• Anzahl: 1.137 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Mobile Customer-Relationship-Management-Lösung “VD Sales 2000”
    Die Vertriebsorganisation Deutschland (VD) des Siemens-Bereichs Information and Communication Networks (ICN) hat ihre Mitarbeiter mit einer neuen Softwareplattform ausgestattet. Diese selbst entwickelte Mobile Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) "VD Sales 2000" stellt den ersten Schritt zu einem intelligenten Kundeninformationssystem dar. Die Eigenentwicklung war notwendig geworden, weil die ursprünglich einmal als mögliche Plattform ins Visier genommenen Standard-CRM-Lösungen großer Anbieter wie SAP oder Siebel die spezifischen Bedürfnisse der Siemens-Vertriebsorganisation nicht weit genug abdecken konnten.


  • Peter Friedrich
    Transparenter Einkauf von C-Teilen im Intranet/Internet
    Der Beitrag zeigt, wie man in großen und mittelständischen Unternehmen mit dem Einsatz der Intranet-Technologie Lotus Notes/Domino/Internet) und der Bereitschaft, in Organisation undKultur der Unternehmen neue Wege zu gehen, beachtliche Erfolgspotentiale erschließen kann.Als beispielhaftes, fiktives Unternehmen wird hier die "FUTURE AG" zitiert, das Unternehmen der Zukunft.


  • Christoph Kilger
    Koordinierung von Dienstleistungen und Material mit eBusiness- und Supply-Chain-Management-Technologien
    Der Beitrag zeigt, wie mit dem Einsatz einer e-Business-Applikation die Durchführung komplexer Beschaffungsprojekte optimiert werden kann. Der hohen Komplexität derartiger Projekte, an denen typischerweise verschiedene Dienstleister und Zulieferer sowie Transportunternehmen beteiligt sind, steht heutzutage zumeist eine manuelle Planung und Koordination mit konventionellen Mitteln gegenüber, die zu einem hohen Planungs- und Koordinationsaufwand führt. Für derartige Projekte typische Änderungen, z.B. durch sich ändernde Kundenwünsche oder technische Fortschritte bedingt, können so nur verzögert berücksichtigt werden. Durch den Einsatz moderner Technologien ergibt sich für alle Beteiligten eine bessere Basis, Projekte mit geringem Aufwand zuverlässig auszuführen. Alle Beteiligte erhalten ...


  • Ernst & Young J&M Management Consulting GmbH
    eRollout bei Siemens ITS
    eRollout ist die Integration von eBusiness- und Supply Chain Management-Technologien mit dem Ziel, die Kopplung der Planungs- und Steuerungsprozesse sämtlicher Projektpartner in der Service Chain über das Internet zu optimieren. Die eRollout-Applikation basiert im Kern aus den Produkten Customer Management Suite und Ressource Scheduler von i2 Technologies, Oracle als Datenbank und Individualprogrammen auf der ASP-Basis.


  • Siemens AG
    Siemens AG 13.06.2001
    Siemens AG
    Was kostet Personalarbeit?
    "Nach 27 Jahren löst Siemens seine Individualsoftware (IVIP) im Personalmanagement ab und führt mit dem "Colorado"-Projekt zum 1. April 2000 SAP-HR ein. Neben der Qualität des Personalmanagements steht dessen Preis und somit ein wirtschaftliches IT-System im Vordergrund. Der Konzern ist überzeugt, mit SAP seinen Pflege- und Wartungsaufwand zu reduzieren und Verfahrensbereinigungen durchführen zu können, indem in den nächsten Jahren auch Insel- und Randlösungen in den SAP-Standard integriert werden."


  • bewerbungsphoto.png
    eManufacturing: Operatives Supply-Chain-Management
    Die Organisation von Unternehmen wird in Zukunft nicht mehr funktions-, sondern problemlösungsorientiert sein. Daraus resultieren Veränderungen wie Gruppenarbeit, Spezialisierung und Globalisierung (der Märkte und der Produktion).Das vorläufige Ende dieser Entwicklung wird im Collaborative Business gesehen, d.h. der unternehmensübergreifenden Integration. Im Rahmen dieses Konzeptssoll durch E-Manufacturing die Lücke zwischen E-Procurement und E-Commerce in der Supply Chain geschlossen werden.(Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • Georg Wall
    Einführung von SAP B2B Procurement bei Hella KG Hueck & Co.
    Die Präsentation dokumentiert die Implementierung von SAP B2B Procurement durch die wallmedien AG bei dem international tätigen Automobilzulieferer Hella. Aufbauend auf einer Zieldefinition für das Projekt, wird die konkrete Vorgehensweise erläutert und kritische Erfolgsfaktoren des Projekts werden durchleuchtet.(Autor des Abstracts: Competence Site)


Ihre Seiten