• Anzahl: 56.416 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Robert Halver
    Generalmobilmachung gegen einen besonders heimtückischen Feind
    Generalmobilmachung gegen einen besonders heimtückischen Feind Die Corona-Krise schlägt massive Schneisen der weltwirtschaftlichen Zerstörung. Manche Ökonomen vergleichen die Viruskrise bereits mit der Weltwirtschaftskrise nach 1929. Mit einem weltweiten „New Deal“, mit den größten geld- und fiskalpolitischen Rettungsmaßnahmen aller Zeiten, ist die Gegenoffensive angelaufen. Die Aktienbörsen sind hin- und hergerissen zwischen weiteren konjunkturellen Schocknachrichten und der Vision eines globalen Wirtschaftswiederaufbaus ab Sommer.     „Biggest New Deal“ für die US-Wirtschaft Die Rezessionswahrscheinlichkeit in den USA ist laut Finanznachrichtendienst Bloomberg sprunghaft auf rund 50 Prozent angestiegen. Dazu passt der Anstieg der amerikanischen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ...


  • Open source is key!
    That’s why we decided to publish our most used internal projects! Just as Microsoft we at white duck are big fans of open source. We use open source software internally on a daily basis as well as in most of our customer projects. Besides Azure (which itself is partly open source as well; aks-engine for example), our technology stack is almost exclusively based on open source technologies. Without open source our current technology stack wouldn’t be possible at all. Independent of the size of the open source project. Top projects like Kubernetes, VSCode, Angular or even many smaller and newer ones like Dapr – it doesn’t matter. #opensource #azure #terraform #githubactions


  • 87c0e79f98e7b0883360b2a9761c75d1.jpeg
    Eduard Klostermann 26.03.2020
    Kostenlose Online-Shops für Einzelhändler
    Kostenlose Onlineshops für Einzelhändler Um unsere Einzelhändler vor Umsatzeinbußen und deren Folgen zu schützen, bietet wir kostenlose Online-Shops für alle Einzelhändler an, die ihre Kunden per Lieferung, Versand oder auch Abholung weiterhin bedienen können und wollen. Dabei ist es egal, aus welcher Branche man kommt. Ob Bäckerei, Buchhandlung, Lifestyle oder sonstiges… Wir erstellen euren Online-Shop inkl. Artikelpflege völlig kostenfrei.


  • 618785e6da6b767584c91e215f0c4939.jpg
    Carolin Fricke 24.03.2020
    Personetics geht Partnerschaft mit Avaloq.one Ecosystem ein
    Avaloq und Personetics gehen eine strategische Partnerschaft ein, um den globalen Banking-Kunden von Avaloq die KI-basierten personalisierten Engagement-Lösungen von Personetics zur Verfügung zu stellen.Personetics, der führende globale Anbieter von auf künstlicher Intelligenz (KI) basierenden, datengesteuerten und personalisierten Engagement-Lösungen für Bankkunden, wird Teil von Avaloq.one Ecosystem. Der Open-Banking-Marktplatz von Avaloq bringt Finanzinstitute und innovative Fintech-Unternehmen mithilfe der neuesten REST API und Sandbox-Technologie zusammen.Durch die Partnerschaft erhalten die Banking-Kunden von Avaloq Zugang zu Personetics Engage, einer Geschäftslösung, die die Finanzdaten der Kunden in Echtzeit eingehend analysiert, ihr Finanzverhalten versteht, ihre Bedürfnisse im ...


  • Robert Halver
    Nichts, wirklich nichts ist mehr unmöglich!
    Nichts, wirklich nichts ist mehr unmöglich! Das Corona-Virus und immer weitere Abschottungsmaßnahmen zu seiner Eindämmung bremsen die Weltwirtschaft dramatisch aus. Aktuell ist Europa das Epizentrum, doch wird Amerika zügig aufschließen. Auch unorthodoxe Konjunkturmaßnahmen wie Helikoptergeld kommen zum Einsatz, damit aus der (Welt-)Rezession bloß keine Depression wird. Gleichzeitig soll für den Wirtschaftswiederaufbau nach Abebben der Viruswelle der Weg freigemacht werden. Weltweit liefert hierfür die geldpolitische Mobilmachung genügend Munition. Vor diesem Hintergrund suchen die Aktienmärkte händeringend nach einem Boden.     Helikopter-Geld oder wenn aus Theorie Praxis wird Nach Verharmlosungen noch in der vergangenen Woche geht in Amerika die Angst vor einer ...


  • Robert Halver
    „Whatever it takes“ muss jetzt auch für die Fiskalpolitik gelten
    „Whatever it takes“ muss jetzt auch für die Fiskalpolitik gelten Einer neuen Liquiditäts- und Bankenkrise wirken Fed, Bank of England und EZB mit aller Kraft entgegen. Doch ihre noch großzügigeren Maßnahmen schaffen es derzeit nicht, die Lage an den Aktien- und Rohstoffmärkten zu beruhigen, wohl auch weil sie die Krise dokumentieren. Überhaupt, was nutzt es, wenn der Tisch zwar geldpolitisch reich gedeckt ist, Verbraucher und Unternehmen aber keinen Hunger haben? Je länger jetzt weltweit koordinierte staatliche Stimulierungsmaßnahmen ausbleiben, desto eher wird aus einer kleinen eine große Rezession, die dann auch immer schwerer zu bekämpfen ist. Grundsätzlich verliert das Virus erst dann seine fatale Wirkung auf Real- und Finanzwirtschaft, wenn - wie Mediziner sagen - die Bevölkerung ...


  • fotolia_60700180_s1.jpg
    Wie Jens Spahn mit Corona umgeht… GLOSSE
    Lesedauer im Artikel 3min (GLOSSE)   "Das Coronavirus wütet, oder auch nicht. Man tut was, oder auch nicht. Man plant wenigstens etwas, oder auch nicht. Andere tun etwas, andere nicht. Alles ist OK, oder auch nicht. – Das ist recht kompliziert zu verstehen. Und Virologe sind die wenigsten von uns. Jens Spahn soll es richten, wie damals Helmut Schmidt, als in Hamburg die Dämme brachen und Land unter war. Es nass wurde. Nicht für alle, aber für viele. Das brachte mich nun auf den Gedanken das spahnsche Corona-Projekt etwas zu simplifizieren, damit es jeder versteht, der nicht Virologie studiert hat. Weil mit zu viel Wasser kennen wir uns alle aus. Irgendwie zumindest. Nehmen wir also mal an, dass im Hause Spahn es in den Keller tröpfelt. Erst unbemerkt, dann gab es ...