• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 95 Layout:
    Normal Übersicht
  • Klaus Wössner

    Moderne Zeiterfassungslösungen (und Zutrittskontrollen) als Basis für eine effiziente und komfortable Personaleinsatzplanung und BDE

    Autor : ISGUS GmbH | 01.10.2014
    Zeiterfassung ist in nahezu allen Wirtschaftszweigen und genauso im öffentlichen Dienst die unumstrittene Basis für die Verwaltung, Steuerung und Abrechnung von Arbeitsund Fehlzeiten. Die primäre Aufgabe der Zeiterfassung ist es, die freie Gestaltung von Arbeitszeiten zu ermöglichen und dabei aber auch die tariflichen und gesetzlichen Erfordernisse bei der Zeitverrechnung zu berücksichtigen. In diesem Verständnis erledigt eine moderne Zeiterfassung also in erster Linie Routinetätigkeiten der Arbeitszeiterfassung und –Berechnung, sie verwaltet die unterschiedlichsten Fehlzeiten und liefert aussagekräftige Reports für die Beschäftigten und das Management.Dieser Beitrag ist Teil des Buchs "Zeit & Zutritt 2020" erschienen in der Serie "Competence Books".
  • GFOS stellt auf der #ZPEurope18 @ZPEurope Halle 3.2 Stand C.16 sein aktuelles Release gfos 4.8 vor. Das #WorkforceManagementSystem unterstützt Sie den Bereichen #Zeiterfassung, #Personaleinsatzplanung, #Zutrittskontrolle

    Autor : GFOS mbH | 18.07.2018
    All diese Themen beschäftigen die GFOS auf der Zukunft Personal Europe in Köln (Halle 3.2 | Stand C.16). Das Unternehmen stellt dort sein aktuelles Release gfos 4.8 vor: Das umfangreiche Workforce Management System der GFOS unterstützt Unternehmen optimal entsprechend ihrer individuellen Anforderungen und Bedürfnisse in den Bereichen Zeiterfassung, Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung sowie Zutrittskontrolle.
  • Workshop auf der #ZPEurope18 @ZPEurope – #Arbeitszeitflexibilität40 zwischen Fachkräftemangel und Work-Life-Balance – Wie #Mitarbeiterbeteiligung die Attraktivität von #Schichtbetrieben steigert -11.09.2018 12:45 – 14:30 Uhr

    Autor : Dr. Jörg Herbers | INFORM GmbH | 18.07.2018
    Viele Beschäftigte, allen voran die Generation Y, halten Schichtarbeit und Work-Life-Balance für unvereinbar. Schichtbetriebe haben es daher in Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels besonders schwer, sich am Arbeitsmarkt zu behaupten. Es braucht neue Formen der Arbeitszeitgestaltung und der Kommunikation, um dem schlechten Image von Schichtarbeit und der tatsächlichen Belastung entgegen zu wirken. Wo das gelingt, lassen sich viele positive Effekte feststellen. Denn Schichtarbeit und Work-Life-Balance schließen einander nicht aus. Durch moderne Formen der Mitarbeitergestaltung können Unternehmen ihre Attraktivität steigern.
  • __160x190__kontaktbild_elke_jaeger_2012

    Personaleinsatzplanung: Die Schokoladenseite der Arbeit

    Autor : Elke Jäger | ATOSS Software AG | 27.06.2014
    Um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern, war eine Reform des Planungswesens zwingend erforderlich. Ziel war es, flexibler und schneller auf Bedarfe und Märkte reagieren zu können. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Personalprozesse: Bedarfe und Qualifikationen sollten schrittweise in die Planung einfließen. Gleichzeitig standen die Themen höhere Transparenz, ein straffes Kostenstellenmanagement sowie mehr Planungsqualität und Flexibilität auf der Agenda. Eine umfassende Potenzial- und Prozessanalyse überzeugte das Unternehmen vom Nutzen eines bedarfs- und kostenoptimierten Personaleinsatzes. Man entschied sich für eine modulare Workforce-Management-Lösung des Softwareanbieters Atoss. Dieser Beitrag erschien im personalmagazin 05/2014, mit freundlicher Genehmigung des ...
  • competence-book_pep-20150424-360-rz-final-cover.jpg

    Personaleinsatzplanung (PEP) für eine flexible Ökonomie – planen mit dem Mensch im Mittelpunkt (Competence Book Nr. 12) als Printausgabe bei Amazon

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 22.05.2017
    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema Personaleinsatzplanung. Die Anforderung der Märkte in Richtung Flexibilität wie aber auch die Bedürfnis der Mitarbeiter erfordern eine neue Unterstützung des Personaleinsatzes, zugleich stellen sich aber eine Vielzahl von Fragen. „Welche Auswirkung haben die wichtigsten Zukunftstrends auf die Personaleinsatzplanung?“, Wie gelingt der Erfolg im Spannungsfeld von Unternehmens- und Mitarbeiterinteressen?“, „Was sind heute noch Blütenträume, was sind realistische Zukunftsoptionen?“: Das sind nur einige Fragen, die in einer Vielzahl von Fachbeiträgen beantwortet werden. Zugleich werden aber auch generelle Themen wie die Auswahl und Einführung und der Betrieb von PEP-Systemen behandelt. ...
  • Infografik zum Thema Personaleinsatzplanung

    Infografik zum Thema Personaleinsatzplanung, jetzt aktualisiert um Demografie und Informationen aus Hays-Studie
    Probleme, Systeme, Zufriedenheit..

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 06.02.2015
    Sehen Sie in dieser Infografik alle wichtigen Fakten rund um das Thema PEP - Personaleinsatzplanung. Die Infografik befasst sich mit Themen wie: Herausforderung Demografie Bedeutung von Personaleinsatzplanung für Unternehmen Top 5 Probleme, Systeme, Zufriedenheit Arbeitszeitmodelle & Personalbedarfsermittlung ...
  • Optimierung Termintreue: Verfeinerung Supply-Chain- und Personaleinsatzplanung durch Echtzeitsimulation

    Optimierung Termintreue: Verfeinerung Supply-Chain- und Personaleinsatzplanung durch Echtzeitsimulation
    APS-System im Einsatz bei Haupt Pharma Amareg

    Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Arbeit der Haupt Pharma Amareg ist Termintreue. Enterprise-Resource-Planning-(ERP)Systeme stoßen jedoch manchmal an ihre Grenzen, wenn es um die tagesaktuelle Feinplanung geht. Die Produktionsabteilung benötigt jedoch für die Feinplanung valide Angaben zu Terminen und Materialbeständen. Auch der Einkauf muss in der Lage sein, kurzfristig zu reagieren, und muss dazu auf eine belastbare Datenbasis zurückgreifen können.Um die Planungsprozesse und die Transparenz noch weiter zu verbessern, wurde am Standort in Regensburg Ende 2010 die Advanced-Planning-and-Scheduling-Software wayRTS (RTS steht für Realtime Simulation) der Wassermann AG eingeführt.
Ihre Seiten