• Anzahl: 179 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • sattelberger_thomas.jpeg
    Thomas Sattelberger 21.07.2020
    Eine neue “New Work“-Ehrlichkeit für ein Wirtschaftswunder 2.0
    In meinen Beiträgen zu Chancen eines Wirtschaftswunders 2.0 im Wiederaufbau nach Corona liegt mir die These „Mit New Work zur Entrepreneurial Society“ (Handelsblatt vom 25.5.2020) besonders am Herzen. Dazu schrieb ich: „Das ist weit mehr als Homeoffice und die damit verbundene individuelle Souveränität für abhängig Beschäftigte.


  • Back to normal: 5 Dinge, auf die es jetzt ankommt
    Die Schockphase ist vorbei, nun hat die Phase des ?Modellierens? begonnen. Unternehmen richten ihr Handeln neu aus. 5 Punkte sind besonders wichtig.


  • Guido Zander über den schleichenden Tod des Flexi-Patriarchats – Warum jetzt auch Männer nicht immer können und was das mit dem Überleben Ihres Unternehmens zu tun hat!
    Was auch immer Ihr jetzt erwartet habt: Sorry, es geht nur um Flexibilität und um Arbeitszeit und dass der steigende Flexibilitätsbedarf in den Unternehmen immer seltener durch Freiwilligensysteme abgedeckt werden können. Aber fangen wir von vorne an: Was ist eigentlich mit Flexi-Patriarchat gemeint


  • GFOS mbH
    GFOS mbH 03.07.2020
    Die Aufgaben der Personalwirtschaft im Umbruch – auf dem Weg zu New Work
    Das Jahr 2020 stellt besondere Herausforderungen an die Personalwirtschaft: Die Aufgaben sind innerhalb kürzester Zeit digitaler geworden. Nun gilt es organisatorische und strukturelle Anforderungen bestmöglich umzusetzen und dabei gleichzeitig die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Auge zu behalten. Eine Studie gibt erste Einblicke in mögliche Änderungen.


  • Zukunft Führung – was zeichnet den Next Leader aus? 10 Impulse für die Führung und Führungskräfteentwicklung von morgen
    Die Gesellschaft von morgen entwickelt sich von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft. Dem damit einhergehenden Wertewandel muss sich auch das klassische Konzept von Arbeit anpassen. Globalisierung und Digitalisierung eröffnen neue Chancen der zeitlichen, räumlichen und organisatorischen Flexibilität. Aus diesem Grund werden sich Arbeitsräume und Unternehmensstrukturen in Zukunft verändern müssen, bis hin zu neuen Modellen, etwa zur Arbeitswelt 4.0 nach dem Vorbild der New Work Bewegung.


  • GFOS mbH
    GFOS mbH 06.05.2020
    Bitte vormerken: #NextTalk am 09. Juni um 15:00: Beyond Corona – jetzt mit humanzentrierter Digitalisierung und Industrie 4.0 gestärkt aus der Krise
    Es gelingt uns zunehmend, die Corona-Krise als Pandemie-Krise zu meistern. Um so mehr sollten wir jetzt nachdenken, wie wir auch die ökonomische Krise gemeistert bekommen. Wichtiger denn je: Digitalisierung & Industrie 4.0. Katharina Röhrig kann als Wissenschaftlerin und Business Developerin von GFOS dieses Thema ideal beleuchten – mit einer spezifischen Perspektive! Digitalisierung, Industrie 4.0, … ungeliebt? Nach den Studien von Katharina Röhrig war der Mittelstand nicht durchgängig von Digitalisierung und Industrie 4.0 begeistert – vor Corona. Trotz der schon „damals“ gegebenen Notwendigkeit und der enormen Chancenpotenziale waren viele Unternehmen abwartend aus vielerlei Gründen, wie Katharina Röhrig im Rahmen ihrer Arbeiten feststellen musste. Corona als Chance für die ...


  • GFOS mbH
    GFOS mbH 06.05.2020
    Ist jetzt die Zeit für New Work gekommen?
    New Work wird für Unternehmen gerade zunehmend wichtiger, da neue Arbeitsformen durch das Coronavirus jetzt schneller implementiert werden sollten.


Ihre Seiten