• Anzahl: 639 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • carstenbange_.gif
    Data Warehouse-wie innovativ ist SAP BW? – Teil 1
    Data-Warehouse-Lösungen entwickeln sich immer stärker zu einer Basis für E-Commerce oder Customer Relationship Management (CRM). In diesen Segmenten, die eine enge Kopplung mit den operativen Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Anwendungen erfordern, will sich auch die SAP AG mit dem SAP Business Information Warehouse (SAP BW) etablieren. Dieser Beitrag skizziert einige Erkenntnisse aus der neuen BARC-Studie über den Newcomer.


  • carstenbange_.gif
    Data-Warehouse-Szenarien – Teil 2
    Die neueste Studie des Business Application Research Center (BARC) vergleicht und bewertet zwölf führende Data Warehouse-Produkte. Hierbei werden alt eingesessene Hersteller wie IBM, Oracle oder SAS aber auch die neuen Player am Markt wie Microsoft oder SAP betrachtet. Neben projektrelevanten Themen des Data Warehousing (Aufbau der Systemarchitektur, Einführungsleitfaden) wird ein umfangreicher Kriterienkatalog vorgestellt, anhand dessen die Stärken und Schwächen der verschiedenen Lösungen erarbeitet werden. Die Studie gibt einen Marktüberblick und sichert die Entscheidung für den Einsatz von Software-Werkzeugen ab.


  • Oracle
    Oracle
    17.05.2001
    Oracle
    Vom Internet Marktplatz zur Internet Supply Chain
    Der von Jürgen Schön auf der 3. Paderborner Frühjahrstagung gehaltene Vortrag stellt die Evolution im B2B-Handel von einfachen Produkt-Websites hin zu Produktentwicklung im Internet vor. Neben einem Überblick über verschieden Marktplatztypen ist vor allem eine detaillierte Darstellung der Einsparungsmöglichkeiten entlang einer Supply Chain interessant. (Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • carstenbange_.gif
    Wachstum, Trends und gute Produkte
    Der Markt für OLAP und Business Intelligence Tools entwickelt sich dynamischer denn je. Neue Anbieter (Microsoft, SAP etc.), Firmenübernahmen und ständig wechselnde Marketing-Schlagwörter machen es für Unternehmen in einer Auswahlsituation nicht gerade einfacher, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Ziel der Marktstudie "OLAP und Business Intelligence" des Business Application Research Center (BARC) ist die Schaffung einer Entscheidungsgrundlage, auf deren Basis verschiedenen Fachabteilungen die Auswahl von Data Mart-Lösungen ermöglicht wird. Dazu wurden 12 marktführende Produkte sowohl auf Basis konkreter Anwendungsszenarien, als auch anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs untersucht und beurteilt. Nach einer Einführung in die Thematik Business Intelligence und OLAP sowie einer ...


  • Miebach Consulting GmbH
    SCM-Software – Chancen, Risiken und Wege der Einführung
    In den vergangenen Jahren ist von den Unternehmen in erheblichem Maße in Enterprise Ressource Planning-Software (ERP) zur Automatisierung und Steuerung der internen Prozesse investiert worden. Keines dieser Systeme, seien sie nun von SAP, BAAN, J.D. Edwards oder anderen, unterstützt bisher eine unternehmensübergreifende Planung und Optimierung. Diese Lücke wird geschlossen durch Supply-Chain-Management-Software (SCM), die zur Zeit einen Boom erlebt.


  • michael-baranowski-foto.256x256.jpg
    Rückverfolgbarkeit am Beispiel eines Backmittel- und Backgrundstoffherstellers
    Die Verordnungen in der Lebensmittelbranche werden immer weiter verschärft, z.B. durch die Forderung nach Rückverfolgbarkeit der Verwendung von Rohstoffen in allen Stufen einer Wertschöpfungskette. Michael Baranowski beschreibt in diesem Vortrag die Durchführung eines konkretes Projekts bei einem Lebensmittelhersteller, das als zentrale Voraussetzungen für einen transparenten Produktionsprozeß - eine leistungsfähige Logistiksoftware, - normierte Identifikationsverfahren und - mobile Kommunikationstechniken nutzen soll. (Autor des Abstracts: NetSkill / Competence Site)


  • carstenbange_.gif
    Business Intelligence: Systeme und Anwendungen
    Business Intelligence erlangt eine immer stärkere strategische Bedeutung für Unternehmen. Eine zeitnahe Berichterstattung über Ablauf und Ergebnisse der Geschäftsprozesse, die Analyse von Daten über Kunden, Lieferanten und interne Vorgängen bis hin zu dynamischer Planung und Forecasting sind nicht mehr nur Beiwerk zum operativen Geschehen. Sie werden zur Quelle entscheidender Wettbewerbsvorteile und damit unverzichtbar für die Steuerung des Geschäftes. Der Artikel stellt die grundsätzlichen Aufgaben und Komponenten von Business-Intelligence-Systemen vor.


Ihre Seiten