Veröffentlicht am 30.07.2020

Die Entgeltkalkulation sichert die Finanzierung der kommunalen Daseinsvorsorge. Insbesondere in Phasen von sinkenden (Steuer-)Einnahmen und steigenden Ausgaben müssen mindestens die gebührenfinanzierten Einrichtungen solide finanziert sein, damit die Aufgabenwahrnehmung auch künftig sichergestellt ist. Vielen Wasserversorgern ist die Situation durchaus bewusst, dennoch zeigt die Praxis, dass viele Gebühren seit langem nicht mehr angepasst oder neu kalkuliert wurden. Die Argumente sind dabei stets dieselben: Keine Zeit https://www.youtube.com/watch?v=ASq2cs0YxKU&feature=youtu.be, befürchteter Widerstand durch Gremien https://www.youtube.com/watch?v=4H0Qq7j2uu0&feature=youtu.be oder aufgebrachte Bürger https://www.youtube.com/watch?v=YLLXGTEhZIQ&feature=youtu.be. Als neutraler Experte hat Rödl & Partner abseits vom Tagesgeschäft alle Adressaten im Blick und unterstützt Sie rund um Ihre Entgeltkalkulation. Hinterfragen Sie die Kostendeckung Ihrer Gebühren besser heute als morgen! Erfahren Sie mehr unter: https://www.roedl.de/wen-wir-beraten/wasserwirtschaft-im-fokus/wasserentgeltkalkulation. Mehr aus der Reihe: https://youtu.be/ASq2cs0YxKU https://www.youtube.com/watch?v=4H0Qq7j2uu0&feature=youtu.be https://www.youtube.com/watch?v=YLLXGTEhZIQ&feature=youtu.be

Video