Veröffentlicht am 29.05.2017

Heute erstmals vorgestellt auf der Kundenkonferenz Insights 2017, führt Epicor Software Corporation, ein weltweiter Anbieter branchenspezifischer Unternehmenssoftware für Wachtum, seine jüngste Version von Epicor ERP ein, die globale Lösung für Enterprise Resource Planning (ERP), die heute bei Tausenden von Unternehmen in 150 Ländern weltweit im Einsatz ist.

Basierend auf den Stärken seiner Cloud-First-Architektur, bietet dieses jüngste Release leistungsfähige neue Funktionen, um operative Exzellenz sowie verbesserte Einblicke und erweiterte Umsätze zu unterstützen – alles entscheidende Faktoren für nachhaltiges Wachstum in zunehmend wettbewerbsorientierten, schnelllebigen globalen Märkten. Die neuen Funktionalitäten unterstützen herausragendes Umsatzwachstum bei gleichzeitiger grundlegender Kostenkontrolle.

„Während die Gewinnspannen bei Produkten sinken, steigen die Anforderungen der Kunden. Hinzu kommt eine unsichere und in gewisser Weise instabile Weltwirtschaft. Fertigungsunternehmen müssen daher Technologien einsetzen, die ihr Unternehmen agiler machen und strategische Entscheidungsprozesse ermöglichen“, sagt Scott Hays, Senior Vice President, Product Marketing, bei Epicor. „Abgestimmt auf die Art und Weise, wie Menschen heute und in Zukunft arbeiten, hilft Epicor ERP Unternehmen dabei, Technologien maximal auszuschöpfen wie etwa das Internet der Dinge, Big Data und Analytics sowie Social Collaboration, Mobilität und additive Herstellung.“

Epicor ERP bietet nun mehr Flexiblität für Cloud-Installationen sowie neue und erweiterte Out-of-the-Box Geschäftsfunktionen einschließlich neuer Funktionen, die globales Wachstum bzw. Expansion sowie Business Transformation unterstützen und die Effizienz kritischer operativer Bereiche erhöhen wie etwa Qualitätssicherung und Compliance. Das neue Release verfügt zudem über vollständig integriertes Enterprise Content Management durch die Akquisition von docSTAR im Januar 2017. Diese neuen Leistungsfelder unterstützen Initiativen der Geschäftstransformation, ausgerichtet auf verbesserte Kundenorientierung, Zusammenarbeit, Effizienz und Expansion, um neue Marktchancen zu nutzen.

Aktuell verfügbar in 36 Sprachen für Upgrades und neue Cloud-Installationen weltweit werden Unternehmen mit der jüngsten Version von Epicor ERP von folgenden Funktionen profitieren:

·       Neue, dedizierte Mandanten-Optionen für Cloud: Zusätzlich zu Mehrmandanten- und Einzelmandanten-Optionen bietet die neue dedizierte Cloud-Option mehr Flexibilität und Kontrolle.

·       Internationale Finanz- und Compliance-Funktionen: Erweiterte internationale Finanzanwendungen und eine neue elektronische Compliance-Engine vereinfachen das Reporting sowie komplexe Steuer- und Zahlungsprozesse bei Geschäftstätigkeiten in unterschiedlichen Regionen.

·       Neue Data Analytics Packages: Epicor Data Analytics (EDA) bietet flexible und einfach zu bedienende Analytikfunktionen, die eng mit Epicor ERP integriert sind. Über konfigurierbare Dashboards erleichtert EDA die Visualisierung von Daten für verbesserte Entscheidungsfindung.

·       Neue Tools für höhere Produktivität in Frontend- und Backend-Prozessen: Ein neues Visualisierungswerkzeug für 2D-Design verbessert in Epicor ERP die Design-Funktion für Variantenfertigung. Neue Funktionen erhielt zudem Epicor Manifest – die automatisierte Versandsoftware.

·       Neue Ressourcen vereinfachen Upgrades und unterstützen Schulungen: Neue Tools, wie etwa der Epicor Site Analyzer und eine neue Option für schnelle Datenmigration beschleunigen den Upgrade-Prozess für Kunden, die von On-Premise-Installationen zu Cloud-Modellen wechseln. Epicor University bietet zudem Aus- und Fortbilidung für die neuen ERP-Funktionalitäten.

 
Laut Epicor-Kunden hilft ihnen das Upgrade auf die jüngste Version dabei sicherzustellen, dass ihr Unternehmen mit der besten Softwareversion betrieben wird. „Es ermöglicht unserem Unternehmen, von den Vorteilen modernster Funktionen zu profitieren und dadurch zu wachsen – dies gibt uns die Freiheit, uns auf die Verantwortung für unser Kerngeschäft zu konzentrieren”, sagt Daniel Sirow, Vice President bei Independent Components Corporation, ein Großhändler für Druckluftkompressorenteile und -zubehör für den Sekundärmarkt in OEM-Qualität.