Veröffentlicht am 29.10.2019

1.1          Ausgangspunkte

Wegen der Komplexerer Aufgabe, dynamische Märkte rascher technologischen Entwicklung und schwierigen wirtschaftlichen Situationen erfordert der Unternehmen zwangsläufig eine größere Annäherung der Fachbereiche zueinander und zu mehr interdisziplinäre Tätigkeit.[1] Die Abwicklung von Projektvorhaben verlangt deshalb in immer stärkerer Ganzheitsentwurf, die allein zu optimalen Systemlösungen führen können. Aus diesem Grund muss am Anfang eines neuen Projektes die gleichrangige Einhaltung aller erforderlich Fachbereiche gewährleistet sein. Mithilfe des Projektmanagement kann beim Anfang einer Idee ein Projekthandeln rechtzeitig erkennt und die Projektwürdigkeit gut beurteilt werden.

In vielen Unternehmen jedoch fehlen ganzheitliche Projektmanagement, die die Basis für eine effiziente Organisation, hohe Qualität und Kundenorientierung sind. Tatsächlich sind viele Untersuchungen gezeigt, dass ca. 85 % der Projekte nicht rechtzeitig zu Ende gebracht werden können oder der Teams ihre vereinbarten Ziele nicht erreichen. Der Verdacht liegt also nahe, dass eine Prozessoptimierung zu besseren Ergebnissen führen kann. Dieser Behauptung soll diese Bachelorarbeit auf den Grund gehen.

 

Als eine duale Studentin soll die Theorie von Projektmanagement im Unternehmen umsetzen. An der Praxisphase haben ein hoher Stellenwert, ebenso wie das Erlernen von Tätigkeit wie Projektplanung, Projektsteuerung und Umsetzung. Es gibt viele Auslöser von Projekten wie zum Beispiel neue Herausforderung für Unternehmen als Umfeld, deren Bewältigung eine gewisse Komplexität aufweist (neue gesetzlichen Rahmenbedingungen, neue Wettbewerbssituation und neue Strategie im Markt…) oder  eine komplexe Anfrage