Christoph Plass ist Vorstand der Managementberatung UNITY und europaweit als Experte für die Gestaltung der Digitalen Transformation und Industrie 4.0 anerkannt. Zu den Themenfeldern digitale Strategien und Geschäftsmodelle, Plattformen, Wertschöpfung der Zukunft und Arbeit 4.0 berät er sowohl mittelständische Unternehmen als auch Konzerne.
Christoph Plass gründete 1995 die UNITY gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier und seinem Vorstandskollegen Tomas Pfänder. UNITY zählt als Managementberatung sowohl den Mittelstand als auch 21 der DAX-30-Unternehmen zu ihren Kunden. UNITY ist heute an 14 Standorten weltweit vertreten und führt mit 230 Mitarbeitern Projekte rund um den Globus durch. Geboren und aufgewachsen ist Christoph Plass im Sauerland. Er studierte von 1990–1995 Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Fertigungstechnik an der Universität Paderborn.

Themenschwerpunkte:

  • Digitalisierung
  • Programm- und Projektmanagement
  • Business Transformation & Industrie 4.0
  • Digital Governance & Digital Campus/Hub
  • E-Government
  • IT-Management
  • Plattformen und Services
  • Technologien und Architekturen
Mitgliedschaften und Engagements:
  • acatech Themennetzwerk Informations- und Kommunikationstechnik
  • Vertreter von UNITY als Kernunternehmen im Spitzencluster it‘s OWLitglied der Initiative „Smart Electronic Factory"
  • Beiratsvorsitzender des s-lab – Software Quality Lab
  • Sonderforschungsbereich SFB 901 „On-The-Fly Computing“
  • Lenkungskreis Plattformökonomie der Plattform Industrie 4.0
  • Fachgremien International Data Spaces
  • Spitzencluster it‘s OWL
  • Wirtschaft und Wissenschaft für OWL e.V.
  • SICP Software Innovation Campus Paderborn
  • UrbanLand-Board der REGIONALE 2022 in OWL

Weiterführende URLS