• Anzahl: 37 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Das Industrie 4.0 Eco-System: Menschen, Maschinen und Software
    Die Vierte Industrielle Revolution - Industrie 4.0 - ist die Konsequenz aus den veränderten Rahmenbedingungen der Produktion in Deutschland und Europa. Ein herausragendes Ziel stellt die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und europäischen Industrie im internationalen Wettbewerb der Lieferketten dar. Es befinden sich nicht mehr nur einzelne Unternehmen oder Firmengruppen im Wettbewerb um die Gunst des global aufgestellten Kunden. –– ADVERTISEMENT –– Die Performance dieser Produktionsnetzwerke ist letztendlich entscheidend für Erfolg oder Misserfolg an den globalen Märkten.


  • cover_wirtz1.jpg
    Veraltete Technologien wirken sich negativ auf die Agilität aus? Im Titel-Interview: Dennis Wirtz, Consultant bei der IAS
    caniasERP im Experteninterview: "Veraltete Technologien wirken sich negativ auf die Agilität aus? Im Titel-Interview der aktuellen Ausgabe des Midrange Magazins erklärt Dennis Wirtz, Consultant bei der IAS, warum veraltete ERP-Systeme Unternehmen bei der digitalen Transformation ausbremsen. Sein Fazit: "Ganzheitlich integrierte und vernetzte Prozesse gelten als Grundvoraussetzung für die digitale Produktion." Nur so gelingt der Umstieg auf die "Smart Factory".


  • Thumbnail of http://www.logimat-messe.de/de/die-messe/rahmenprogramm/fachforum
    Fachforum | LogiMAT 2017 – 15. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss
    | Hochkarätige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über die wichtigsten Themen und neuesten Trends der innerbetrieblichen Logistik auf Vortragsflächen inmitten der Messehallen.   | Nicht "Fach-Chinesisch" sondern praxisnahe Wissensvermittlung auf Kongressniveau für Strategen und Praktiker aus Beschaffung, Produktion, Lager und Versand steht im Vordergrund.


  • logo_roedl
    Rödl & Partner 02.12.2016
    Einladung zum Unternehmerfrühstück am 15. Februar 2017 in Köln: Industrie 4.0 – mit Lean greifbar machen
    Praxisnahe Tipps und Informationen für mittelständische Unternehmen. Die Teilnahme am Unternehmerfrühstück ist für Sie kostenlos.
    Was ist Industrie 4.0 und was bedeutet es für mein Unternehmen? Industrie 4.0 ist mittlerweile ein Begriff, der das unternehmerische Geschehen in Deutschland prägt. Er beschreibt die Produktion der Zukunft und fasst alle Herausforderungen, Hoffnungen und Schwierigkeiten zusammen, die damit einhergehen. Immer mehr Firmen nehmen sich dieser Herausforderung an. Doch ist vielen häufig unklar, was Industrie 4.0 für das eigene Unternehmen bedeutet und wo es Ansatzpunkte gibt, um die drohende Komplexität beherrschbar zu machen. Was bedeutet also Industrie 4.0 für mein Unternehmen? Wie muss ich mich für die Zukunft aufstellen und fahren zukünftig nur noch Roboter durch meine Produktion? Wir wollen Ihnen nicht nur vorstellen, was Industrie 4.0 für den Mittelstand bedeutet, sondern auch ...


  • Lean und Industrie 4.0 – Konkurrenten oder Partner?
    In den 1990er Jahren erfasste die Lean Philosophie Deutschland: Produktionen werden seitdem industrieübergreifend nach Lean Kriterien gestaltet und verschlankt. Das Ziel: Eine produktivere, höherwertige, flexiblere und einfachere Produktion. Ähnlich enthusiastisch wird 2016 der Trend zu Industrie 4.0 propagiert. Was verbirgt sich dahinter und wie verträgt es sich mit dem klassischen Lean Ansatz?


  • matthias_schwarzenberg_quadratisch.jpg
    Industrie 4.0: Das Internet erfolgreich nutzen
    Industrie 4.0 gilt als das Zukunftsthema produzierender Unternehmen. In einer vernetzten Produktion, in der Werkstücke miteinander kommunizieren, soll die Herstellung individueller Produkte zu den Bedingungen der Massenproduktion möglich werden. In ihrem Artikel "Industrie 4.0 als Chance begreifen", der auf der österreichischen, unabhängigen Wissensplattform für Governance & Compliance erschienen ist, benennt Mag. Doris Bock, Mitglied der Geschäftsführung bei UNITY Austria, die zentralen Handlungsfelder, die sich daraus für Unternehmen ergeben.


  • HS - Hamburger Software
    Die Digitalisierung verschiebt die Wertschöpfung
    Die mit Industrie 4.0 einhergehenden Veränderungen sind vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen eine Herausforderung. Michael Liecke vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rät Firmen, sich frühzeitig mit den Trendthemen Digitalisierung und vernetzte Produktion auseinanderzusetzen.


Ihre Seiten