• Anzahl: 156 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • InVision AG
    InVision AG 26.01.2006
    InVision AG
    InVision Enterprise WFM setzt neue Standards für Zeitwirtschaft und Multi-Skill-Planung
    Mit Release 4.3.1 zeigt InVision bei der CeBIT 2006 die aktuellste Version seines Workforce-Management-Systems. InVision Enterprise WFM erfüllt sämtliche Kriterien einer zeitgemäßen und kosteneffizienten Einsatzplanung: Erstmals enthält die Software eine zum Patent angemeldete Funktion, welche die Optimierung von komplexen Tätigkeitsstrukturen revolutioniert. Außerdem gibt es ein neues Modul zum Echtzeit-Monitoring sämtlicher geplanter und geleisteter Tätigkeiten. Darüber hinaus unterstützt die Software Zeitzonen und stellt neue Reports bereit. Verbesserte Komponenten für die Zeitwirtschaft erleichtern das Zusammenspiel von Bedarfsprognose, Personaleinsatzplanung, Zeitwirtschaft und Steuerung.


  • PSIPENTA Software Systems GmbH
    Transparenz verschafft Polycontact Vorteile auf internationalen Märkten
    Das alte PPS-System hatte niemanden bei der Polycontact AG, Chur, wirklich zufrieden gestellt. Das Jahr-2000-Problem gab dem System den Rest: Statt hier zu investieren, suchte sich Polycontact lieber ein leistungsfähiges ERP-System: PSIpenta der PSI AG überzeugte die Spezialistin für Mikroschalter wegen des Preis-Leistungs-Verhältnisses und der ausgezeichneten Funktionalität.


  • Stefan Bross
    Stefan Bross 21.06.2006
    Stefan Bross
    Top-Service nicht nur für Briefmarkensammler
    Das Geschäftsfeld Philatelie der Deutschen Post AG betreibt in seiner Niederlassung Weiden eine selbst entwickelte Customer-Relationship-Management-Lösung zur Betreuung von rund 1,3 Millionen Kunden. Herzstück der Lösung ist die Verknüpfung eines klassischen Call Centers mit dem vorhandenen SAP R/3-System. Realisiert wurde die Lösung von Siemens und der Deutsche Post IT Solutions.


  • Simone Schmid
    Dr. Simone Schmid 03.07.2006
    Simone Schmid
    Marktüberblick: Manufacturing Execution Systems
    Unter Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten bieten moderne automatisierte Maschinenparks und weitestgehend ausgereizte Fertigungstechnologien nur noch wenig Potenzial für signifikante Verbesserungen auf der Kostenseite. Fortschritte können in erster Linie nur noch durch eine bessere Beherrschung der operationellen Abläufe erzielt werden. So zeichnet sich die Gestaltung der zugrunde liegenden Prozesse maßgeblich für Warte- und Liegezeiten, Rüstvorgänge, die Höhe der Umlaufbestände oder die Qualität der Produkte verantwortlich. Mit ihren prozessnahen Planungs- und Steuerungsfunktionen sind Manufacturing Execution Systems im Gegensatz zu klassischen ERP- und PPS-Systemen direkt auf die konkreten Anforderungen der Fertigung ‑ des Kernbereichs der industriellen Wertschöpfung ‑ zugeschnitten. ...


  • PSIPENTA Software Systems GmbH
    Linde AG – dynamische Planung für Schwergewichte
    Linde ist ein internationaler Technologiekonzern, der in seinen drei Unternehmensbereichen Gas und Engineering, Material Handling und Kältetechnik jeweils führende Marktpositionen besetzt. Das ausgewogene Portfolio hat die Basis für eine stabile Geschäftsentwicklung gelegt. Mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen ist Linde in den Wachstumsmärkten gut aufgestellt. Der Anspruch der Linde AG ist es, durch hohe Innovationskraft und technologisches Know-how die internationale Technologieführerschaft in den Unternehmensbereichen Gas und Engineering, Material Handling und Kältetechnik weiter auszubauen. Seit seiner Gründung im Jahre 1879 durch den Wissenschaftler Carl von Linde gelingt es dem Unternehmen, wissenschaftliche Erkenntnisse mit wegweisenden ...


  • Einsatzplanung mit dem Kassenterminal direkt im Store
    Personaleinsatzplanung und Zeiterfassung direkt an der Kasse erleichtern die Abläufe in der Filiale und entlasten zugleich die Zentrale. Diese Effekte nutzt der Running-Spezialist RUNNERS POINT durch den Einsatz der Workforce Management Lösung Lucas WM von Torex Retail für die Einsatzplanung und Zeiterfassung direkt im Store. Eine zeitgemäße Lösung für Personaleinsatzplanung berücksichtigt außerdem Wetterdaten und ermöglicht durch die Erstellung maßgeschneiderter Einsatzpläne Zeit- und Kostenersparnis.


  • GFOS mbH
    GFOS mbH 07.03.2008
    GFOS mbH
    Oelmühle Hamburg setzt auf zeitgemäßes Personalmanagement
    „In ein modernes Produktionsunternehmen gehört eine zukunftsweisende, an den neuen Belangen der Arbeitswelt ausgerichtete, Zeitmanagement-Lösung“, so Anke Kühnel, Personalleiterin der Oelmühle Hamburg AG. Somit wurden die manuelle Zeiterfassung und der Wochenlohn durch digitale Zeitdatenerfassung sowie flexible Arbeitszeitmodelle abgelöst. Eingesetzt wird die Software der Essener GFOS mbH, deren Lösung den bedarfsorientierten, schrittweisen Ausbau bis hin zu einem kompletten Personalsteuerungssystem ermöglicht. In Hamburg gibt es die unterschiedlichsten Arbeitszeitmodelle: von der absolut flexiblen Arbeitszeit bis hin zum Voll-Konti- Betrieb mit einer Bandbreite von 33,6 bis 42 Stunden im 5-Schicht-Betrieb. Feste Arbeitszeiten, roulierende Systeme sowie die Lebensarbeitszeit gehören ...


Ihre Seiten