05.01.2016
Neue Hardware wie beispielsweise I Phone 6 +, GearS2, das neue Microsoft 950 XL, neue Tablets mit mehr Nähe zum Subnotebook und Laptop treiben die Nutzenstifter an. Die Integration von Informationsschnittstellen, die die Kundenreise und die emphatische CRM Komponente anreichern, ist gefragt. Hilfsmittel, die das Beratungsgespräch in der Fläche voranbringen werden benötigt. Also Tablets verbunden mit einfacher Software für rasche Informationsaufnahme und Weitergabe, Sprache kann hier genauso ein Ansatzpunkt sein, wie auch einfache Piktogramme. Ich persönlich sehe dies in leichten und leistungsfähigen Helfern wie Phablets und Smartphones, aber auch Uhren wie der Gear S2 sind praktische Arbeitsunterstützer. Die emotionalen Aspekte sprechen den individuellen Kunden an. In 2016 wird es entscheidend sein, sich gegenüber den Marktbegleitern zu differenzieren. Durch smarte Hilfsmittel ist ein Weg der optimierten Kundenansprache und Betreuung gewährleistet. Der andere Weg ist die konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse und die Erwartungen des Kunden. Die Form der Empathie, die der Kunden sich wünscht, bringt ihn dazu wieder zu kommen. Gute Behandlung, Beratung mit Kompetenz und Individualität sind die einfachen Geheimnisse des Erfolges. Sie sind schon lange etabliert bei „emotionalen Verkäufern“ – aber nicht viele leben es mit Konsequenz. Ob man Methoden für den Vertrieb Optimal Skills oder Custemotion nennt – gemeinsam ist Ihnen, das sie sich auf den Kunden ausrichten. Nicht um schnelle Vorteile zu erreichen, sondern um langfristige, vertrauensvolle Beziehungen zu etablieren. Empathisches und emotionales CRM öffnet die Herzen für lange und gute Kundenbeziehungen.