• Anzahl: 169 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • New Work: Teddybären-Romantik oder hartes Business?
    Mein Kollege Mark Poppenburg hat vor einigen Tagen in einem Newsletter über die Corona-Krise folgendes geschrieben: Jetzt ist die Zeit, Eure Mannschaft auf das vorzubereiten, was nach Corona kommt. Denn diese Krise ist der Bereinigungsmechanismus für die agile Szene und die New Work Filterblase.


  • Arbeitsrecht: Die wichtigsten Rechtsfragen rund ums Arbeiten während COVID-19
    Der Kollege hustet auffallend, gibt es ein Arbeitsverweigerungsrecht? Britta Redmann ist Rechtsanwältin und Expertin für New Work und Agiles Arbeiten und klärt wichtige aktuelle Rechtsfragen.


  • NEW WORK 2020 – jetzt erst recht, aber richtig … und warum ein Superheld alleine dafür nicht reicht
    New Work als Wohlfühlthema leidet unter strengem Gegenwind. Dabei ist "New Work" jenseits der Cargo-Kulte wichtig.


  • ATOSS_Hand1200x1200-1
    ATOSS Software AG 31.01.2020
    “Unternehmen müssen beweglich werden” – Interview mit Anna Kaiser über Arbeitswelten der Zukunft
    Wir starten in das neue Jahr mit einem Interview über New Work. Als Gesprächspartnerin haben wir mit Anna Kaiser, Gründerin und Geschäftsführerin von Tandemploy, über die Herausforderungen gesprochen. Viel Spaß.


  • Megatrends prägen Arbeitswelten – #NextLeadership: Führung in neuen #Arbeitswelten
    Verschiedenste Einflüsse verändern unsere Arbeitswelt und das in einem rasanten Tempo. Der Mensch, sein Gehirn und sein Verhalten verändern sich oft nur langsam und viele Naturgesetze bleiben stabil. Gerade deshalb erleben wir in der aktuellen Zeit des Wandels so viele Herausforderungen. Der Einfluss dieser Megatrends auf das Arbeitsumfeld wird und ist bereits jetzt schon in jeder Organisation unterschiedlich stark spürbar. Einige dieser Megatrends sind mit ihren Teilaspekten besonders relevant für das ThemaFührung.Eins steht fest – so schnell werden diese Themen nicht aus den Köpfen der Führungskräfte und Personalentwickler verschwinden. Denn die Organisationen müssen sich radikal umstellen, um den ökonomischen, technischen und gesellschaftlichen Veränderungen und Entwicklungen ...


  • #NextWorkforceManagement – #Digitalisierung der #Zeitwirtschaftintelligente Lösung für flexible Mitarbeiter und Unternehmen
    Flexible Zeiterfassung und Planung Wer glaubt, dass die Zeiterfassung im Zeitalter von New Work nicht mehr nötig ist, liegt nicht erst seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Zeiterfassung falsch. Ein großer Vorteil von New Work liegt darin, dass sich die Mitarbeiterleistung nicht mehr aus der reinen Anwesenheit am Arbeitsplatz bemisst. Mitarbeiter können sich ihre Zeit flexibel einteilen und diese an den jeweiligen Zeitbedarf für die Aufgabe, ihre eigene Leistungskurve, Kreativitätsphasen und individuelle zeitliche Präferenzen anpassen. Planung der Arbeit und Erfassung der Arbeitsleistung werden dabei umso wichtiger. Sie sind essenziell, um sich selbst zu koordinieren, sich mit dem Team abzustimmen und das Team zu organisieren. Hierfür haben wir den digitalen Teammanager ...


  • #NextWorkforceManagement – Anforderungen an die Digitale #Zeitwirtschaft für eine zukunftsorientierte #Arbeitsorganisation
    Treiber und Trends des digitalen Zeitalters Digitalisierung, New Work und Arbeit 4.0 sind die großen Schlagworte unserer Zeit. Trends und Treiber, die Arbeitnehmer auf dem gesamten Kontinent beeinflussen. Doch was ist genau darunter zu verstehen? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Vor allem: Worin besteht die Verbindung zu Zeitwirtschaft und zum Workforce Management? Welche Anforderungen ergeben sich für diese Anwendungen daraus und wie können Unternehmen heute auf dieser Basis durchstarten? In diesem Beitrag werden sukzessiv die wichtigsten Anforderungen an die Digitale Zeitwirtschaft für eine zukunftsorientierte Arbeitsorganisation beleuchtet. Ein Auszug aus dem Buch "Next Workforce Management – Competence Book Nr. 27: Im Zeitalter von Regulation, KI und Humanzentrierung". ...


Ihre Seiten