Veröffentlicht am 17.10.2008

Die Wissensgesellschaft der Zukunft ist eine Kompetenzgesellschaft, der globale Konkurrenzkampf der Zukunft wird als "Kompetenzkampf" ausgetragen. Diese Entwicklungen fordern undfördern das Kompetenzlernen im Netz bzw. im Netzwerk.

Die Schlussfolgerung für erfolgreiches Kompetenzlernen im Netz ist ebenso einfach wie fundamental. Nur Lernsysteme, die Prozesse der Bewältigung realer Schwierigkeiten in der Praxis und echte, emotional-motivational herausfordernde Entscheidungssituationen bieten, werden Kompetenzlernen fördern. Und das ist mit klassischer E-Learning- Software kaum, mit Lern- und Kommunikationsinstrumenten des Web 2.0, der sogenannten Social Software, vorzüglich möglich. New Blended Learning fungiert dabei als Brücke zwischen den innovativen Bereichen Kompetenzentwicklung und Social Software bzw. Web 2.0.

Inhalt:
"Kompetenzentwicklung im Netz" führt Sie in diese innovative Begriffswelt des Kompetenzlernens ein und zeigt praxiserprobte Wege der Kompetenzerfassung und -entwicklung mit Blended Learning und Social Software, wie z.B. Wikis, Blogs oder E-Portfolios. Der hier vorgestellte Verfahrensvorschlag KOBLESS ‑ Kompetenzentwicklung mit Blended Learning und Social Software ‑ versucht nicht, Kompetenzen wissensartig zu vermitteln, sondern zeigt die Möglichkeiten von Kompetenzentwicklungsprozessen auf.
Die ersten Erfahrungen aus der Praxis, die hier vorgestellt werden, sind sehr ermutigend.

Zielgruppe:
Das Buch wendet sich an Führungskräfte in Unternehmen und Öffentlichen Verwaltungen, Personalmanager und -entwickler, Organisationsentwickler, Wissensmanager, Bildungsanbieter und Trainer bzw. Tutoren.

Lesen Sie aus dem Buch Kompetenzentwicklung im Netz - New Blended Learning mit Web 2.0 das Kapitel "Kommunikationsinstrumente im Netz" von Prof. Dr. John Erpenbeck und Prof. Dr. Werner Sauter.

Mit freundlicher Genehmigung der Personalwirtschaft, eine Marke von Wolters Kluwer Deutschland

Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (5 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!

Weiterführende URLS