• Anzahl: 1.275 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Thumbnail of http://www.felser.de/massenentlassungde/23-der-dax-konzerne-planen-stellenabbau/
    2/3 der Dax-Konzerne planen Stellenabbau
    18 der 30 im DAX versammelten Konzerne planen einen Stellenabbau in vierstelliger Höhe, berichtet die Frankfurter Rundschau. Thyssen 4000 Stellen, Dresdner Bank und Commerzbank 20.000 Stellen, SAP 3000 Stellen, T-Systems 3000 Stellen. Nicht alle werden von Not getrieben. BMW plant einen Stellenabbau, weil an der Renditeerwartung von 26 % festgehalten werde, so die FR. Aus der giergetriebenen Finanzkrise scheint niemand lernen zu können. Vor wenigen Jahren noch waren Renditen in dieser Größenordnung den “Branchen” Prostitution, Drogenhandel und Waffenhandel vorbehalten. Oder Wucher. Michael W. Felser Rechtsanwalt Felser Rechtsanwälte und Fachanwälte


  • ralf_korb_neues_foto
    Von der Vision zur Wirklichkeit
    Von der Vision zur WirklichkeitEin Expertenbeitrag von Ralf Korb, zuerst erschienen in der „acquisa“, das Magazin für Marketing und VertriebHier der Link zum Artikel:http://www.haufe.de/acquisa/newsDetails?newsID=1308039489.85Die folgende Version ist ungekürzt und enthält am Ende einen Link auf die Version im CRM-expo blog mit umfangreichen Grafiken.CRM, das Kundenbeziehungsmanagement, ist die Chance für jedes Unternehmen, sicher und nachhaltig zu wachsen. Unternehmen, die das Thema Kundenorientierung zu diesem Zeitpunkt umgesetzt hatten, haben die Krise besser überstanden als andere.Grundlage dafür ist, dass diese Unternehmen CRM anders begreifen. Software ist nur die eine Komponente, die Haltung aller Mitarbeiter – quasi die „Brainware“ – die andere. Wenn Software und Brainware ...


  • carstenbange_.gif
    Partnerschaft zwischen Teradata und SAP ist beendet
    Die lange angekündigte Partnerschaft zwischen Teradata und SAP wurde im Mai diesen Jahres tatsächlich gestartet. Die Teradata Datenbank war als mögliche Datenbankoption für SAP BW ergänzt worden, was Kunden eine performante Plattform und die Möglichkeit zur Integration weiterer Daten in Teradata neben BW gegeben hätte. Nun kommt nach nur 4 Monaten das Ende - offensichtlich ist SAP HANA zu konkurrierend und SAP stellt sich grundsätzlich als Wettbewerber zu allen Datenbank-Anbietern auf, insbesondere im Data Warehouse Umfeld. Die Frage, warum sich SAP überhaupt in diese Partnerschaft begeben hat wenn sich HANA schon abgezeichnet hat bzw. angekündigt war, bleibt offen. Das Ende ist besonders ärgerlich für die drei Kunden, die bereits auf Teradata portiert haben oder gerade dabei sind. Laut ...


  • carstenbange_.gif
    Partnerschaft zwischen Teradata und SAP ist beendet
    Die lange angekündigte Partnerschaft zwischen Teradata und SAP wurde im Mai diesen Jahres tatsächlich gestartet. Die Teradata Datenbank war als mögliche Datenbankoption für SAP BW ergänzt worden, was Kunden eine performante Plattform und die Möglichkeit zur Integration weiterer Daten in Teradata neben BW gegeben hätte. Nun kommt nach nur 4 Monaten das Ende - offensichtlich ist SAP HANA zu konkurrierend und SAP stellt sich grundsätzlich als Wettbewerber zu allen Datenbank-Anbietern auf, insbesondere im Data Warehouse Umfeld. Die Frage, warum sich SAP überhaupt in diese Partnerschaft begeben hat wenn sich HANA schon abgezeichnet hat bzw. angekündigt war, bleibt offen. Das Ende ist besonders ärgerlich für die drei Kunden, die bereits auf Teradata portiert haben oder gerade dabei sind. Laut ...


  • SuccessFactors Acquisition – An Exciting Time for the Learning and Talent Management Market
    As you’re probably aware, over the weekend, SAP announced its intent to buy SuccessFactors for $3.4 billion in cash, which represents a 10.5x multiple of consensus 2011 revenue and an 8.4x 2012 revenue.  The acquisition is particularly interesting given that it happened on the heels of Oracle’s $1.5 billion acquisition of RightNow Technologies. Both of [...]


  • Open Letter to Our Customers
    Valued Customer, As you probably have heard, SAP announced its intent to buy SuccessFactors on December 3rd. While this news is clear validation of our view that cloud computing is challenging the traditional enterprise applications, it is unclear how this transaction will be beneficial for SAP or SuccessFactors customers. Our Observations about the Acquisition Clearly [...]


  • carstenbange_.gif
    SAP-Kunden haben kein Budget für HANA
    Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V.veröffentlichte heute Ergebnisse der DSAG Investitionsumfrage 2012, die unter 232 CIOs in deutschsprachigen Unternehmen im Nov/Dez. 2011 duchgeführt wurde. Einige interessante Aussagen:


Ihre Seiten