• Anzahl: 88 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • GFOS mbH
    GFOS mbH
    05.11.2018
    GFOS mbH
    guttenberger+partner setzt auf Workforce Management, Security sowie Betriebsdatenerfassung (BDE) von GFOS
    Die Lichtwerbefirma guttenberger+partner GmbH hat sich fu?r die GFOS als Partner zur Einfu?hrung einer Gesamtlösung bestehend aus Workforce Management inklusive Zeiterfassung, auch mobil, Workflow und Zutrittskontrolle sowie Betriebsdatenerfassung (BDE) mit Materialflussverfolgung entschieden. Ziel ist die Schaffung einer papierarmen und transparenten Fertigung, mit der alle relevanten Informationen aus der Fertigung online zur Verfu?gung stehen und fu?r die unterschiedlichen Arbeitsbereiche (Fertigungssteuerung, Controlling, Abrechnung etc.) genutzt werden können. Gleichzeitig sollen typische Abläufe in der Zeiterfassung und Zutrittskontrolle vereinfacht und durchgängiger gestaltet werden, wobei sich das System nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur einfu?gen soll.


  • artegic Logo cmyk 300
    artegic AG
    03.05.2018
    Thumbnail of https://www.artegic.com/de/blog/updates-fuer-gmail-google-macht-seinen-mail-service-intelligenter-und-sicherer/?pk_campaign=feed&pk_kwd=updates-fuer-gmail-google-macht-seinen-mail-service-intelligenter-und-sicherer
    Updates für GMail – Google’s Mail-Service wird intelligenter und sicherer
    In Anbetracht der aktuellen Hacker-Angriffe und der Skandale um die E-Mail-Affairen während des US-Wahlkampfes 2016, spendiert Google seinem Mail-Service GMail einige neue Features und Sicherheitsupdates und führt damit das größte Update der letzten Jahre durch. Unter anderem soll der Service dadurch weiter an Attraktivität für Geschäftskunden gewinnen und die Konkurrenz zu Microsofts Outlook verschärfen. Hier ... The post Updates für GMail – Google’s Mail-Service wird intelligenter und sicherer appeared first on artegic AG The Marketing Engineering Blog.


  • SAP Deutschland AG & Co. KG
    Crippling Cyberattacks with SAP Hana User Controls
    Security issues pose a greater challenge to enterprise networks than ever before. SAP Hana has a number of user controls that mitigate these security risks. Network encryption, user management and single sign-on authentication are among


  • UNITY AG
    UNITY AG
    24.11.2017
    Bayerns Real Champions und Vernissage
    „Erfolgskonzept Kollaboration im Zuge der digitalen Transformation“ war gestern das Thema der Veranstaltung Bayerns Real Champions in unserer Münchner Niederlassung. Experten von KUKA, Giesecke+Devrient und UNITY sprachen dieses Mal vor den 30 Teilnehmern über neue Technologien, aus denen sich spannende Geschäftsmodelle entwickeln, die aber auch neue Anforderungen an die IT-Security stellen. Im Anschluss fand unsere 11. Vernissage mit 60 Gästen statt, bei der wir die Werke „Bad Girls“ der Münchner Künstlerin und Tänzerin Monika Kaiblinger ausstellen durften.


  • artegic Logo cmyk 300
    artegic AG
    07.09.2017
    artegic Logo cmyk 300
    Gibt es eine Informationspflicht bei Datenschutzverstößen?
    Am 25. Mai 2016 ist mit der Datenschutzgrundverordnung eine neue rechtliche Grundlage zum Datenschutz in der EU verabschiedet worden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. In diesem Beitrag erklären wir, ob es eine Informationspflicht bei Datenschutzverstößen wie etwa einem Hackerangriff oder Datenverlust gibt. Nach dem geltenden deutschen Recht gibt es unter bestimmten Umständen eine Informationspflicht gegenüber ... The post Gibt es eine Informationspflicht bei Datenschutzverstößen? appeared first on artegic AG The Marketing Engineering Blog.


  • UNITY AG
    UNITY AG
    01.09.2017
    istock-578581450.jpg
    Insecurity by Design
    Bei der Entwicklung von Software ist „Security by design“ heute eine wichtige Maxime. Sicherheitsaspekte werden als Grundprinzipien der Entwicklung sehr frühzeitig miteinbezogen, um zu gewährleisten, dass die Software keine Schwachstellen aufweist, bestmöglich vor Angriffen geschützt und verlässlich ist. Philipp Wibbing, Partner bei UNITY, thematisiert in seinem Artikel „Insecurity by Design“ (http://bit.ly/2wpZ2mn, S. 77) die zunehmende Vernetzung von Fahrzeugen mit ihrer Umwelt, die auf der Internettechnologie basiert. Anders als bei der heutigen Softwareentwicklung spielten Sicherheitsanforderungen bei der Entwicklung des Internets in den späten 1960er Jahren keine Rolle. Wibbing zeigt das Problem der unsicheren Netzstruktur in Zusammenhang mit der voranschreitenden Fahrzeugvernetzung ...


  • UNITY AG
    UNITY AG
    01.09.2017
    UNITY AG
    Insecurity by design
    Das Internet als Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr


Ihre Seiten