• Anzahl: 24 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Dominik Faber
    Dominik Faber 05.06.2009
    Dominik Faber
    Bewerbermanagement: Von der Pflicht zur Kür
    Als Dienstleister mit den Geschäftsbereichen für Forderungsmanagement und Software erhält die GFKL Financial Services AG rund 5000 Bewerbungen im Jahr. Daher entschied sich das Unternehmen Anfang 2008 für den Einsatz einer E-Recruitingund Bewerbermanagement-Software.Der Stand der Dinge vor der Umstellung des Bewerbermangement- Prozesses: Die bei GFKL Financial Services AG eingesetzte Bewerbermanagement-Lösung bot keine Schnittstellen zur Website. Ebenso mussten Bewerbungen manuell erfasst werden. Zudem konnten Stellenanzeigen nicht direkt auf Online-Stellenbörsen wie Monster oder Stepstone geschaltet werden. „Wir wollten 2008 unser bestehendes Bewerbermanagement auf eine moderne E-Recruiting- Lösung umstellen. Die aktive Nutzung des Internets war uns dabei sehr wichtig“, berichtet Franz ...


  • Thomas Lindt
    Thomas Lindt VEDA GmbH 27.02.2009
    Thomas Lindt
    Herausforderung demografischer Wandel: Personalbeschaffung und Personalentwicklung ‑ die wichtigsten Erfolgsfaktoren in einem integrierten Talent Management
    Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Bevölkerungsentwicklung im Westen rückläufig ist. Während die Geburtenrate stetig sinkt, steigt auf der anderen Seite die Lebenserwartung, sowohl von Frauen als auch von Männern. Die Auswirkungen dieser Entwicklungen sind bereits heute deutlich zu spüren. Das Spannungsfeld, das sich durch den Mangel an Nachwuchs von qualifizierten Fachkräften auf der einen Seite und der alternden Belegschaft auf der anderen Seite ergibt, ist laut Personalexperten eine der wichtigsten Herausforderungen für das Human Resource Management in den nächsten Jahren. Lesen Sie hier die komplette Zeitschrift "VEDA info" 02/2008.


  • d.vinci HR-Systems GmbH
    dvinci – Recruiting schnell und effizient
    d.vinci ist ein ganzheitliches, rollenbasiertes Bewerbermanagement-System, das den gesamten Recruitingprozess von der Ausschreibung über die Suche geeigneter Bewerber, die anschließende Auswahl des am besten geeigneten Kandidaten, bis hin zur Bindung von Talenten in Ihrem Talentpool unterstützt. Es wird weltweit in verschiedenen Sprachen eingesetzt und verarbeitet sowohl strukturierte Online-, E-Mail-, als auch eingescannte Papierbewerbungen, so dass sämtliche Daten digitalisiert zur Verfügung stehen.


  • Personalwerk GmbH
    Personalwerk GmbH 14.03.2014
    Personalwerk GmbH
    Personalwerk-Netzwerktreffen Köln am 20.05.2014
    Von Trends, Hypes und neuen Gewohnheiten: Digitale Arbeitgeberkommunikation im Jahr 2014 Ob Social Media oder Business-Netzwerk, Online-Shopping oder One-Click-Bewerbung: Die Digitalisierung verändert unser Leben. Für die Arbeitgeberkommunikation sind digitale Kanäle heute unverzichtbar, um Menschen zu erreichen und sie als Mitarbeiter zu gewinnen. Doch welche Entwicklungen haben sich bewährt — und welche sind aussichtsreich? Müssen wir uns tatsächlich mit Foursquare und virtuellen Pinnwänden auseinandersetzen, weil Menschen über stand-ortbezogene Netzwerke und Bildersammlungen den nächsten Job suchen? Wir bringen Wissenschaft, Marketing und Personalmarketing an einen Tisch — und gehen diesen Fragen auf den Grund. Den Auftakt macht Dr. Mark Elsner vom Institut für Handel und ...


  • Vernetztes Social Recruiting über die Competence Site
    Die neue Competence Site, das führende Kompetenz-Netzwerk für virtuelle Competence Center in den Bereichen Management, IT, Technik, Finanzen, Recht und Branchen, setzt in Zukunft für seine Partner (über 200 Unternehmen) auch auf die Vernetzung ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen im jeweils passenden fachlichen Kontext.Durch unser umfassendes Partner-Netzwerk (Jobware, MONSTER, TOP JOB, Hochschulen, Absolventa, ...) können wir dabei die unterschiedlichsten Maßnahmen zusammenführen und im Kontext unserer Competence Center und unseres Competence Reports (Newsletter) mit dem Schwerpunkt "Karriere" mit geringem Aufwand hebeln.Weitere Informationen finden Sie in der anhängenden Datei.


  • ki.m - kölner institut für managementberatung
    Das 360° Feedback-System für Führungskräfte
    Mitarbeiterbeurteilungen sind mittlerweile Standard in der modernen Personalarbeit.Sie werden in neuester Zeit durch die sogenannte Vorgesetztenbeurteilung ergänzt, bei der Mitarbeiter ihren direkten Vorgesetzten hinsichtlich seines Führungsverhaltens einschätzen.


  • ki.m - kölner institut für managementberatung
    Das 360° Feedback-System im Gesundheitswesen
    Mitarbeiterbeurteilungen gehören seit einigen Jahren zum festen Standard innerhalb der modernen Personalarbeit. Insbesondere die sogenannten Vorgesetztenbeurteilungen haben in Industrie und Wirtschaft einen hohen und ständig wachsenden Verbreitungsgrad erreicht. Die Bedeutsamkeit der Einschätzung des Führungsverhaltens von Vorgesetzten durch deren Mitarbeiter gilt mittlerweile als unbestritten.


Ihre Seiten