• Anzahl: 82 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • svl3
    Datenschutz ist auch ein Wettbewerbsvorteil – Kommentar zum Europäischen Datenschutztag
    Am 28. Januar wird, auf Initiative des Europarats, zum 9. Mal der Europäische Datenschutztag ausgerichtet. Zielsetzung des Datenschutztages ist es, das Bewusstsein für Datenschutz bei den Verbrauchern in der EU zu stärken. Für Unternehmen ist Datenschutz nicht nur ein rechtliches Muss, sondern auch die Chance auf einen Wettbewerbsvorteil. In einer digitalisierten Wirtschaft, die zunehmend auf datengetriebene Geschäftsmodelle setzt, ist das Vertrauen der Nutzer eine elementare Voraussetzung für Erfolg.


  • Stefan von Lieven
    Single Customer View – konsistenten Dialog entlang der Customer Journey führen
    Internetnutzer in Deutschland nutzten im Jahr 2014 durchschnittlich mit 2,4 Endgeräten (PC, Smartphone, Tablet) digitale Angebote, Tendenz steigend (Quelle: BVDW). Mobiles Marketing wird damit Pflicht. Doch Nutzer verwenden nicht nur verschiedene (mobile) Endgeräte sondern konsumieren (Marketing-)Informationen in einer Vielzahl von digitalen (mobilen) Kanälen. Sie lesen und versenden E-Mails, nutzen Social Media Angebote wie Facebook, Twitter Google+, Xing, LinkedIn, Pinterest oder Instagram, verwenden Apps auf ihren mobilen Endgeräten.


  • Stefan von Lieven
    Datenschutz ist auch ein Wettbewerbsvorteil – Interview mit Stefan von Lieven, CEO der artegic AG zum Europäischen Datenschutztag
    Herr von Lieven, wie sensibel sind Verbraucher in Deutschland für das Thema Datenschutz und was bedeutet das für Unternehmen? von Lieven: Deutsche Verbraucher haben eine hohe Sensibilität für Datenschutzfragen, wozu auch Veranstaltungen wie der Europäische Datenschutztag beitragen. Es gibt jedoch auch Unsicherheit und Skepsis gegenüber datengetriebenen Geschäftsmodellen - nicht zuletzt aufgrund von Datenskandalen und zum Teil aufgeregter öffentlicher Debatten. Unternehmen sollten diese Sorgen ernst nehmen. Es liegt in ihrer Verantwortung, Vertrauen in die kommerzielle Nutzung von Daten beim Verbraucher aufzubauen. Vertrauen ist die Grundlage für die kundenzentrierte Digitalisierung und Datenunterstützung aller Geschäftsmodelle, nicht nur im Bereich des Marketings. Ist Datenschutz ...


  • stefan Lieven
    #NextCRM – das Thema Real Time Marketing Automation ist die nächste wichtige Evolutionsstufe im digitalen Marketing – Interview mit Stefan von Lieven
    Die CRM-Community hatte gerade einmal Social, Mobile, Local, Big Data und Cloud als neue „Tools“ verinnerlicht, da wurde mit Touchpoints, Customer Experience Management und Customer Engagement deutlich, dass vor allem der Kunde im Mittelpunkt stehen sollte und dass dafür die funktionalen Silos von Marketing, Sales und Service vernetzt werden müssen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Zugleich gibt es Mahner, die darauf hinweisen, dass bei aller Innovation vor allem #RealCRM erst einmal funktionieren muss. Das Spektrum ist also zwischen • technologischer Innovation (Digitale Transformation), • Paradigmen- und Wertewandel und • realer Praxis-Welt weit aufgespannt. Raum für eine erneute Orientierung. Es stellt sich also wieder die Frage „Quo Vadis #NextCRM“? Es freut ...


  • svl3
    Warum Realtime Marketing Automation? – Treiber, Potenziale, Herausforderungen
    Die Anforderungen der Kunden an digitale Kommunikation steigen stetig an. Erfolgreiches Dialogmarketing muss heutzutage jedem einzelnen Kunden gemäß seiner Erwartungen und seiner Position im Customer Lifecycle exakt die Inhalte kommunizieren, die eine maximale Wirkung für Bindung und Kaufverhalten entfalten. Um diese Anforderungen umzusetzen, wird Technologie benötigt, die Lifecycle Kommunikation anhand in Echtzeit ausgewerteter Reaktionsdaten automatisiert steuert: kontextsensitiv, datenschutzkonform und in allen relevanten Dialogkanälen. Das Schlüsselwort heißt Realtime Marketing Automation.  


  • artegic Logo cmyk 300
    artegic AG 11.12.2014
    Thumbnail of https://www.artegic.de/big-data-und-recht
    Big Data und Recht – 23 Fragen und Antworten
    Big Data ist das Thema der Stunde. In der digitalen Wirtschaft hat sich Big Data zu einem wichtigen Wertschöpfungsfaktor entwickelt, den kaum ein Unternehmen noch ausser Acht lassen kann. Doch die Erfassung und Verarbeitung von großen Datenmengen unterliegt, insbesondere im kommerziellen Umfeld, einer Reihe gesetzlicher Vorschriften. Die renommierte Kanzlei Bird&Bird hat gemeinsam mit artegic die Checkliste 23 Fragen zu Big Data und Recht erstellt, die Unternehmen dabei hilft, rechtliche Fallstricke im Umgang mit Big Data zu vermeiden.


  • artegic Logo cmyk 300
    artegic AG 27.11.2014
    Digitale Marketing Trends 2015
    Digitale Marketing Trends 2015
    Die Etablierung einer Single Customer View an jedem Touchpoint bricht mit der auf Kanäle fixierten Sichtweise im Marketing und rückt den Nutzer ins Zentrum, der nicht mehr länger zwischen Kanälen unterscheidet. Legal Big Data Legal Big Data verschiebt den Fokus vom Datensammeln zur rechtssicheren Datennutzung. Marketing Engineering beschreibt die zunehmende Verschmelzung von Marketing und IT-Prozessen. Dies sind nur drei der acht Trends im digitalen Marketing, welche die artegic AG für das Jahr 2015 identifiziert hat. Alle acht Trends gibt es hier zum kostenlosen Download.