• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 1.073 Layout:
    Normal Übersicht
  • xing_vereon_256x256-1.png

    Intensivkurs Branchenwissen Gas

    Autor : 5a0eb24198099 | 18.06.2018
    Liberalisierung | Netznutzung | Preisgestaltung | Beschaffung | VertriebThemenschwerpunkte Energiestrategie 2050 des Bundes Einfluss Europas auf die Schweizer Gaswirtschaft Erdgasvorkommen und -produktion Erdgastransport und -speicherung Netznutzungsmodell Erdgas (NEMO) im lokalen Transport Liberalisierung und Perspektiven des Netzzugangs Aktueller Stand der Grundlagenarbeiten zum GasVG Der kommerzielle Weg des Erdgases Gasbeschaffung für Grosskunden Biogas und Gasmobilität Zukunftsperspektiven Power-to-Gas Ihre ReferentenDr. Markus Flatt, Partner, EVU PartnersPeter Graf, Bereichsleiter Energie und Marketing, Sankt Galler StadtwerkeManuel Pauli, Projektleiter Erneuerbare Energien, Energie 360°Christian Rütschi, Stv. Leiter Marktregulierung, Bundesamt für Energie BFESven ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.vereon.ch%2Fbws

    Intensivkurs Branchenwissen Strom

    Autor : 5a0eb24198099 | 20.04.2018
    Produktion | Verteilung | Handel | Beschaffung und Vertrieb27. und 28. November 2018 | Basel, SchweizHighlights aus dem Programm•    Strommarkt Schweiz – Rechtliche Grundlagen, Struktur und Marktakteure•    Aktuelle Entwicklungen in Europa•    Der technische und kommerzielle Weg des Stroms•    Stromerzeugung – Konventionelle und neue Technologien•    Wie der Strompreis gebildet wird•    Brennpunkt Netze – Unbundling, Anreizregulierung, Verkabelungsproblematik•    Zusammenspiel von Beschaffung und Vertrieb•    Portfolio- und Risikomanagement•    Endkundenvertrieb – Neue Strategien für den liberalisierten MarktIhre ReferentenUeli Betschart, Junior-Berater, B E T Suisse AGMarkus Bill, Fachspezialist Preise und Tarife, ElCom   Dominik Rohrer, Berater bei BET Dynamo Suisse AGDr. André ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.vereon.ch%2Fbws

    Intensivkurs Branchenwissen Strom

    Autor : 5a0eb24198099 | 20.04.2018
    Produktion | Verteilung | Handel | Beschaffung und Vertrieb05. und 06. Juni 2018 | Baden, Schweiz27. und 28. November 2018 | Basel, SchweizHighlights aus dem Programm•    Strommarkt Schweiz – Rechtliche Grundlagen, Struktur und Marktakteure•    Aktuelle Entwicklungen in Europa•    Der technische und kommerzielle Weg des Stroms•    Stromerzeugung – Konventionelle und neue Technologien•    Wie der Strompreis gebildet wird•    Brennpunkt Netze – Unbundling, Anreizregulierung, Verkabelungsproblematik•    Zusammenspiel von Beschaffung und Vertrieb•    Portfolio- und Risikomanagement•    Endkundenvertrieb – Neue Strategien für den liberalisierten MarktIhre ReferentenUeli Betschart, Junior-Berater, B E T Suisse AGMarkus Bill, Fachspezialist Preise und Tarife, ElCom   Dominik Rohrer, Berater bei ...
  • Anwenderkonferenz Industrie 4.0 am 29.05.2018 – mit an Bord sind u. a. Vertreter von Daimler, Siemens, IBM, John Deere, IG Metall
    Neue Gedanken tanken! Industrie 4.0 Praxiswissen und Live Demos

    Am 29. Mai 2018 richtet das am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Prozesse und Systeme angesiedelte Center for Enterprise Research der Universität Potsdam in Kooperation mit dem GITO Verlag die alljährliche Industrie 4.0 Anwenderkonferenz aus. Erstmalig findet die Industrie 4.0 Anwenderkonferenz verkehrsgünstig im Hilton Airport Hotel in Frankfurt am Main statt.
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.vereon.ch%2Frus

    Regulierungsupdate Schweiz 2018

    Autor : 5a0eb24198099 | 05.03.2018
    Praxiswissen für Energieversorgungsunternehmen – Regulierung Netz und EnergieThemenschwerpunkte Sunshine Regulierung – bisherige Erfahrungen und Ausblick Regulierungsszenarien im Netz Netztarife in der dezentralen Energiewelt Eigenverbrauchsgemeinschaften und Marktzugang Vollständige Marktöffnung und Regulierung Energie Umsetzung Energiestrategie (Verordnung zum ersten Massnahmenpaket) Einspeisetarife von unabhängigen Produzenten Smart Meter Rollout Ihre Referenten Patrick Byrne, Leiter Netznutzungsmanagement, IWB Oliver Radtke, Leiter Kompetenzteam Regulierung, B E T GmbH Dominik Rohrer, Berater, B E T Suisse AG Phyllis Scholl, Partner, Bär & Karrer AG Dr. Andé Vossebein, Geschäftsführer, B E T Suisse AG Wer sollte teilnehmen?Dieses Seminar wendet sich an alle ...
  • wertefluss_740x480.png

    Microsoft Dynamics NAV Schulung: Wertefluss im Finanzmanagement, 17. Mai 2018

    Autor : Katja Damm | COSMO CONSULT GmbH | 09.02.2018
    Auf Grundlage des allgemeinen Unternehmensprozesses sehen wir uns in dieser Schulung den immer komplexer werdenden Wertefluss in Microsoft Dynamics NAV genauer an. Welche Kontenfindungslogik muss ich anwenden, damit das Finanzmanagement so bucht wie ich es möchte? Die Zusammenhänge zwischen der Auslösung eines Geschäftsprozesses, der Entstehung von Artikel-, Kapazitäts- und Wertposten sowie dem Buchen von Sachposten werden ebenso thematisiert wie die Grundlagen für die Aufstellung von Buchungsgruppen und -matrizen. Buchhaltungs-Know-how und Grundlagenwissen in Microsoft Dynamics NAV werden vorausgesetzt.ZielgruppeKey-User der Finanzbuchhaltung und des Controllings, insbesondere Mitarbeiter, die mit der Einrichtung und Pflege von Buchungsgruppen und Buchungsmatrizen zu tun ...
  • bedarfsplanung_740x480.png

    Microsoft Dynamics NAV Schulung: Bedarfsplanung, 10. April 2018

    Autor : Katja Damm | COSMO CONSULT GmbH | 09.02.2018
    In der Schulung geben wir einen Überblick über die Planungsunterstützung, welche die Bedarfsplanung in Microsoft Dynamics NAV bietet. Die Grundeinrichtung für die bedarfsorientierte Wiederbeschaffung von Artikeln wird ebenso thematisiert wie die Einrichtung von Planungsparametern und Bestandteilen, die Lagerhaltungsdaten und die verschiedenen Ebenen der Planung im Einkauf und der Produktion. Sie lernen außerdem verschiedene Planungslogiken und Wiederbeschaffungsstrategien kennen.Zielgruppe:Alle Mitarbeiter in Produktion und Einkauf sowie generell alle, die mit Bedarfsplanung und Beschaffung zu tun haben und ihre Kenntnisse auffrischen wollen.Grundkenntnisse in Microsoft Dynamics NAV werden vorausgesetzt. Programm:1.    Grundlagen zu Bedarfsverursachern und Bedarfsdeckern2.    ...
Ihre Seiten