• Anzahl: 2.742 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Heiko Schinzer
    Dr. Heiko Schinzer 17.01.2001
    Heiko Schinzer
    Online-Shops
    Der Vortrag von Dr. Heiko Schinzer behandelt insbesondere die Facetten des digitalen Handels. Anhand von Beispielen für Online-Shops werden die Bestandteile von EC-Systemen anschaulich dargestellt. Eine exemplarische Auswahl und ein Vergleich von EC-Systemen runden den Vortrag ab.


  • Florian Heupel
    Dr. Florian Heupel 26.01.2001
    Florian Heupel
    eSecurity durch ein Trust Account
    Der nachstehende Vortrag von Dr. Florian Heupel befaßt sich mit der Abwicklung von Geschäftsprozessen und Zahlungen auf elektronischen Marktplätzen. Durch elektronische Marktplätze können neue Geschäftsbeziehungen geknüpft werden, die Chancen, aber auch Risiken bergen. Vor allem bei der Zahlungsabwicklung spielen die Vertrauensfrage sowie die Frage nach der Sicherheit entscheidende Rollen. Der Vortrag behandelt verschiedene traditionelle Zahlungsverfahren und beschreibt dann die Entwicklungsstadien eines sogenannten "Trust Accounts". (Autor des Abstracts: NetSkill/ Competence Site)


  • gunther-olesch-foto.256x256.jpg
    Erfolgreiche Mitarbeiter durch Unternehmenskultur
    Zentrale Themen in der Diskussion von Industrie-Unternehmen waren in den sechziger und siebziger Jahren neue Technologien sowie Produkt-Innovationen. Diese Jahrzehnte waren geprägt von umfangreichen Einstellungsschüben. Arbeitslosigkeit war in West-Deutschland seinerzeit ein Fremdwort. Mitte der achtziger Jahre wurden die Themen Lean Management, Rationalisierung sowie Kostenreduzierung bestimmend und sind auch heute noch aktuell. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahrzehnten ist jedoch die rapide steigende Arbeitslosigkeit ein Kernthema für Wirtschaft und Politik. Die Folgen der Rationalisierung sind nicht nur schnellere und effizientere Abläufe durch den Einsatz komplexer Computer- und Automatisierungstechnik, sondern auch ein massiver Personalabbau in allen Bereichen. Im ...


  • Simon-Kucher & Partners
    Marketing Basics
    Dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick über den Begriff des Marketing und seine Instrumente. So wird Marketing heute als marktorientierte Unternehmensführung verstanden. Aufgabe des Unternehmens ist die aktive Gestaltung des Marktgeschehens. Die dazu zur Verfügung stehenden Instrumente sind der Marketing-Mix. Sie umfassen die Produktpolitik, die Preispolitik, die Kommunikationspolitik und die Distributionspolitik. Diese Instrumente werden auch als die 4P`s bezeichnet (Product, Price, Promotion, Place). Die Produktpolitik umfasst alle Aktivitäten des Unternehmens, die auf die Gestaltung der einzelnen Produkte oder des gesamten Absatzprogramms gerichtet sind. Bei der Produktgestaltung ist es entscheidend, die objektiven Produktmerkmale in subjektiven Nutzen für den Konsumenten ...


  • E-Supply-Chain-Management
    Management von Wertschöpfungsketten(Einkauf, Logistik, Vertrieb etc.)auf elektronischem Wege.


  • Wie gefährdet sind Automobilzulieferer bei einem Konjukturabschwung, Herr Meinig?
    Prof. Dr. Wolfgang Meinig, Professor für Betriebswirtschaftslehre/ Automobilwirtschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, beurteilt in diesem Artikel das Verhältnis von Zulieferern und Automobilherstellern in Deutschland, insbesondere in Bayern: während der Anteil von Zulieferern am Automobilmarkt weiterhin stark anwächst, haben sich die Supplier von herkömmlichen Teilherstellern zu Systemlieferanten, die Komplettlösungen anbieten, entwickelt. Unter anderem wird auch der Trend zum "Single Sourcing" aufgezeigt und hinsichtlich möglicher Auswirkungen auf das Abhängigkeitsverhältnis zwischen Zulieferer und Hersteller beurteilt. Veranschaulicht werden die Aussagen durch zahlreiche Fallbeispiele aus dem bayrischen Raum.


  • Karsten Henze
    Mr. Karsten Henze 20.02.2001
    Karsten Henze
    Strategien im E-Commerce
    Der Vortrag behandelt zunächst grundsätzliche Entwicklungen im Internet sowie im B2C und B2B E-Commerce. Den Hauptteil bilden strategische Überlegungen zu E-Commerce-relevanten Themen wie CRM, Content-Management, Service, Multichannel, Fulfillment u.a. Den Abschluß bilden einige kurze Fallstudien zur Einführung von Shopsystemen.(Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


Ihre Seiten