• Anzahl: 89 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Jens Karolyi
    Konzept Nachhaltigkeit, Planung für die nächsten Jahre
    Interroll verfolgt eine ganz klare Strategie – seit Jahren! Wir konzentrieren uns auf die Kernprodukte für die Intralogistik und bieten globale Plattformen an. Als beraterischer Partner unterstützen wir unsere Kunden und deren Kunden schon bei der Konzeption mit Know-How aus unserem globalen Geschäft und stellen Testcenter und unsere Forschungsergebnisse zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter werden darüberhinaus kontinuierlich in unserer eigenen Academy geschult – übrigens neuerdings auch unsere Kunden. Das Thema Kaizen und Prozessoptimierung in der Produktion wird weiterhin vertieft und soll in all unseren 18 Produktionsstätten weltweit ausgebaut werden. Das führt dazu, dass wir zu dem Punkt kommen, unseren Kunden einen optimalen Mehrwert zu bieten, weil wir keine unnötigen Kosten oder ...


  • Jens Karolyi
    Marketing Gag, alter Wein oder fundamentaler Wechsel?
    Zunächst einmal geht es ja um die Verständnisfrage. Was ist denn eigentlich Nachhaltigkeit und wie kann die interne Logistik darauf einzahlen? In einem anderen Vergleich war zu lesen, dass oft die direkten Einflüsse einer bestimmten Branche gerade 2-3% Wirkung zeigen können, wobei die indirekten, also die Einflüsse, die durch enstprechende Massnahmen in der Produktion und bei der Prozessoptimierung einen Mehrwert für die Gesamtheit herstellen, dann für die restlichen 97-98% stehen können. Ein Beispiel: Wir haben bereits einige unserer Werke nach ISO 14001 zertifizieren lassen und haben ganz systematisch Kaizen eingeführt. Dies hat bei uns zu erheblichen Verbesserungen im Ablauf geführt, zuletzt aber unsere Kunden und dann deren Geschäftsmodell nachhaltig optimiert. Der Erfolg unserer ...


  • michael-möller-geschäftsführer-der-gbo.jpg
    RE: ( 4 ) Welchen Einfluss werden SaaS und die Cloud auf die Produktion mit MES haben?
    Der zielführende Einsatz von Cloud Computing stellt die Produktionsebene in der Tat vor einige Herausforderungen. Im Vergleich zu ERP-Systemen sind MES-Lösungen wesentlich enger mit Echtzeitprozessen auf der Fertigungsebene verknüpft. Dies bedeutet, treten geringe Performance Probleme innerhalb der Cloud auf, resultieren daraus oft schwerwiegende Störungen auf Plant Floor Ebene. Exemplarisch dafür ist, das MES-Systeme, die stark industrie- und prozessspezifisch ausgelegt sind, ein hohes Maß an kundenindividuellem Customizing aufweisen müssen. Zusätzlich ist es unabdingbar, schnell und effizient innerhalb des MES auf neue Anforderungen oder Prozessänderungen zu reagieren. Aus diese Gründen darf man den Einsatz vollkommen cloud basierter Systeme innerhalb der Fertigung derzeit durchaus noch ...


  • michael-möller-geschäftsführer-der-gbo.jpg
    RE: ( 4 ) Was sind die Kriterien für die Auswahl von MES-Softwarelösungen?
    Von Beginn an sollte das vorhandene Prozess- und Technologiewissen im Betrieb mit einem Überblick der in Frage kommenden Anwender für eine langfristig lohnende Investitionsentscheidung verbunden werden. Innerhalb eines solchen Regelkreises wird dann zielgerichtet ein bestimmter Anbieterkreis ausgewählt. Ziele können hierbei etwa die Performanceanalyse von Fertigungsbereichen oder Standorten, eine verbesserte Feinplanung oder ein optimiertes Qualitätsmanagement zur Ausschussminimierung sein. Nach der Projektdefinition erfolgt die Analyse der gegenwärtigen Abläufe in der Fertigung, um den Bedarf an MES-Funktionen zu konkretisieren. Darauf aufbauend sollten zunächst die Anforderungen an das MES ermittelt werden, ohne Kostenaspekte direkt zu betrachten. Dies ermöglicht die Definition eines ...


  • Bernhard Klimm
    RE: ( 3 ) Welchen Einfluss werden SaaS und die Cloud auf die Produktion mit MES haben?
    „Software as a Service“ bzw. Cloud-Anwendungen im Produktionsbereich sind nach meiner Erfahrung heute keine prinzipiellen technischen Herrausforderungen mehr. Fertigungseinrichtungen lassen sich mit sehr hoher Datensicherheit und Verfügbarkeit an MES-Server irgendwo in einem Rechenzentrum anbinden. Hier kommen eher psychologische Fragen ins Spiel: Vertrauen die Fertigungsmitarbeiter einem solchen Konzept oder muss es unbedingt der „eigene“ MES-Server im Meisterbüro sein? Insbesondere bei dieser Frage punkten dann MES-Lösungen, die sehr gut skalieren, d. h. auf einer sehr breiten Palette an HW-Konfigurationen sowohl lokal wie zentral einsetzbar sind. Entscheidend für den Erfolg ist, wie gut IT- und Anwendersupport in jedem Fall funktionieren. Die beste Anwenderzufriedenheit erreicht ...


  • Jens Karolyi
    RE:Ihre eigene Umsetzung von Nachhaltigkeit in der Intralogistik?
    Interroll verfolgt eine ganz klare Strategie – seit Jahren! Wir konzentrieren uns auf die Kernprodukte für die Intralogistik und bieten globale Plattformen an. Als beraterischer Partner unterstützen wir unsere Kunden und deren Kunden schon bei der Konzeption mit Know-How aus unserem globalen Geschäft und stellen Testcenter und unsere Forschungsergebnisse zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter werden darüberhinaus kontinuierlich in unserer eigenen Academy geschult – übrigens neuerdings auch unsere Kunden. Das Thema Kaizen und Prozessoptimierung in der Produktion wird weiterhin vertieft und soll in all unseren 18 Produktionsstätten weltweit ausgebaut werden. Das führt dazu, dass wir zu dem Punkt kommen, unseren Kunden einen optimalen Mehrwert zu bieten, weil wir keine unnötigen Kosten oder ...


  • Jens Karolyi
    RE:Nachhaltigkeit: Fundamentaler Wandel oder Marketing?
    Zunächst einmal geht es ja um die Verständnisfrage. Was ist denn eigentlich Nachhaltigkeit und wie kann die interne Logistik darauf einzahlen? In einem anderen Vergleich war zu lesen, dass oft die direkten Einflüsse einer bestimmten Branche gerade 2-3% Wirkung zeigen können, wobei die indirekten, also die Einflüsse, die durch enstprechende Massnahmen in der Produktion und bei der Prozessoptimierung einen Mehrwert für die Gesamtheit herstellen, dann für die restlichen 97-98% stehen können. Ein Beispiel: Wir haben bereits einige unserer Werke nach ISO 14001 zertifizieren lassen und haben ganz systematisch Kaizen eingeführt. Dies hat bei uns zu erheblichen Verbesserungen im Ablauf geführt, zuletzt aber unsere Kunden und dann deren Geschäftsmodell nachhaltig optimiert. Der Erfolg unserer ...