nachfrage nach unseren ERP-Branchenlösungen für Industrie, Handel, Healthcare und Dienstleistung verzeichnen. Die Unternehmen wollen weiter investieren und suchen leistungsstarke, flexible Lösungen.   Der erfolgreiche Messeauftritt wurde prompt durch die Auszeichnung als „Lead-Champion of the Week“ durch unseren Technologie-Partner Microsoft ...


  • Thumbnail of http://bit.ly/MmapBv
    RE: Funktionalität für das Enterprise 2.0?
    Im Web haben sich viele praktische Dienste etabliert, welche meistens auf die Bedürfnisse von Konsumenten ausgerichtet wurden. Die betriebliche Nutzung erfordert in vielen Fällen jedoch eine etwas andere Herangehensweise und erzielt auch andere Nutzen.   Synchronisierungs-Dienste für das einfache Sharing von Inhalten über Geräteklassen (PC, Tablet, Telefon, etc.) und über Personen hinweg: Im betrieblichen Umfeld bestehen höhere Sicherheitsanforderungen und in einigen Branchen auch das Bedürfnis der Speicherung von Daten im Hause. Mit SkyDrive Pro – einer SharePoint Komponente bieten wir diesen Dienst für die betriebliche Anwendung an. Eigene oder Projektunterlagen können über Geräte hinweg synchronisiert und mit Projekt-Mitgliedern geteilt werden. Die Daten werden dabei entweder über die ...


  • Thumbnail of http://bit.ly/MmapBv
    RE: Status-Quo im Enterprise 2.0?
    Kunden spiegeln uns ein sehr hohes Interesse am Arbeitsplatz der Zukunft wieder. Kürzlich brachte dies ein großer Kunde mit seiner 7-Jahres Ziel-Vision auf den Punkt: „Wir werden in 7 Jahren mit der Hälfte der Belegschaft, welche pro Person das doppelte Gehalt verdient das 3-fache leisten müssen“. Für die Erfüllung einer solchen Vision sind viele Schritte zu gehen. Einer davon ist die Vernetzung der Mitarbeiter für eine produktivere Zusammenarbeit im und über Unternehmensgrenzen hinweg. Das Social Enterprise (=Enterprise 2.0) ist ein Baustein auf dem Weg zur Erfüllung dieser Vision. Getrieben wird dieser Trend nicht durch die interne IT sondern durch die Fachabteilungen selbst. Grund ist, dass eine jüngere Generation von Mitarbeitern (Generation Y) den Nutzen von bewährten Web 2.0 ...


  • Armin Schneider-Lenhof
    RE: ( 2 ) Ihr ERP-System
    KUMAVISION factory basiert auf Microsoft Dynamics NAV und nutzt die modernsten Technologien von Microsoft. Durch die Verwendung von Standardmodulen lässt sich mit dem Einsatz der Lösung der größtmögliche Nutzen erzielen.  Alle Geschäftsprozesse eines mittelständischen Unternehmens lassen sich integriert in einem einzigen System abbilden. Über die Branchenmodule der Standardlösung können unterschiedliche Geschäftsmodelle abgebildet werden. So kann ein Serienfertiger mit einer einzigen Lösung auch andere Prozesse z.B. für den Prototypenbau abdecken.                       Die einzelnen Tätigkeiten in den Fachbereichen werden über Rollen definiert. Jeder Anwender hat somit seine Funktionen, die er täglich nutzt, sofort im Überblick und wird dabei vom System bei seiner Arbeit optimal ...


Ihre Seiten