Veröffentlicht am 07.03.2008

Im Rahmen eines DGIQ-Projektes „Normen und Standards“ wurde eine Definition des Begriffs Datenqualität bzw. Informationsqualität erstellt. Ziel war die konzeptionelle Aufbereitung des Wortfeldes Datenqualität mit allen gebräuchlichen Unterbegriffen, um in der DGIQ einen einheitlichen Gebrauch der Begriffe zu ermöglichen. Grundlage der IQ-Definition sind die Forschungsergebnisse von Richard Wang und Diane Strong aus dem Jahr 1996. Wang/Strong haben in einer Umfrage unter IT-Nutzern 15 Dimensionen der Informationsqualität identifiziert, die eine umfassende, anwenderbezogene Beschreibung des komplexen Themas Informationsqualität darstellen. Für diese IQ-Dimensionen wurden deutsche Begriffe, beschreibende Kurzdefinitionen und praktische Beispiele entwickelt, um zu einer Klärung und Spezifizierung der Semantik der verwendeten Begriffe im deutschen Sprachraum beizutragen. Die DGIQ empfiehlt die Nutzung dieser Begriffe und Definitionen, um den Erfahrungsaustausch zu erleichtern.


Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (9 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!