Veröffentlicht am 06.09.2010

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

das BilMoG (Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz) ist seit dem 1.1.2010 in Kraft getreten und soll das HGB an die internationalen Rechnungslegungsstandards anpassen.

Dies soll zu einer Entlastung der Unternehmen führen, was aber in der gelebten Praxis bei weitem nicht immer der Fall ist. Wieso man nicht von einer generellen Entlastung sprechen kann, welche Aspekte an der Gesetzesänderung unterschätzt werden und wie der bisherige Informationsstand von Unternehmern und Steuerberatern aussieht, klären wir in diesem Interview mit Frau Sandra Spiecker, Leiterin Analysen und Konzepte bAV HDI-Gerling Leben.

Frau Spiecker skizziert, welche Praxiserfahrungen sie bisher mit dem BilMoG sammeln konnte und wie das BilMoG mit Hilfe von HDI-Gerling Leben als Chance genutzt werden kann.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen,
Ihr NetSkill-Team

Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (10 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!

Weiterführende URLS