Veröffentlicht am 02.09.2020

Für nahezu jedes Projekt stellt sich die Frage nach dem Nutzen und der Wirtschaftlichkeit. Insbesondere für PLM-Projekte ist es wichtig eine tragfähige Sicht auf den Invest und den erwarteten Return zu entwickeln, da diese in der Regel eine hohe Komplexität mit sich bringen. Neben der Einbindung mehrerer Fachbereiche, der Unternehmens-IT und ggf. externer Experten, geht es auch um Aufwände für den Umbau von Prozessen, die Umsetzung neuer Strukturen und Konzepte sowie größere Investitionen in Software-Lizenzen und Hardware-Architekturen. Die Komplexität der Inhalte und übergreifenden Effekte lassen den zugehörigen Business Case oft zu einem kleinen Vorprojekt werden. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, einen Business Case zu gestalten. Im Laufe der Jahre haben wir unsere PLM Business Cases konsolidiert und ein UNITY-Vorgehensmodell entwickelt, dass den strukturierten Aufbau in einem PLM-Projekt individuell unterstützt. Neben dem methodischen Vorgehen beleuchten unsere Experten Walter Heydari, Magnus Meier und Dirk Zint in diesem Online Seminar auch typische PLM-Nutzeneffekte, deren Abhängigkeiten und Nutzenpotenziale. Wir geben Ihnen Impulse zur richtigen Strukturierung eines Business Cases und zur Ermittlung eines belastbaren und nachvollziehbaren ROI. Dies schafft Transparenz für das Management und ermöglicht ein belastbare Entscheidung.

Video