• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 340 Layout:
    Normal Übersicht
  • HR, mach ma digital! ? 10 Tipps wie man die Digitalisierung garantiert versemmelt (am Beispiel der Software-Auswahl)

    Aktuell beschäftigen sich viele Firmen und Bereiche mit der Digitalisierung, auch HR auf Sinnsuche, sucht das Heil im Digitalen. Insbesondere bei den Themen Arbeitszeit und Personaleinsatzplanung besteht Handlungsbedarf, da der Druck, flexibler zu werden – sowohl für Unternehmen als auch Mitarbeiter – immer mehr zunimmt. Und die einfachste Lösung des Problems ist wie bereits seit Jahrzehnten: Kaufen wir eine Software. Das ist typisch für die „digitalen“ Irrwege. Man sucht eine schnelle Lösung bevor man das Problem verstanden hat. Aber selbst danach, bei der Softwareauswahl, stellen die meisten sicher, dass sie scheitern.
  • Next Workforce Management – wie “Digital” die Personaleinsatzplanung in eine neue Dimension trägt!

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 10.04.2018
    Zurecht könnten alle Anwender von Workforce-Management-Systemen (auch Excel!) behaupten, sie seien digital unterwegs, wenn digital mit der Nutzung von Software gleichzusetzen wäre. Das sehen zwei Urgesteine der Branche – Dr. Burkhard Scherf und Guido Zander – ganz anders. Für sie schaffen technologische Optionen der Digitalen Transformation wie Big Data und „KI“, aber auch ein neuer Werterahmen die Basis für eine nächste Generation von „Personaleinsatzplanung“, die vor allem funktional von einer neuen Qualität sein wird, so jedenfalls die Überzeugung an der Innovationsfront.
  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 03.04.2018
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...
  • Guido Zander, Eröffnungsredner auf der Zukunft Personal Nord, spricht im Interview über die Chancen und Risiken von flexiblen Arbeitszeitmodellen

    Seine satirischen Artikel „So zerstören Sie Ihren Betriebsfrieden zuverlässig“ und „Noch mehr Tipps, um Ihr Unternehmen zu ruinieren“ über Arbeitszeitgestaltung haben auf LinkedIn bereits über 100.000 Leser. Auf der Zukunft Personal Nord wird Guido Zander, Geschäftsführer der SZZ-Beratung für Arbeitszeit und Personaleinsatzplanung, seine Erfahrungen und Anekdoten aus über zwanzig Jahren Beratungspraxis live und mit einem Augenzwinkern zum Besten geben. Wir haben vorab mit ihm gesprochen und festgestellt: Genauso lustig wie seine Anekdoten zur Umsetzung von Arbeitszeitmodellen sind, so ernst und wichtig ist Guido Zander das Thema tatsächlich.
  • Thumbnail of https://www.linkedin.com/pulse/next-generation-workforce-management-digital-f%C3%BCr-die-einer-felser

    Next Generation Workforce = Digital für die Personaleinsatzplanung einer neuen (analytischen) Generation!

    Sehr geehrte Damen und Herren,  zurecht könnten alle Anwender von Workforce-Management-Systemen (auch Excel!) behaupten, sie seien digital unterwegs, wenn digital mit der Nutzung von Software gleichzusetzen wäre. Das sehen zwei Urgesteine der Branche – Dr. Burkhard Scherf und Guido Zander – ganz anders. Für sie schaffen technologische Optionen der Digitalen Transformation wie Big Data und „KI“, aber auch ein neuer Werterahmen die Basis für eine nächste Generation von „Personaleinsatzplanung“, die vor allem funktional von einer neuen Qualität sein wird, so jedenfalls die Überzeugung an der Innovationsfront.
  • Data protection? Now record and document working hours safely!

    You can manage user rights for entire groups in a simple and efficient process. These then have a direct impact on the tasks and functions in the software. Rights and settings can be customised to meet your company’s specific requirements.
  • Arbeitszeiten kinderleicht beantragen, genehmigen und korrigieren? Mit Workflows der IF-6040 Zeit.

    Das Herzstück einer Zeitwirtschaftssoftware sind die Workflows. Also: Anträge, Genehmigungen, Korrekturen. Mit der neuen IF-6040 Zeit erledigen sie das in Sekunden: Gewünschten Zeitraum auswählen, bei Bedarf kurz Begründen und abschicken. Genauso unkompliziert ist der Antrag durch einen Vorgesetzten gesichtet, geprüft und beantwortet. Jegliche Workflows können individuell an Ihr Unternehmen angepasst werden.
Ihre Seiten