• Anzahl: 23 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • valantic_logo
    Mit Supply Chain Management die vorhandenen Ressourcen optimal nutzen
    Dieser Beitrag zeigt, wie es produzierenden Unternehmen gelingt, alle für den Leistungsprozess benötigten Ressourcen (Menschen, Maschinen, Material, ...) für die relevante Zukunft so zu dimensionieren, dass es im Unternehmen keine Engpässe und Überkapazitäten mehr geben kann. Daraus ergeben sich bemerkenswerte Folgen: Die Rückstände verschwinden, die Termintreue steigt auf nahezu 100 %, die Durchlaufzeiten werden drastisch kürzer und die Produktivität steigt um einen deutlich zweistelligen Prozentsatz.


  • Karsten Schaaf
    Die Wassermann AG optimiert mit seinem modernen Supply Chain Management Tool WAYRTS Leistungsprozesse für die Pharmaindustrie
    Die Wassermann AG stellt Unternehmen der Pharmabranche eine neue Software zur operativen Planung und Optimierung ihrer logistischen Netzwerke zur Verfügung. Mit WAYRTS (WAY Realtime Simulation) lassen sich Produktions- und Distributionsprozesse über mehrere Standorte hinweg synchronisieren und Ressourcen effizienter nutzen.


  • Karsten Schaaf
    Abschied vom Planungslauf ‑ Echtzeit-Simulation im Supply Chain Management
    Informationen, die Supply Chain Manager für die Optimierung von Leistungsprozessen benötigen, können heute in Echtzeit aus ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) übernommen und verarbeitet werden. Ein Vergleich mit klassischen Produktionsplanungs- und -steuerungsanwendungen zeigt, warum diese neuen Real-Time-Systeme den SCM-Verantwortlichen die Erhebung und Verbesserung logistischer Kennzahlen bedeutend vereinfachen, und dies gerade auch bei der Planung über mehrere Standorte hinweg. Echtzeitsysteme wie die Wassermann-Lösung wayRTS (Real Time Simulation) versetzen Unternehmen in die Lage, deutlich flexibler auf Kundenbedürfnisse einerseits und Prozessstörungen andererseits zu reagieren, als dies mit konventionellen Batch-Systemen möglich wäre. Solche Anwendungen werden bereits ...


  • Mattias Drefs
    Mattias Drefs
    Oracle

    09.03.2006
    Mattias Drefs
    Autozulieferer: Top-Performance in den Schlüsseldisziplinen
    Wieder einmal steht die Automobilbranche vor stürmischen Zeiten: Überkapazitäten, Absatzschwäche und hohe Treibstoffkosten setzen die Automobilproduzenten unter Druck. Steigende Rohstoffpreise und hohe Arbeitskosten verschärfen die Situation. Die Hersteller geben den Kostendruck weiter und verlagern zunehmend Verantwortung auf die Zulieferer. Um im Wettbewerb bestehen zu können, müssen diese immer stärker internationaler agieren und kooperieren: Übergreifende Order-to-Delivery-Netzwerke entstehen, um die Anforderungen der Automobilhersteller nach termingerechter Lieferung und Transparenz erfüllen zu können. Die Autohersteller verlangen von ihren Top-Zulieferern Größe, übergreifende Kompetenzen und eine starke technologische und finanzielle Leistungsfähigkeit. Der Spagat zwischen ...


  • Lukas Birn
    Lukas Birn
    08.05.2007
    Lukas Birn
    Erhöhung der Liefertreue durch den neuen Quasi-Standard myOpenFactory
    In Rahmen der Initiative „myOpenFactory“ wurde im Zeitraum von Herbst 2004 bis Herbst 2005 eine umfangreiche Studie zur Liefertreue im Maschinen- und Anlagenbau durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie zeigen verschiedene Wege zur Verbesserung der Lieferterminermittlung und -erfüllung auf. Zur Sicherstellung der Kundenzufriedenheit ist eine hohe Liefertreue ein erfolgsentscheidender Wettbewerbsfaktor im Maschinen- und Anlagenbau. Dennoch weichen gewünschter und realisierter Liefertermin in der betrieblichen Praxis teilweise bis zu mehrere Wochen und Monaten ab. Dies ist im Wesentlichen auf die organisatorischen Mängel der Planungs- und Steuerungsprozesse zurückzuführen. Des Weiteren weisen die eingesetzten Planungswerkzeuge zur Unterstützung der Planungs- und Steuerungsprozesse ...


  • Oracle
    Oracle
    27.02.2008
    Oracle
    Accelerate Product Innovation and Maximize Profitability
    Shrinking product lifecycles, global competition, supply chain complexity, and increasing customer demands have made it more challenging than ever to bring winning products to the market. To increase revenue, market share, quality, and product profitability, manufacturers must achieve operational excellence throughout the product lifecycle and across the extended enterprise. To stay competitive, they must maximize product pipeline throughput while shortening cycle times, achieving target margins, and ensuring regulatory compliance. Seamlessly integrating outsourced design, supply chain, and manufacturing resources with internal processes can be the difference between winning and losing.


  • Oracle
    Oracle
    28.02.2008
    Oracle
    INFORMATION CONNECTS – Oracle Supply Chain Management
    Oracle supply chain management solutions extend your reach around the globe. You can collaborate with partners across geographic regions, manage complex supplier networks, and quickly adapt to changing global business conditions. We live in a world of incredible bounty and speed where any product can be delivered anywhere on earth. However, our world is also filled with challenges for business‒ where volatility, uncertainty, risk, and chaos are our daily companions. As we begin the twenty-first century, the twin influences of globalization and interconnectivity are driving an accelerating rate of change.


Ihre Seiten