• Anzahl: 76 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Dr. Bodo R. V. Antonic
    Geist will schweben, nicht in Ketten liegen.


  • ssi_logo_100_kurz_2012-1.png
    SSI SCHÄFER
    19.04.2017
    LET’S TALK: Die Expertenrunde von SSI SCHÄFER – „Handel und Automation – wohin geht die Reise?“ HARIBO | ZALANDO | SSI SCHÄFER
    Logistik ist Kernkompetenz und Werteversprechen an den Kunden.
    Im Handel geht es – unabhängig von der Branche – um eine schnelle, kostengünstige globale Lieferung. Die sofortige Befriedigung des Kaufwunsches ist dabei Treiber der Logistik und stellt Produzenten, Einzelhändler oder Retail-Partner vor eine große Herausforderung: Der Kunde will seine Ware schnellstmöglich bei sich zu Hause haben. Die Automatisierung logistischer Prozesse ist dabei Enabler und Differenzierungsmerkmal zu Marktbegleitern. Eine durchdachte Logistik ist aus Operations-, Marketing- und Technologiesicht eine Kernkompetenz und wirkt sich letztendlich positiv auf die Kundenzufriedenheit aus.


  • ssi_logo_100_kurz_2012-1.png
    SSI SCHÄFER
    19.04.2017
    Highlights: LET’S TALK von SSI SCHÄFER – “Die Rolle der Robotik und FTS in der Intralogistik”
    Robotik und FTS ergänzen den Menschen in intralogistischen Arbeitsprozessen und erzielen ergonomische Entlastungen
    Roboter und Fahrerlose Transportsysteme haben sich in den letzten Jahren deutlich als unterstützende Technologien für stationäre und vernetzte Aufgaben in der Intralogistik positioniert. Dabei übernehmen die autonom fahrenden und handelnden Maschinen zunehmend Arbeitsprozesse, die den Mitarbeiter unterstützen – beispielsweise bei repetitiven Arbeitsschritten oder beim Transportieren und Kommissionieren von schweren Ladungen. Die ergonomische Entlastung des Menschen und die damit einhergehende Effizienzsteigerung stehen bei automatisierten und teilautomatisierten Lösungen im Vordergrund. In Zukunft werden sich hybride Arbeitsprozesse aus der Kombination von Mensch und autonomen Systemen durchsetzen. Der Entscheidungsträger logistischer Abläufe bleibt dabei zukünftig der Mitarbeiter hinter ...


  • ssi_logo_100_kurz_2012-1.png
    SSI SCHÄFER
    29.03.2017
    Zusammenfassung von LET’S TALK von der LogiMAT 2017 – Thema: „Die Rolle der Robotik und FTS in der Intralogistik“
    Die Expertenrunde von SSI SCHÄFER mit n-tv Moderatorin Gesa Eberl.
    Den gesamten Talk gibt es hier: https://youtu.be/XQ7aDKNM42c Zusammenfassung von LET’S TALK – Die Expertenrunde von SSI SCHÄFER mit n-tv Moderatorin Gesa Eberl. Thema: „Die Rolle der Robotik und FTS in der Intralogistik“ Robotik und FTS ergänzen den Menschen in intralogistischen Arbeitsprozessen und erzielen ergonomische Entlastungen Roboter und Fahrerlose Transportsysteme haben sich in den letzten Jahren deutlich als unterstützende Technologien für stationäre und vernetzte Aufgaben in der Intralogistik positioniert. Dabei übernehmen die autonom fahrenden und handelnden Maschinen zunehmend Arbeitsprozesse, die den Mitarbeiter unterstützen – beispielsweise bei repetitiven Arbeitsschritten oder beim Transportieren und Kommissionieren von schweren Ladungen. Die ergonomische Entlastung des ...


  • Standard Rückfall-Bild

    27.02.2017
    Biopic: Péter Horváth zum 80. Geburtstag – Controller aus Leidenschaft
    Péter Horváth – Controller aus Leidenschaft Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen – dieses Motto des Philosophen Cicero hat sich auch Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth zu eigen gemacht. Am 3. Februar 2017 feierte der erfolgreiche Unternehmer und Hochschullehrer seinen 80. Geburtstag. Péter Horváth hat viel erreicht und noch viel vor. Der mittlerweile emeritierte Professor der Universität Stuttgart, der davor den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland an der TU Darmstadt aufbaute, gilt als Pionier des Controllings im deutschsprachigen Raum. Sein 1979 erschienenes Standardwerk „Controlling“ ist bereits in der 13. Auflage erschienen – bald kommt sogar eine chinesische und russische Übersetzung auf den Buchmarkt. Außerdem ist er Autor von mehr als 40 Fachbüchern und ...


  • Managementkonzepte – Ziele, Sinn, Agilität 3/11 (Vortrag Dr. Bodo Antonic)
    Wie bereite ich das Unternehmen vor? Die Antwort heißt Agilität - nicht in erster Linie als Methode, sondern als unternehmerische Grundhaltung.
    Bewährte Managementkonzepte reichen heute nicht mehr aus, da sich das Umfeld (Gesellschaft, Politik, Märkte, Kunden, Mitarbeiter) deutlich fragmentierter, ambivalenter und damit bewegt darstellt. Wo früher Klarheit und lineare Prozesse vorherrschten, dominiert heute eine intransparente Ambivalenz. Wie bereite ich das Unternehmen vor? Die Antwort heißt Agilität - nicht in erster Linie als Methode, sondern als unternehmerische Grundhaltung. Die sich daraus ergebende Entschlackung, die Relativierung bzw. der Wegfall bekannten Wissens fordert das Management heraus.


  • Managementkonzepte – Ziele, Sinn, Agilität 2/11 (Vortrag Dr. Bodo Antonic)
    Warum soll ich arbeiten? Mehr denn je stellen sich Mitarbeiter diese Sinnfrage. Management muss mehr denn je, die an sie gerichtete Sinnfrage beantworten.
    Warum soll ich arbeiten? Mehr denn je stellen sich Mitarbeiter die Sinnfrage, da gesellschaftliche Normen ("Schaffste was, haste was, biste was") fallen und das steigende Erbvolumen die wirtschaftliche Notwendigkeit zur Arbeit reduziert. Management muss mehr denn je, die an sie gerichtete Sinnfrage beantworten. Freiheit ist eine dieser dringend gesuchten Sinnbeiträge. Diese Freiheit, die kreative Freiräume erschafft und zugleich eine magnetische Wirkung auf „Sinnsucher“ wie die GenY ausübt.