• Anzahl: 29 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Transformation ist nichts für Feiglinge – Menschen für Erneuerung zu gewinnen, gemeinsam Wege zu finden, sie dabei zu fördern und fordern, kann eine #Transformation gelingen lassen.
    Kann man heute eigentlich noch Machiavelli zitieren? In Zeiten, in denen wir alle so kooperativ sind, nur noch Kollegen und keine Chefs mehr haben, in denen die Krawatten traurig in den Kleiderschränken verkümmern?


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • strametz_10-statements_banner1.jpg
    10 Impulse für #Leadership #NewWork #NextLeader – Was zeichnet „ #Leadership von morgen“ aus?
    Was zeichnet den nextleader aus? - 10 Statements, um die Führung von morgen erfolgreich zu gestalten
    Im Zuge von knapper werdenden Talenten (Demografie), globalen gesellschaftlichen Trends (Individualisierung, Wertewandel, Diversität etc.) sowie den damit gestiegenen Ansprüchen der heutigen Nachwuchsgeneration werden Entscheidungsträger und Führungskräfte einen  entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung und Bindung von heutigen und künftigen Mitarbeitern haben. Damit nehmen die Anforderungen und Herausforderungen für den   next Leader auch zukünftig weiterhin zu. Mit 10 Statements rund um next Leader und  next Leadership gibt Strametz & Associates Impulse und Diskussionsgrundlagen,  um die Führung von morgen zu gestalten.


  • Delphi-Roundtable zu #NewWork – Interview mit Ralf Gräßler
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, New Work ist ein facettenreicher Begriff. Während am einen Ende des Spektrums nur Möbel bzw. Arbeitsräume kollaborativer gestaltet werden und auch der Digital Workplace renoviert wird, denkt man am anderen Ende über Systemwechsel nach. Dazwischen tummeln sich u.a. Innovationen wie Agilität, Scrummen und Enterprise Social Networks, aber auch Flexibilisierungen der Arbeitszeit und Cargo-Kulte wie Kicker, Krawatten-Verzicht und das neue / alte Du der Führungsebene. Was also ist New Work wirklich? Warum ist es „alternativlos“ und was sind die wichtigsten Heilsversprechen eines Neudenkens unserer Arbeit auf individueller und kollaborativer Ebene? Wie gelingt Unternehmen die Transformation ins Promised Land? Und noch viel wichtiger: Welche Unternehmen ...


  • Delphi-Roundtable zu #NewWork – Interview mit Michael Kühner
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, New Work ist ein facettenreicher Begriff. Während am einen Ende des Spektrums nur Möbel bzw. Arbeitsräume kollaborativer gestaltet werden und auch der Digital Workplace renoviert wird, denkt man am anderen Spektrum über Systemwechsel nach. Dazwischen tum-meln sich u.a. Innovationen wie Agilität, Scrummen und Enterprise Social Networks, aber auch Flexibilisierungen der Arbeitszeit und Cargo-Kulte wie Kicker, Krawatten-Verzicht und das neue / alte Du der Führungsebene. Was also ist New Work wirklich? Warum ist es „alternativlos“ und was sind die wichtigsten Heilsversprechen eines Neudenkens unserer Ar-beit auf individueller und kollaborativer Ebene. Wie gelingt Unterneh-men die Transformation ins Promised Land? Und noch viel wichtiger: Welche Unternehmen ...


  • promerit_webseite_portrait_team_kai_anderson_2-2.jpg
    New Work: Alles so neu hier!?
    Teile der New-Work Debatte erwecken den Eindruck, wir hätten jahrzehntelang nichts Anderes getan, als eine komplexe, sinnfreie und starre Arbeitswelt aufzubauen. In Organisationen, die noch dazu völlig am Kunden vorbei existieren. Erstaunlich, dass das in vielen Unternehmen bisher recht gut funktioniert hat.


Ihre Seiten