• Anzahl: 12 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • artegic Logo cmyk 300
    artegic AG
    03.05.2018
    Thumbnail of https://www.artegic.com/de/blog/updates-fuer-gmail-google-macht-seinen-mail-service-intelligenter-und-sicherer/?pk_campaign=feed&pk_kwd=updates-fuer-gmail-google-macht-seinen-mail-service-intelligenter-und-sicherer
    Updates für GMail – Google’s Mail-Service wird intelligenter und sicherer
    In Anbetracht der aktuellen Hacker-Angriffe und der Skandale um die E-Mail-Affairen während des US-Wahlkampfes 2016, spendiert Google seinem Mail-Service GMail einige neue Features und Sicherheitsupdates und führt damit das größte Update der letzten Jahre durch. Unter anderem soll der Service dadurch weiter an Attraktivität für Geschäftskunden gewinnen und die Konkurrenz zu Microsofts Outlook verschärfen. Hier ... The post Updates für GMail – Google’s Mail-Service wird intelligenter und sicherer appeared first on artegic AG The Marketing Engineering Blog.


  • SAP Deutschland AG & Co. KG
    Crippling Cyberattacks with SAP Hana User Controls
    Security issues pose a greater challenge to enterprise networks than ever before. SAP Hana has a number of user controls that mitigate these security risks. Network encryption, user management and single sign-on authentication are among


  • Thumbnail of http://marketing-automation.academy/58-prozent-mehr-umsatz-durch-user-whitelisting/
    58 Prozent mehr Umsatz durch User-Whitelisting
    58 Prozent mehr Umsatz durch User-Whitelisting Das weltweite Spam-Volumen nimmt beständig zu. Es hat mittlerweile bedrohliche Ausmaße erreicht. Cisco schätzt, dass mehr als 90 Prozent der global versendeten E-Mails als Spam klassifiziert werden können. (Quelle: Cisco Annual Security Report.) Aus diesem Grund werden die Spam-Filter der großen Internet-Service-Provider wie AOL, GMail, GMX, Hotmail oder web.de immer dichter gewebt. Immer weniger E-Mails gelangen in die Posteingangsfächer der Adressaten. Für Sie als Unternehmer heißt das, dass es leider immer schwieriger wird, mit Ihren Interessenten und Kunden effektiv über E-Mail zu kommunizieren. Die einzige Technik, mit der Sie sicherstellen können, dass Ihre E-Mails... Der Beitrag 58 Prozent mehr Umsatz durch User-Whitelisting erschien ...


  • artegic Logo cmyk 300
    artegic AG
    07.09.2017
    artegic Logo cmyk 300
    Gibt es eine Informationspflicht bei Datenschutzverstößen?
    Am 25. Mai 2016 ist mit der Datenschutzgrundverordnung eine neue rechtliche Grundlage zum Datenschutz in der EU verabschiedet worden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. In diesem Beitrag erklären wir, ob es eine Informationspflicht bei Datenschutzverstößen wie etwa einem Hackerangriff oder Datenverlust gibt. Nach dem geltenden deutschen Recht gibt es unter bestimmten Umständen eine Informationspflicht gegenüber ... The post Gibt es eine Informationspflicht bei Datenschutzverstößen? appeared first on artegic AG The Marketing Engineering Blog.


  • Vernetzte Produktion: Chancen und Risiken
    Im rasant wachsenden Internet of Things (IoT) ergeben sich neue Chancen und Märkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Ein Beispiel ist... Artikel ansehen


  • c2a05a64163bd9460a34ff6520619f12s9638didenticon38rG.jpeg
    Beware: ‘Cloud’ Doesn’t Necessarily Mean ‘Open’
    (Editor’s note: This article was originally published on destinationCRM.com) Cloud-based SaaS solutions offer some great benefits, but be careful. Getting trapped in a proprietary cloud solution can lead to a loss of control—of your data, your security, and maybe even your career. The cloud is certainly having its day in the sun. Social, mobile, and now the cloud have […]


  • ralf_korb_neues_foto
    Ralf Korb zu CRM Trends – Gedanken zur CRM-expo 2013 und darüber hinaus
    So richtig viel Neues scheint uns 2013 nicht zu erwarten. Die Schlagwörter Cloud, Mobility, Big Data, BYOD, Social Business und Security – sie klingen merkwürdig vertraut und spiegeln das Dilemma der Branche gut wider. Natürlich sind die Themen richtig und wichtig und trendy (wie auch schon vor ein oder zwei Jahren) – aber die Anwender brauchen sehr lange, bis die Themen angegangen und umgesetzt werden. Gerade mittelständische Unternehmen können nicht jedem Trend hinterher rennen und müssen knappe Ressourcen sparsam und wohlüberlegt einsetzen. Hinzu kommt, dass auch die Anbieter Themen gerne „besetzen“, selbst wenn die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Man will ja keinen Trend verpassen.In einem kundenzentrischen Unternehmen sind alle Geschäftsprozesse auf den Kunden auszurichten. ...


Ihre Seiten