Nicht alle Prozesse innerhalb eines Unternehmens lassen sich mit BPM abbilden, steuern und kontrollieren. Grundsätzlich sind kontrollierte Prozesse immer dort erforderlich, wo Unternehmen aufgrund gesetzlicher oder branchenspezifischen Vorschriften verpflichtet sind, diese einzuhalten (Compliance). In diesen Bereichen besteht wenig bis gar kein Handlungsspielraum.

Ein umsichtiger Prozess Manager wird sich in seiner Strategie auf Bereiche fokussieren, wo strukturiere Abläufe die Kosten senken, sowie die Kundenzufriedenheit und Effizienz steigern. Im Idealfall schaffen strukturierte Prozesse somit sogar Freiräume für die Mitarbeiter um mehr Zeit für anspruchsvolle Aufgaben zu haben.

Eine neue Definition der Arbeit wird auf uns zukommen. 24 Stunden Erreichbarkeit, unmittelbare elektronische Kontrollen der geleisteten Arbeit und ständige Herausforderungen zur Effizienzsteigerungen hinterlassen bereits jetzt negative Spuren.

Der Schlüssel zu einer neuen, positiven Definition von Arbeit liegt in der Möglichkeit der Selbstbestimmtheit. Was wie ein Widerspruch klingt, kann hier zu einer Stärke werden. BPM zwingt eben nicht in ein durchdefiniertes Arbeitskorsett, sondern befreit von einfachen und repetitiven Tätigkeiten. Gleichzeitig werden durch eine ganzheitliche EIM Strategie alle notwendigen Informationen vollständig, aktuell und belastbar zur Verfügung gestellt. Eine verlässliche Basis für selbstbestimmtes Arbeiten.