• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 128 Layout:
    Normal Übersicht
  • winfried felser

    Transformation: Wir müssen groß denken

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 03.07.2018
    Der Wandel, den wir erleben, ist so radikal, dass er nicht nur die Silos und Hierarchien hinfort fegt, sondern unsere klassischen Begriffe wie Produkt, Organisation oder Markt. Wir dürfen uns nicht im Kleinklein verlieren, warnt Winfried Felser.
  • Die Digitalisierung ist abgeschlossen! Endlich.

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 02.07.2018
    Nach einer Studie von Forrester und einem Beitrag von CIO.de glauben 20% der Unternehmen, dass sie ihre Digitalisierung bereits abgeschlossen haben. Ein fataler Irrtum! Offensichtlich wird die Einführung eines IT-Systems mit der Herausforderung verwechselt, sich kontinuierlich auf den Wandel von Ökonomie und Gesellschaft einzustellen. Hier brauchen wir Mahner, aber auch vor allem Macher, die Alternativen aufzeigen und mithelfen, wie eine erfolgreiche Transformation Deutschlands gelingt. Zum Glück gibt es Köpfe wie Christoph Plass (hier im Dialog mit Digitalisierungs-Urgestein Tim Cole), der auch beim NextAct 2020-Event in Köln wegweisende Konzepte aufzeigte, zugleich aber auch kritisch die ein oder andere „Disruption“ hinterfragte.
  • winfried felser

    Bei der DSGVO vom WM-Exit lernen: Nur defensiv ist selten erfolgreich!

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 02.07.2018
    Die deutsche Mannschaft konnte bei der WM nicht überzeugen. Zu defensiv wirkte das Spiel. Furcht vor der eigenen Courage ist selten eine gute Strategie, vor allem, wenn andere Wettbewerber weniger zögerlich sind und schon längst auf Offensive umgeschaltet haben. Das gilt auch für den Mittelstand in Zeiten der DSGVO. Statt sich nun durch mangelnde Datenschutz-Kompetenz in die Defensive drängen zu lassen, sollte der Mittelstand seine Agilität und Kundenorientierung für neue Datenchancen nutzen.
  • Warum ich nicht mehr Top Voices und Influencer sein sollte – Ihr aber schon!

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 28.06.2018
    Eigentlich sollte dieser Beitrag nur Felicitas von Kyaw (und andere) motivieren, sich auf den Weg des Influencers zu machen, um so neben der eigenen Erfolgsbasis auch die Transformationsbasis für die HR-Community zu stärken. Sukzessiv wuchs dieser Beitrag aber über diese ursprüngliche Motivation hinaus in Richtung genereller Reflexion zum Thema Influencer. Dabei ist der Anlass zunächst ein sehr persönlicher. Es ist eine großes Auszeichnung, zu den Top 25 Voices bei LinkedIn zu gehören und vor allem nun vom Personalmagazin als HR Influencer ausgezeichnet zu werden. Vor allem ist es aber Ausdruck einer neuen Relevanz des Themas "Influence" in der Aufmerksamkeits- und Wissens- und Kommunikationsökonomie. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter breit dabei unterstützen Influencer ("Thought ...
  • winfried felser

    “Macht Sinn!”, nur dann gelingt uns die Große (digitale) Transformation! Ein Appell u.a. gegen Brot & Spiele …

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 12.06.2018
    In diesem Beitrag wird ein Highlight eines HR-Events - die Präsentation der Studien von Frau Professor Jutta Allmendinger beim Hoffest - als Anlass genutzt, um über das BGE, das Bedingungslose Grundeinkommen, und andere fundamentale Fragen im Kontext der "Großen (digitalen) Transformation" und der disruptiven Wirkungen auf den Arbeitsmarkt und die Beschäftigung nachzudenken. Botschaft: Die Große Transformation wird uns ohne Sinnstiftung nicht gelingen, im schlimmsten Fall erwarten uns Dystopien, weil Menschen ohne Sinn Opfer neuer Verführer werden.
  • winfried felser

    DayOne-Workshop zur Digitalisierung: “New Work”, “Design Thinking” und “Disruption” zusammendenken!

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 06.06.2018
    Kluge Unternehmen hinterfragen regelmäßig (z.B. Führungsmeeting) ihren Erfolg und suchen immer wieder nach neuen Impulse für ihre Zukunftsfähigkeit. Für ihre "Große Transformation" brauchen sie ein "Großes Bild", das das Neudenken von Organisation, Produkten/Services und Märkten integriert. Der Begriff der "Digitalisierung" ist hier substantiell zu schwach, um dieses Bild zu liefern und degeneriert oft zu "Cargo-Kulten", also Lösungsansätzen, die zu kurz springen. Substantielleren Partial-Ansätzen wie "New Work" ("Ambidextrie", ...), Design Thinking ("Customer Development", ...) oder Disruption ("Job to be done", ...) fehlen u.a. Integration und Einheitlichkeit der Konzepte.
  • winfried felser

    Power of Pull und WHYral Transformation – Wir brauchen eine neue Gravitations-Theorie

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 16.05.2018
    Wertschöpfung und das Management der Wertschöpfung wandeln sich mit der Digitalisierung radikal. Mit tradierten Logiken sind die neuen Komplexitäten nicht zu bewältigen. Sagt Winfried Felser.
Ihre Seiten