• Anzahl: 3.122 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Katharina Scheid
    Katharina Scheid
    22.05.2009
    Katharina Scheid
    RE: Ihre bisherigen Lebensstationen, Erfahrungen, …?
    Während meiner Zeit bei Hiller, Wüst und Partner Ende der 90er als Group Head fiel mir auf, zu welche unterschiedlichen Ergebnissen Interviews führten: Manchmal wurde geschrieben, manchmal nicht; in enigen Fällen im Sinne des Unternehmens, in einigen ging die Botschaft vollkommen am Journalisten vorbei. Ich beschäftigte mich intensiv mit den einzelnen Parametern des Gespräches und kam zu überraschenden Ergebnissen. Um meine Erkenntnisse auf eine professionelle Basis zu stellen lies ich mich in den folgenden 4 Jahren zum Kommunikationstrainer ausbilden und mit dem vorhanden Wissen über Public Relations entstand ein neues Konzept zur Unternehmenskommunikation. Es setzt jedes Puzzlestück, das Image relevant ist - angefangen vom Auftreten des Geschäftsführers über den Stil der ...


  • Katharina Scheid
    Katharina Scheid
    22.05.2009
    Katharina Scheid
    RE: Wichtigste Entwicklungen in Ihrem Kompetenz-/Wirkungsbereich?
    Derzeit wandelt sich die Medienlandschaft rasant: Tageszeitungen haben massive Probleme, sowohl die Produktion als auch die Perzeption von News verlagern sich ins Web, teilweise geschrieben von Menschen, die als Blogger "außerhalb" des Systems stehen und keine monetären Interessen haben. Das Internet macht Unternehmen transparent, "Kontrolle" von Kommunikation wird - sofern sie jemals möglich war - unmöglich, jeder "zwitschert" mit jedem. Verbraucher gewinnen enorm an Einfluss und Journalisten verlieren einen wichtigen Teil ihrer Funktion: Nachrichten finden, aufbereiten, kommentieren, kurzum die öffentliche Meinung maßgeblich bestimmen. Die Konsequenz daraus wird sein, dass sich Unternehmenskommunikation umorientieren muss: Von der Steuerung zur Partizipation, sie wird deutlich ...


  • Katharina Scheid
    Katharina Scheid
    22.05.2009
    Katharina Scheid
    RE: Ihre aktuellen Projekte / Aktivitäten?
    Zurzeit arbeite ich als Pressesprecherin eines großen Internet File-Hosters und betreue die Unternehmenskommunikation weltweit, wir kommunizieren für Softwarehersteller aus dem Call Center-Markt sowie Internet Carrier. Außerdem bin ich in Projekte von Softwareherstellern im Bereich Compliance sowie IT-Beratungen und Start-ups eingebunden. Wir sind internaitonal in ein Netzwerk von 25 freien Agenturen eingebunden, was eine sehr wertvolle Partnerschaft ist und viele Implulse zur Kommunikation in unterschiedlichen Kulturkreisen gibt.


  • Katharina Scheid
    Katharina Scheid
    22.05.2009
    Katharina Scheid
    RE: Ihre Erwartungen an Competence Site?
    Ich würde mich über regen Austausch zum Wandel der Kommunikationslandschaft freuen, Erfahrungen von Kollegen und Gedanken zu neuen Konzepten. Sehr spannend finde ich auch die Kommunikationsforschung im Bereich Internet, wie das Internet soziale Strukturen beeinflusst und das Kommunikaitonsverhalten. Gemeinsame Projekte würde ich mir im Bereich Kommunikation vorstellen.


  • Holger Fährmann
    Holger Fährmann
    28.05.2009
    Holger Fährmann
    RE: Ihre aktuellen Projekte / Aktivitäten?
    Wir betreuen derzeit für unsere Mittelstandskunden einige Personalberatungsprojekte im Ingenieurswesen auf Führungskräfteebene. Des Weiteren unsere freiberuflichen Mitarbeiter bundesweit diverse IT- und Management-Projekte. Kooperationen sind für mich sehr wichtig. Sie sollten allerdings wirklichen Nutzen für beide Seiten bringen. Es gibt viele, die zwar von Kooperation reden, aber sie nicht leben.


  • Holger Fährmann
    Holger Fährmann
    28.05.2009
    Holger Fährmann
    RE: Ihre Erwartungen an Competence Site?
    Ich verspreche mir qualitativ hochwertige Beiträge, kompetente Ansprechpartner, sowie das Kennenlernen interessanter Personen und den Ausbau meines Netzwerkes.


  • Klaus Schierenbeck
    Klaus Schierenbeck
    15.06.2009
    Klaus Schierenbeck
    RE: Wichtigste Entwicklungen in Ihrem Kompetenz-/Wirkungsbereich?
    1. Internationlisierung 2. Planungsgeschick Meines Erachtens haben heute und morgen selbst Klein- und Mittelbetrieb mit internationales Sachverhalten zu tun. Es heute wichtiger denn je, gewissere Szenarien für die Zukunft durch spielen zu können und zu wissen, wie diese Veränderungen auf meinen Betrieb durchschlagen.