Veröffentlicht am 20.07.2018

Mit Hilfe einer einheitlichen und funktionierenden Technik ist die virtuelle Zusammenarbeit eine Lösung für zukünftige Teams, insbesondere in globalisierten Unternehmenszusammenhängen. Auch im Falle eines Fachkräfte-Mangels kann es eine Option sein, Know-how und Fachkompetenz bei Freiberuflern und Einzelunternehmern einzukaufen, ohne Arbeitsverträge auszustellen. Die Zusammenarbeit von virtuellen Teams ist insofern sinnvoll, weil das Know-how an einem Ort zusammenfließt und als Element von anderen im Team genutzt werden kann. Eine Zusammenarbeit ähnelt dem Zusammenbau eines Puzzles: Jeder liefert seine Teilchen an den richtigen Ort, so dass ein Gesamtbild entsteht.

Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie dieses Dokument als PDF-Datei speichern?

    Laden Sie jetzt das PDF-Dokument herunter, völlig kostenfrei!

Weiterführende URLS