• Anzahl: 123 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Ulf Henning
    Ulf Henning Accenture 13.07.2001
    Ulf Henning
    Ist Beratung out? Wie wichtig ist Emotion für das Image einer Beratung?
    Ist Beratung out? Diese provozierende Frage stellte Ulf Henning (Director Marketing & Communications, Accenture) auf dem Deutschen Eventmarketing Kongress 2001. Ein Blick in das Arbeitgeber-Ranking von Absolventen lässt in der Tat Handlungsbedarf für das Beratungsgeschäft insgesamt und auch für Accenture erkennen. Absolventen bevorzugen grosse Markenunternehmen und international führende Technologie-Unternehmen bei ihrer Berufswahl. Ein Ansatzpunkt um Accenture wieder attraktiver als Arbeitgeber zu machen ist die Emotionalisierung der Marke Accenture durch Events. Hierzu nennt Carmen Abraham (Head Events ASG, Accenture) einige Beispiele (Recruiting Events, Uni-Promotiontour, Womens Workshop, Formel 1 etc.).


  • Roland Klemke
    Talentsuche im Netz
    Trotz aller Bemühungen fällt es vielen Großunternehmen schwer, den besten internen Kandidaten für eine Stelle ausfindig zu machen, ihn auf der ihm adäquaten Position zu fordern und zu fördern. Der „Talent Marketplace“ der DaimlerChrysler Services AG soll Abhilfe schaffen.


  • Christine Kunzmann
    Systematische Personalentwicklung mit ontologiebasierten Kompetenzkatalogen
    Ontologiebasierten Kompetenzkatalogen kommt im Rahmen des Kompetenzmanagements eine Schlüsselrolle zu. Auf methodischer Ebene dienen sie dazu, Personalentwicklungsstrategien konstruktiver zu diskutieren sowie strategische und operative Ebene besser miteinander zu vernetzen. Auf technologischer Ebene kann derselbe Katalog bzw. eine unmittelbare Verfeinerung/Erweiterung zur (Teil-)Automatisierung von Personalprozessen genutzt werden, um so kompetenzbasierte Personalentwicklung effizienter zu gestalten. Gezeigt wird dies an zwei Beispielen: dem integrierten Ansatz der DaimlerChrysler AG, Werk Wörth und dem Ansatz zur Bildungsbedarfsplanung und -steuerung am Städtischen Klinikum Karlsruhe. Abschließend soll ein Ausblick gegeben werden, wie Kompetenzkataloge auch zur Unterstützung des Lernens ...


  • HR Access Solutions GmbH
    HR Acces – the smart way to HR success
    HR Access is one of the leading suppliers of HR management and payroll applications and services to businesses around the world. Its mission is to help companies improve their HR services, manage costs and develop a strategic approach to their human resources.


  • eligo GmbH
    eligo GmbH 15.10.2007
    eligo GmbH
    Auswahl von High Potentials für das konzernweite International Graduate Program der RWE AG
    Ein mehrstufiges Auswahlsystem für die Auswahl von stark umworbenen High Potentials für RWE erzielt Akzeptanz bei Bewerbern, bringt dem Unternehmen Effizienzsteigerung bei gleichzeitig verbesserter Datengrundlage und Transparenz für die Auswahlentscheidung. Positiv für Bewerber ohne die passende Mindestanforderung ist die Zeitersparnis.


  • eligo GmbH
    eligo GmbH 15.10.2007
    eligo GmbH
    Auswahl von kaufmännischen Auszubildenden für die RAG-Holding
    Bei der Entwicklung eines modernen Verfahrens zur Auswahl der Auszubildenden für den kaufmännischen Bereich setzt die RAG-Holding in Essen auf den Beitrag computergestützter Testverfahren.


  • eligo GmbH
    eligo GmbH 15.10.2007
    eligo GmbH
    Intelligente Bewerberauswahl ‑ Umgang mit hohen Bewerberzahlen
    Große Unternehmen haben naturgemäß einen hohen Eingang an Bewerbungen. Diese Situation wird noch verstärkt durch die Möglichkeit von Massen- E-Mails und die derzeit kritische Arbeitsmarktsituation, in der viele Stellensucher ihre Bewerbungen gleichzeitig an eine Vielzahl von Unternehmen versenden. Zudem gehen viele Bewerber dazu über, sich auch auf solche Positionen zu bewerben, die ihrem jeweiligem Qualifikationsprofil nicht primär entsprechen, um ihre Chancen auf eine Anstellung zu erhöhen.


Ihre Seiten