• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 7 Layout:
    Normal Übersicht
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: ( 6 ) 6. Eigene Pläne 2013 und 2020 (Talent Management)

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 06.03.2013
    Die Zeichen stehen klar auf Expansion und die Planung geht auch bereits in Richtung 2020, wo wir stehen wollen und was wir auch schon vorher erreicht haben wollen. Konkret möchte ich hier jedoch nicht werden. Aber ganz wichtig: Bleibende Gesundheit.
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: ( 6 ) 4. Prozesse im Talent Management – Wohin geht die Reise?

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 06.03.2013
    Die Auswirkungen sind doch bereits heute zu spüren. Beim demographischen Wandel haben Konzerne bereits vor Jahren reagiert und setzen verstärkt auf die Einstellung älterer, aber erfahrener Mitarbeiter, die ihre Erfahrung an die jüngeren weitergeben können. Die „junge“ Generation tummelt sich im Web, ist immer erreichbar und nutzt Social Media sehr intensiv. Beides zusammen – der geringere Arbeitskräftemarkt und Social    Web – zwingt Unternehmen aktiv zu werden. Arbeitnehmerattraktivität muss erhöht werden, die Bekanntheit gesteigert werden und dann nutzt man Social Media, Fanpages, Blogs etc. Die Prozesse und Tools müssen darauf abgestimmt sein. Was mich aber auch dazu führt, dass das Thema Social Media auch im jeweiligen Unternehmen verankert sein muss, ist die Frage von vorhin zur ...
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: ( 6 ) 3. Talent Management – Die Folgen für die Unternehmensstrategie?

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 06.03.2013
    Ganz klar Ja. Alles ist miteinander verzahnt, alles reagiert auf eine Aktion. Was passiert, wenn ich meine eigenen Ziele erreiche und was, wenn nicht? Welche Auswirkung hat dies auf das Abteilungsziel, auf das Unternehmensziel? Das wird zukünftig transparent darzustellen sein im Unternehmen. Wo geht die Reise des Unternehmens hin, welche Auswirkungen hat dies, aber auch welche Chancen und Möglichkeiten ergeben sich dadurch – und nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für den Mitarbeiter.
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: ( 6 ) 2. Die Talent-Organisation der Zukunft – Wer macht was? Und wie?

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 06.03.2013
      Auch hier fällt mir sofort das soeben genannte Lieferantensystem ein. Jede Abteilung – auch Human Resources – ist sowohl Kunde als auch Lieferant. Aber eins darf man nicht vergessen: Das Thema Personalführung ist Aufgabe des Managements. Hier muss der jeweilige Manager seine Führungsaufgabe auch wahrnehmen können. Das bedeutet auch, dass jedem Mitarbeiter bekannt ist, wie sein Arbeiten, sein Agieren zum Unternehmenserfolg - und auch sein nicht Agieren zum   Misserfolg - beiträgt. Und dieses Bewusstmachen ist Aufgabe des Managers.
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: ( 6 ) 1. HR-Abteilungen der Zukunft – Wie sind sie aufgestellt?

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 06.03.2013
    Meiner Meinung nach wird hier nun viel miteinander vermischt. Eine Vision muss vom Unternehmen, von der Unternehmensleitung ausgehend in das Unternehmen „transportiert“ werden. Diese Vision kann dann in den unterschiedlichsten Bereichen des Unternehmens Auswirkungen haben. Schulungsmaßnahmen sind zu definieren, Personal muss qualifiziert werden oder gar neues Personal mit neuem Wissen eingestellt werden. Die Personalabteilung ist daher EIN wichtiges Instrument, das eng verzahnt mit den anderen Abteilungen zusammenarbeitet – zum Wohle des höheren Zieles. Und das kann man bereits heute feststellen, dass Human Resources Einzug in die Unternehmensleitung hält. Human Resources ist also sowohl Kunde als auch Lieferant im eigenen Unternehmen.
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: RE: RE: ( 3 ) IT-Grundschutz – Alles roger oder ignorierte Baustelle?

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 05.11.2012
    Hallo Herr Felix,gerne stehen wir für weitere Fragen / Input / Interview etc. zur Verfügung. Dazu werde ich gerne Kontakt mit Ihnen aufnehmen.Herzliche GrüsseIhrUdo Hartenstein
  • 15b0068f7f84b94f027623dd3d6d4502.jpg

    RE: ( 3 ) IT-Grundschutz – Alles roger oder ignorierte Baustelle?

    Autor : Udo Hartenstein | d.vinci HR-Systems GmbH | 05.11.2012
    Hallo Herr Felix, eine gelungene Frage, ein guter Beitrag, der zum Nachdenken anregt. Wir, bei delphi HR-Systems, beschäftigen uns seit langem mit dem Thema IT-Grundschutz und sind seit gut einem Jahr nach ISO 9001, ISO 27001 und ISO 27001 auf Basis IT Grundschutz zertifiziert. Und nun können wir sagen, dass es die richtige Entscheidung war, dies auch umzusetzen. Die Anzahl der Auditierungen durch unsere Kunden nimmt stetig zu; diese werden jedoch aufgrund der Zertifizierungen leichter für uns. Noch dazu, dass das Thema Datenschutz bei unseren Kunden immer wichtiger wird. Diese nachweisliche Sicherheit und Verfügbarkeit schafft bei unseren Kunden Vertrauen. Interessanterweise ist der Umgang mit Informationen im privaten Bereich oft konträr zu den Bestrebungen eines Unternehmens. Um auf ...