Veröffentlicht am 06.08.2009

Unternehmen jeder Branche und jeder Größe kämpfen mit Regulierungen: Sie müssen alle Vorschriften einhalten, Risiken kontrollieren und potenzielle Strafen für die Nichteinhaltung vermeiden.

Die dauerhafte Einhaltung der regulatorischen Vorgaben und der Nachweis der Einhaltung ‑ Compliance oder Regelüberwachung genannt ‑ erfordern personelle und finanzielle Ressourcen, die Management und Eigentümer meist lieber in das Unternehmenswachstum investieren würden.

Die Vielzahl an Verfahren, Aufgaben und Verhaltensweisen, die mit der Compliance verbunden sind, stellen sich oft als schier unüberwindliches Hindernis dar. Aber Unternehmen, die diese komplexe Aufgabe meistern, und das auch nachweisen, arbeiten effizienter, sind wettbewerbsfähiger und stärken ihre Marken und ihren Ruf am Markt. Als Hilfsmittel stehen heute glücklicherweise Softwareplattformen zur Verfügung, die unter dem Namen GRC-Technologien (Governance, Risiko und Compliance) bekannt sind. Im Folgenden werden die Gründe der zunehmenden Beliebtheit der GRC-IT und die Elemente eines effektiven automatisierten GRC-Systems beschrieben. Darüber hinaus wird eine Möglichkeit präsentiert, die GRC-Automatisierung mit minimalem Risiko und maximaler Effizienz einzuführen.


Downloads

Seite: 1 von 6
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Seite 4
  • Seite 5
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (15 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!