Über Boudewijn Vermeulen, Coach und Coach-Ausbilder
Drs. Boudewijn Vermeulen, Jahrgang 1939, ist einer der Coaching-Pioniere in Deutschland und zudem seit über 30 Jahren als Ausbilder- und Seminarleiter tätig.
Der gebürtige Holländer startete seine Karriere als Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer für die niederländische KPMG. 1973 kam er als Generalsekretär des Europäischen Dachverbands für Wirtschaftsprüfer- institute (UEC) nach München. Fünf Jahre später orientierte er sich neu und zog nach London, um sich dem Thema Hirnforschung und seiner Bedeutung für die persönliche Weiterentwicklung bei Menschen zu widmen.
Zusätzlich absolvierte er zahlreiche körpertherapeutische Aus- und Weiterbildungen. „Damals“, blickt er zurück, „habe ich, ohne es zu ahnen, den Grundstein für mein heutiges, ganzheitliches Coaching gelegt.“
In den 80iger Jahren folgten Stationen als Geschäftsführer des Seminarzentrums ZIST in Penzberg bei München sowie ein weiterer Rückzug in Portugal wo er seine Coaching-Methode systematisierte und weiter ausbaute. „Ich habe meine Erfahrungen aus der Wirtschaft mit meinen Erfahrungen aus der experimentellen Ebene gebündelt und einen ganzheitlichen Coaching-Ansatz entwickelt — für mich damals und heute die richtige Entscheidung.“
Seine Klienten stammen aus vielen Bereichen der deutschen Gesellschaft: aus der Wirtschaft, der Medienbranche, aus Kunst, Kultur und Verwaltung.
1993 startete Vermeulen mit „Train The Coach“ seinen eigenen Ausbildungszyklus. In den letzten 15 Jahren hat er über 250 Coaches aus- und fortgebildet. Seit 2006 trainiert er zudem in Zusammenarbeit mit Dr. Eva Kinast Fach- und Führungskräfte im „InterNational Leadership & InterCultural Coaching Program”.

Weiterführende URLS