• Anzahl: 3.025 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • iTAC Software AG
    iTAC Software AG 31.03.2020
    Die iTAC Software AG überarbeitet ihr #ManufacturingExecutionSystem iTAC.MES.Suite im Bereich #Qualitätsmanagement. Das QM-Modul beinhaltet optimierte Analyse- und Reporting-Funktionen für alle produktrelevanten Qualitätsdaten.
    Daten können direkt im Produktionsprozess ausgewertet werden und spiegeln so die aktuelle Qualität wider. Das QM-Modul unterstützt unter anderem verschiedene Arten der Analyse wie Ressourcenanalyse, Produktanalyse sowie Fehler- und Fehlerartenanalyse. Zudem vereinfacht iTAC die Bedienung auf neuer technischer Basis.


  • Thumbnail of https://www.linkedin.com/pulse/corona-vs-it-sicherheit-nicole-radtke
    Corona vs. IT-Sicherheit – Nicole Radtke erläutert 4 große Säulen der IT-Sicherheit in Bezug auf “Mobiles Arbeiten” bzw. “Home-Office”… #HomeOffice, #ITSecurity @H_Kindermann
    "Home-Office geht eben nur, wenn eine Infrastruktur da ist und man dann auch an die Daten kommt, die man für die Arbeit benötigt. Und die bisherigen Regeln wie DSGVO oder Patientendatenschutzgesetz sind ja nicht außer Kraft.


  • inform-squarelogo-1453362095940.png
    INFORM GmbH 20.03.2020
    #Notfallschichtpläne – INFORM möchte schnell und unkompliziert helfen, bei Überlastsituation, #Kurzarbeit oder krankheitsbedingter Ausfälle, die den Regelbetrieb beeinträchtigen in eurem Unternehmen.
    Die Coronakrise stellt uns alle vor große Herausforderungen. Viele Unternehmen stehen vor großen, manchmal existenziellen Herausforderungen. Kliniken, Produktionsbetriebe, aber auch die Lebensmittellogistik oder Paketservices kommen an Belastungsgrenzen. Andere Betriebe müssen angesichts zunehmender Krankenstände darum bangen, ihren Regelbetrieb aufrecht zu erhalten, z. B. in der produzierenden Industrie.   Die Bundesregierung stellt Maßnahmenpakete wie Zuschüsse und Darlehen bereit, um einige dieser Herausforderungen abzumildern. Viele Unternehmen sind gezwungen, Kurzarbeit zu beantragen. Es wird aber nicht reichen, nur die finanziellen Folgen abzufedern. Mitarbeiter in den besonders betroffenen Branchen geben ihr Bestes, den Betrieb auch unter außer- gewöhnlicher Belastung aufrecht ...


  • #Notfallschichtpläne – kostenfrei, unbürokratisch, ohne großen Aufwand, Systeminstallationen oder Schulungen. Meldet euch unter workforceplus@inform-software.com #WeFightCorona
    Corona-Arbeitswelt. Wir wollen euch in dieser Krisensituation konkret helfen. Wir können euch keine Mitarbeiter herbeizaubern, die Lastspitzen auffangen. Aber wir können euch #Notfallschichtpläne bauen. Kostenfrei, unbürokratisch, ohne großen Aufwand, Systeminstallationen oder Schulungen.


  • logo-quinyx.jpg
    Quinyx GmbH 20.03.2020
    Das Corona-Virus erschwert die #Personaleinsatzplanung für alle Unternehmen. Wir haben uns entschieden, das #Kommunikationsmodul in unserer App für offen anzubieten. #WeFightCorona
    Das Corona-Virus erschwert die Personaleinsatzplanung für alle Unternehmen. Um schnell und unkompliziert zu helfen, haben wir uns entschieden, das Kommunikationsmodul in unserer App für offen anzubieten. Für einfache und sichere Kommunikation mit Ihren Mitarbeitern.


  • Coronakrise: Maximale Distanz – so lässt die Elektronik derzeit arbeiten
    Smartphones für alle, gekappte Minusstunden, maximaler Abstand in der Produktion, aber auch Einstellungsstopps - Markt&Technik fragt nach, wie Elektronik-Arbeitgeber aktuell mit der Coronakrise umgehen.


  • GFOS mbH
    GFOS mbH 18.03.2020
    Zukunft #Industrie40 – gehören Sie zur unentschlossenen Mehrheit? Damit Sie die Anforderungen in Ihrem Unternehmen bestmöglich und vollumfänglich umsetzen können, nutzen Sie die folgende #Checkliste.
    Die Fachpresse veröffentlicht seit geraumer Zeit Studien, Artikel und Experteninterviews rund um das Thema Digitale Transformation. Der O-Ton ist stets derselbe: Industrie 4.0 ist die Zukunft und Investitionen sind unumgänglich, um nicht den Anschluss an die Weltspitze zu verlieren! Was hemmt Sie, wo liegen Ihre Probleme? Etwa zwei Drittel der Unternehmer schätzen die Kosten, die nötig sind, um die eigene Produktion Industrie 4.0-ready zu machen, als sehr hoch ein. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Investitionen nicht im betriebswirtschaftlichen Zeitraum rechnen bzw. dass das nötige Kapital vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht vorhanden ist.