• Anzahl: 48.196 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Universität Mannheim
    Mannheim, Produktionsmanagement (ABWL)
    Die Vorlesung gibt einen Überblick über ausgewählte Aspekte des strategischen und operativen Produktionsmanagements. Sie soll ein Grundverständnis für Produktionsmanagement vermitteln. Weitere Informationen erhalten Sie unter der unten angegebenen URL.


  • Hochschule Pforzheim - Gestaltung
    Fachhochschule Pforzheim: E- Commerce- Möglichkeiten und Grenzen des Online- Handels
    Vorlesungsskript von Prof. Dr. Elke Theobald zum Thema E-Commerce. Inhaltsübersicht: E-Commerce: Möglichkeiten und Grenzen des Online-Handels A. Einführung in E-Commerce 1. Definition des Begriffes 2. Elektronische Märkte 3. E-Commerce in der betriebswirtschaftlichen Wertschöpfungskette 3.1 Traditionelle Organisation 3.2 Anforderungen im industriellen Wettbewerb 3.3 Die Internetunterstützte Wertschöpfungskette 3.3.1 Der strategische Einsatz der Netzwerke u. der Internet-Technologien 3.3.2 Differenzierung von E-Commerce bezüglich der beteiligten Partner 3.4 Einsatz der Internet-Technologie in allen Unternehmensbereichen 3.5 Einfluss der Internet-Technologie auf Branchen B. E-Commerce in Marketing und Vertrieb 1. Online-Marketing 2. Das Internet im Verkaufsprozess 2.1 Interneteinsatz in ...


  • Börse
    Physischer oder virtueller Ort, an dem Wertpapiere, Währungen, Waren oder Dienstleistungen gehandelt werden.


  • Business-to-Consumer (B2C)
    Business-to-Consumer-Geschäft oder -Kontakt. E-Commerce zwischen Unternehmen und Kunden.


  • Dot.coms
    Eigentlich: Domänen in der Top-Level-Domain .com. Übertragen: US-Jargon für E-Commerce-Unternehmen. Unternehmen, die ihren Namen mit .com ergänzen, verdoppeln ihren Börsenwert - egal, was sie im Internet treiben. Das hat eine Untersuchung der Krannert School of Management ergeben. Diese Phänomen bezeichnete das Institut als "Dot-Com-Effekt". In letzter Zeit hat sich das Image der Dot.coms aber gewandelt. Viele Unternehmen verzichten daher auf die zunehmend als unseriös geltende Namenserweiterung.


  • Freie Verhandlungen
    Auch das klassische Gebiet für Offline-Kommunikation hat seinen Platz in B2B-Marktplätzen gefunden. So bietet Ariba ein Modul an, mit dem ein Käufer, ähnlich wie bei einer Reverse Auction, detailliert beschreiben kann, welches Produkt oder welche Dienstleistung er braucht. Die Software stellt automatisch die Punkte gegenüber, in denen die Antworten voneinander oder vom Gesuch abweichen. So kann der Käufer entscheiden, ob er eins der Angebote akzeptiert oder nachverhandeln möchte. Auch dieses Nachverhandeln läuft elektronisch ab.


  • E-Procurement
    Die Abwicklung von Geschäftsprozessen wie Kauf, Verkauf, Auftragsbestätigung, Rechnungsstellung, Zahlung und so weiter im Internet.