• Anzahl: 1.281 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • x-iks-logo-farbe.jpg
    Interview: Serviceentwicklung in der Krise
    Die gegenwärtige Krise wirkt sich auch auf den Servicemarkt aus.  Welche Entwicklungen sind zu beobachten?   Dirk Zimmermann: Kunden erwarten mehr denn je eine permanente Verfügbarkeit von Services in allen Lebenslagen: Von unterwegs, zuhause, im Büro und in der Freizeit. Der Service muß das Anliegen schnell, einfach und zuverlässig bearbeiten. Und das alles unter Einbeziehung vorhandener Plattformen, Technologien und Geräte.   Das erfordert Serviceinnovationen, mit denen sich Kunden selbst oder untereinander helfen können. Aus Unternehmenssicht müssen diese Angebote vor allem effizient und zuverlässig im Zusammenspiel funktionieren, um positive Kundenerlebnisse zu schaffen und so die Weiterempfehlungsquote und damit Umsatz und Ergebnis zu steigern.   Welche Rolle spielen dabei ...


  • apfel-der-erkenntnis-1.1.jpg
    20jähriges Jubiläum Messe „Zukunft Personal“ 2019 – Ein Pflichttanz ohne Kür für eine ganze Branche…
    Die diesjährige ZP19 war auch eine Jubiläumsveranstaltung: die Personalermesse jährte sich schon zum zwanzigsten Mal! Doch gab es auch einen Grund zum Feiern? Oder war es auch hier der erkennbare Anfang vom Ende, den schon viele andere Messen hinter sich haben? Was die einst weltweit führende CEBIT schon hinter sich hat und bei der IAA aktuell diskutiert wird, könnte auch die ZP-Veranstalter treffen. Auch wenn überall die Zahl „20“ zu sehen war, war die Jubiläums-Messe eher Branchen-Pflicht denn HR-Kür.


  • Die Orientierungslosigkeit der CEO der DAX-Tanker (als Motivation für Hidden Champions, FLEAT, …)
    „Worauf soll ich meine Wettbewerbsanalyse stützen, wenn ich nicht mal weiß, wer morgen mein Wettbewerber ist?“ Ein Essay in der SZ beschreibt die Schwierigkeiten des deutschen C-Level, mit #VUCA umzugehen. Lesenswert, weil in dieser Drastik selten.


  • a56ce9b3f1497830e78f4bc6d360bd2b.jpg
    Die Sturmwarnung von Gabor Steingart und die Diskussion von Thomas Sattelberger und mir …
    Ohne die Hidden Champions wäre Deutschland heute schon ein Sanierungsfall. Sie produzieren jene ökonomische und damit auch politische Stabilität, mit der die GroKo hausieren geht.


  • Claas Relotius, der SPIEGEL und das Ende der Geschichte
    (...)  DER SPIEGEL hat unendlich viel bewirkt. Doch das war einmal. Die Nachfolger der Gründerbelegschaft nahmen den hart erarbeiteten Erfolg von einst und formten aus dem Blatt etwas, das den Anspruch des Gründers in Heuchelei verwandelte, machten aus Fakten Träume, und aus der journalistischen Berichterstattung eine Märchenerzählung. (...) Der Erfolg des alten Spiegel "lag nicht an solchen Protagonisten der “spiegelschen Märchenabteilung”. Wohl aber an Männern wie Juan Moreno. Oder auch Rudolf Augstein… So bleibt hier nur noch den Artikel mit dem Gedanken zu beenden, dass ich mich sehr gefreut hätte diesen komischen Vögeln im Mittelalter zu begegnen. Um ihre Vogelfreiheit zeitgemäß zu beenden… (Und im Hintergrund läuft leise Mozart, Die Zauberflöte: “Ein Vogelfänger wär ich ...


  • c_expert_talk_blue2_525-20181116131313-775.png
    Expert Talk – Interview IT Online und WMD Group
    S/4HANA verspricht mehr Flexibilität, Geschwindigkeit und Leistung. Aber vereinfacht S/4HANA auch die Finanzprozesse? IT Online hat bei der WMD Group nachgefragt. „Für den Bereich der Eingangsrechnungsverarbeitung lautet die Antwort leider nein“, sagen Dina Haack und Christian Breiholz vom SAP-Partner WMD Group. Beide Digitalisierungsexperten sind Gäste eines Expert-Talks zur Onlinekonferenz 2019 „Der Umstieg auf SAP S/4HANA – wie machen es andere Unternehmen?“ und berichten dort aus Kundenprojekten, ihre Erfahrungen und Empfehlungen. Zum Interview: https://it-onlinemagazin.de/wie-automatisiert-man-finanzprozesse-mit-sap-s-4hana/ 


  • Infografik-NetSkill-20150703-110
    Competence Site Administrator 06.06.2018
    Infografik-NetSkill-20150703-110
    Profil löschen
    Möchten Sie Ihr Competence Site Profil löschen?