Veröffentlicht am 22.10.2019

Immer kürzere Lieferzeiten und steigende Servicequalität einerseits, Nachwuchsmangel und älter werdende Belegschaften andererseits – Logistikunternehmen stehen vor neuen Herausforderungen, was die Arbeitsorganisation betrifft. Die Generationen Y und Z fordern eine bessere Work-Life-Balance während die Best Ager alternsgerechte Arbeitskonzepte benötigen. Gleichzeitig verlangen volatile Absatzmärkte und anspruchsvolle Kunden nach noch mehr Flexibilität. Der klassische Fokus auf die Kostenoptimierung reicht in Zeiten von New Work und Industrie 4.0 nicht mehr aus. Arbeiten 4.0 in der Logistik, das heißt Arbeitszeiten im Sinne von Unternehmen und Mitarbeitern agil und bedarfsoptimiert zu gestalten. Eine Schichtplanung muss deshalb vier Dimensionen berücksichtigen: Auslastung und Kosten sowie Arbeitszeitwünsche und Qualifikationen der Mitarbeiter. Digitales Workforce Management hilft, diese Komplexität zu managen.

Ein Auszug aus dem Buch "Next Workforce Management – Competence Book Nr. 27: Im Zeitalter von Regulation, KI und Humanzentrierung".
Das ganze Buch finden Sie hier.

Downloads

Seite: 1 von 4
  • Seite 1
  • Seite 2
  • Seite 3
  • Möchten Sie weiterlesen?

    Weitere Seiten warten auf Sie. Laden Sie jetzt das vollständige Dokument (4 Seiten) als PDF-Datei herunter, völlig kostenfrei!