Veröffentlicht am 04.08.2016

Auf dem Weg zum digitalen Unternehmen steht auch das klassische Intranet auf dem Prüfstand. Eine digitale Strategie setzt moderne Werkzeuge für Wissens-Management und Social Collaboration voraus. Microsoft bietet hierfür eine leistungsstarke Technologie an. Zunehmend verbreitet ist die Collaboration Software Microsoft SharePoint. Sie ist eine ideale Plattform für den modernen Information Worker, der gemeinsam und ortsunabhängig mit Kollegen in sogenannten Team- und Projekträumen an Dokumenten oder Projekten arbeitet. Auch die interne Darstellung von Abteilungen und Abteilungsinformationen lässt sich über diesen Weg abbilden. Die Mitarbeiter wirken aktiv an der Informationsgewinnung sowie Wissenserzeugung mit.

Oftmals wachsen solche Kollaborationsstrukturen jedoch parallel zu einem bereits vorhandenen Intranet und führen zu neuen Herausforderungen beim Wissens-Management. Die Usability der SharePoint-Oberflächen ist in der Regel eher IT-geprägt und wenig anwenderfreundlich. Deshalb ist die Integration in das Look & Feel des Intranets – vom Corporate Design bis zur Navigationsstruktur – besonders wichtig, damit SharePoint nicht als weitere Insellösung heranwächst.

Gleichzeitig bietet SharePoint eine leistungsstarke Suchtechnologie, die für den Einsatz einer unternehmensweiten Suche geeignet ist. Intelligente Suchmechanismen stellen sicher, dass die Mitarbeiter das gesamte im Unternehmen aufgebaute Wissen im Zusammenhang des jeweiligen Arbeitskontexts schnell finden und nutzen können. Das Zusammenspiel aus Suchtechnologie und Profilseiten der Mitarbeiter legt einen Grundstein für ein zukunftsfähiges Wissens-Management.

Downloads

Seite: 1 von 3
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Möchten Sie dieses Dokument als PDF-Datei speichern?

    Laden Sie jetzt das PDF-Dokument herunter, völlig kostenfrei!